TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Gestaltung schulischer Berufsorientierung: ein theoretisch und empirisch fundiertes Konzept mit Handlungsempfehlungen für Praxis und Forschung

Kayser, Hans (2013):
Gestaltung schulischer Berufsorientierung: ein theoretisch und empirisch fundiertes Konzept mit Handlungsempfehlungen für Praxis und Forschung.
Darmstadt, Germany, ULB Darmstadt tuprints, TU Darmstadt, [Online-Edition: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/3521],
[Ph.D. Thesis]

Abstract

Diese Arbeit legt ein theoretisch und empirisch fundiertes Konzept zur Gestaltung von Berufsorientierung Jugendlicher an deutschen Sekundarschulen vor. Dazu betrachtet die Arbeit zunächst den deutschsprachigen Diskurs um Berufsorientierung sowie den internationalen Diskurs zu Berufswahltheorien. Mit Hilfe der Eingrenzungs- und Kompromisstheorie Linda Gottfredsons (vgl. 1981, 1996, 2002 & 2005) und der ökologischen Systemtheorie Urie Bronfenbrenners (vgl. 1981) erstellt die Arbeit anschließend ein Modell relevanter Akteure und Maßnahmen. Dieses Modell dient als Struktur zur Sammlung und Analyse vorhandener Forschungs- und Evaluationsberichte zu den aufgezeigten Akteuren und Maßnahmen im Rahmen einer integrativen Review. Das Ergebnis ist eine Standortbestimmung des aktuellen Forschungsstandes, die sowohl Hinweise für weitere Forschungsvorhaben als auch die Erstellung eines Konzepts mit Empfehlungen für Praktiker erlaubt. Die Arbeit nutzt zudem eine erste Beurteilung des Konzepts durch Berufsorientierungslehrer im Rahmen einer Gruppendiskussion um erste Hinweise für eine Umsetzung des Konzepts in der Praxis zu bieten.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2013
Creators: Kayser, Hans
Title: Gestaltung schulischer Berufsorientierung: ein theoretisch und empirisch fundiertes Konzept mit Handlungsempfehlungen für Praxis und Forschung
Language: German
Abstract:

Diese Arbeit legt ein theoretisch und empirisch fundiertes Konzept zur Gestaltung von Berufsorientierung Jugendlicher an deutschen Sekundarschulen vor. Dazu betrachtet die Arbeit zunächst den deutschsprachigen Diskurs um Berufsorientierung sowie den internationalen Diskurs zu Berufswahltheorien. Mit Hilfe der Eingrenzungs- und Kompromisstheorie Linda Gottfredsons (vgl. 1981, 1996, 2002 & 2005) und der ökologischen Systemtheorie Urie Bronfenbrenners (vgl. 1981) erstellt die Arbeit anschließend ein Modell relevanter Akteure und Maßnahmen. Dieses Modell dient als Struktur zur Sammlung und Analyse vorhandener Forschungs- und Evaluationsberichte zu den aufgezeigten Akteuren und Maßnahmen im Rahmen einer integrativen Review. Das Ergebnis ist eine Standortbestimmung des aktuellen Forschungsstandes, die sowohl Hinweise für weitere Forschungsvorhaben als auch die Erstellung eines Konzepts mit Empfehlungen für Praktiker erlaubt. Die Arbeit nutzt zudem eine erste Beurteilung des Konzepts durch Berufsorientierungslehrer im Rahmen einer Gruppendiskussion um erste Hinweise für eine Umsetzung des Konzepts in der Praxis zu bieten.

Place of Publication: Darmstadt, Germany
Publisher: ULB Darmstadt tuprints
Uncontrolled Keywords: Berufsorientierung, Studienorientierung, Berufswahl, Schule, Konzept, integrative Review, Inhaltsanalyse, Handlungsempfehlung
Divisions: 03 Department of Human Sciences > Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik
03 Department of Human Sciences
Date Deposited: 28 Jul 2013 19:55
Official URL: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/3521
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-35216
Referees: Ziegler, Prof. Dr. Birgit and Rützel, Prof. Dr. Josef
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 17 July 2013
Alternative keywords:
Alternative keywordsLanguage
vocational orientation, career choice, school, concept, integrative review, content analysis, recommendationsEnglish
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
This thesis offers a concept for vocational orientation in German secondary schools, which is grounded in theory and empirical research. To do so, the thesis first looks into the German discourse about vocational orientation as well as the international discourse about career choice theory. Combining Linda Gottfredson’s theory of circumscription and compromise (1981, 1996, 2002 & 2005) along with the ecological systems theory of Urie Bronfenbrenner (1981) the thesis creates a model of relevant stakeholders and measures. This model serves as a structure to collect and analyze current research and evaluation reports regarding the relevant stakeholders and measures through an integrative review. The result is an overview of the current state of research and allows both, suggestions for future research and the creation of a concept with specific recommendations for practitioners. This thesis also uses a first evaluation of the concept from a group discussion with practitioners to offer first indications how the concept might be implemented into practice.English
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item