TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Ein modultheoretischer Beitrag zur sicheren Kommunikation

Hentschke, Christoph (2009):
Ein modultheoretischer Beitrag zur sicheren Kommunikation.
Institut für Automatisierungstechnik / Fachgebiet Regelungstheorie und Robotik, [Online-Edition: urn:nbn:de:tuda-tuprints-14282],
[Master Thesis]

Abstract

Die Auffassung eines dynamischen Systems als Modul ermöglicht einen einfachen Zugang zu systemtheoretischen Eigenschaften. In dieser Arbeit wird ein beispielorientiertes Vorgehen zum Nachweis der Invertierbarkeit und Steuerbarkeit stückweise linearer diskreter SISO Systeme mit Hilfe der Modultheorie gezeigt. Systeme dieser Klasse sind interessant für Anwendungen im Bereich der Kryptographie, da sie eine komplexe Dynamik aufweisen, aber dennoch einfach zu realisieren sind. Erfüllt ein System die erwähnten Eigenschaften, besitzt es die strukturellen Voraussetzungen für die Verwendung zur selbstsynchronisierenden Stromverschlüsselung.

Item Type: Master Thesis
Erschienen: 2009
Creators: Hentschke, Christoph
Title: Ein modultheoretischer Beitrag zur sicheren Kommunikation
Language: German
Abstract:

Die Auffassung eines dynamischen Systems als Modul ermöglicht einen einfachen Zugang zu systemtheoretischen Eigenschaften. In dieser Arbeit wird ein beispielorientiertes Vorgehen zum Nachweis der Invertierbarkeit und Steuerbarkeit stückweise linearer diskreter SISO Systeme mit Hilfe der Modultheorie gezeigt. Systeme dieser Klasse sind interessant für Anwendungen im Bereich der Kryptographie, da sie eine komplexe Dynamik aufweisen, aber dennoch einfach zu realisieren sind. Erfüllt ein System die erwähnten Eigenschaften, besitzt es die strukturellen Voraussetzungen für die Verwendung zur selbstsynchronisierenden Stromverschlüsselung.

Uncontrolled Keywords: Stückweise lineare diskrete SISO-Systeme, Selbstsynchronisierende Stromverschlüsselung, Modultheorie, Steuerbarkeit, Invertierbarkeit
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institut für Automatisierungstechnik und Mechatronik > Control Methods and Robotics
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institut für Automatisierungstechnik und Mechatronik
Date Deposited: 21 Jul 2009 09:26
Official URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-14282
License: Creative Commons: Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0
Referees: Listmann, Kim
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 1 June 2009
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
The consideration of a dynamical system as a modul enables a simple access to systemtheoretical properties. In this thesis a practical procedure for the verification of invertibility and controllability of piecewise linear discrete-time SISO systems is provided. Systems of this class are of interest for application in cryptography, because they include complex dynamics and an easy implementation at the same time. If a system complies with the mentioned properties, it provides the structural requirements for the application as a self-synchronizing stream cipher.English
Considérer un système dynamique comme un module permet un accès simple aux propriétés des systèmes. Dans ce manuscrit une procédure pour la vérification d'inversibilité et commandabilité des systèmes SISO linéaires par passages est présentée. Des systèmes de cette classe sont intéressants pour les applications en chryptographie car ils incluent une dynamique complexe ainsi qu'une implémentation simple. Si un système vérifie les propriétés mentionnées, ce système dispose de la structure requise pour une application de chiffrement par flot synchronisé autonome.French
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item