TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Ein Überblick über Kollisionswarnsysteme in der allgemeinen Luftfahrt

Santel, Christoph G. (2011):
Ein Überblick über Kollisionswarnsysteme in der allgemeinen Luftfahrt.
In: 35. Symposium für Segelflugzeugentwicklung, Gersfeld/Rhön, [Online-Edition: http://www.fsr.tu-darmstadt.de/media/fachgebiet_fsr/forschun...],
[Conference or Workshop Item]

Abstract

Zusammenstöße in der Luft sind eine regelmäßige Ursache für Unfälle in der allgemeinen Luftfahrt (AL). Die fortschreitende Miniaturisierung von Elektronik und Mikroprozessoren, sowie deren Preisentwicklung, hat zur Folge, dass im letzten Jahrzehnt eine Reihe von Kollisionswarnsystemen entwickelt wurden, welche speziell auf die Bedürfnisse der AL zugeschnitten sind. Die am Markt verfügbaren Systeme beruhen meist auf der Analyse von Transpondersignalen oder auf einer Bekanntgabe von Positionsdaten, welche mittels Satellitennavigation ermittelt werden. Wegen seiner klaren Ausrichtung an den Bedürfnissen der AL, der geringen Systemkosten, seiner weiten Verbreitung sowie großen Beliebtheit wird die Entwicklung des FLARM-Systems genauer betrachtet. Es wird gezeigt, dass sich die meisten Entwicklungen des Systems entweder auf die Weiterentwicklung der verwendeten Hardware beziehen, oder sich mit Flugphasen-Identifikation und Konflikterkennung beschäftigen. Der verfügbaren Literatur zur Folge wurden bei der Entwicklung der Mensch-Maschine-Schnittstelle (MMS) des FLARM-Systems - sowie bei gängigen kompatiblen Geräten - pragmatische Ansätze verwendet. Dieser Feststellung folgend konnten keine nennenswerten Untersuchungen zum Entwurf von MMS für Kollisionswarngeräte gefunden werden, welche auf die Bedürfnisse der AL zugeschnitten sind. Nach der Formulierung mehrerer sich hieraus ergebender Fragen zum MMS-Entwurf wird als erste Untersuchung eine Marktstudie gängiger MMS für Kollisionswarnsysteme in der AL durchgeführt. Die Schnittstellen können - abhängig vom primär angesprochenen Wahrnehmungskanal; sowie von der Schnittstellenkomplexität - mehreren Kategorien und Unterkategorien zugeordnet werden. Am Ende des Vortrages wird vorgeschlagen, dass weitere Untersuchungen zur Effektivität der verschiedenen MMS für diverse Flugführungsaufgaben experimentell durchgeführt werden sollen.

Item Type: Conference or Workshop Item
Erschienen: 2011
Creators: Santel, Christoph G.
Title: Ein Überblick über Kollisionswarnsysteme in der allgemeinen Luftfahrt
Language: German
Abstract:

Zusammenstöße in der Luft sind eine regelmäßige Ursache für Unfälle in der allgemeinen Luftfahrt (AL). Die fortschreitende Miniaturisierung von Elektronik und Mikroprozessoren, sowie deren Preisentwicklung, hat zur Folge, dass im letzten Jahrzehnt eine Reihe von Kollisionswarnsystemen entwickelt wurden, welche speziell auf die Bedürfnisse der AL zugeschnitten sind. Die am Markt verfügbaren Systeme beruhen meist auf der Analyse von Transpondersignalen oder auf einer Bekanntgabe von Positionsdaten, welche mittels Satellitennavigation ermittelt werden. Wegen seiner klaren Ausrichtung an den Bedürfnissen der AL, der geringen Systemkosten, seiner weiten Verbreitung sowie großen Beliebtheit wird die Entwicklung des FLARM-Systems genauer betrachtet. Es wird gezeigt, dass sich die meisten Entwicklungen des Systems entweder auf die Weiterentwicklung der verwendeten Hardware beziehen, oder sich mit Flugphasen-Identifikation und Konflikterkennung beschäftigen. Der verfügbaren Literatur zur Folge wurden bei der Entwicklung der Mensch-Maschine-Schnittstelle (MMS) des FLARM-Systems - sowie bei gängigen kompatiblen Geräten - pragmatische Ansätze verwendet. Dieser Feststellung folgend konnten keine nennenswerten Untersuchungen zum Entwurf von MMS für Kollisionswarngeräte gefunden werden, welche auf die Bedürfnisse der AL zugeschnitten sind. Nach der Formulierung mehrerer sich hieraus ergebender Fragen zum MMS-Entwurf wird als erste Untersuchung eine Marktstudie gängiger MMS für Kollisionswarnsysteme in der AL durchgeführt. Die Schnittstellen können - abhängig vom primär angesprochenen Wahrnehmungskanal; sowie von der Schnittstellenkomplexität - mehreren Kategorien und Unterkategorien zugeordnet werden. Am Ende des Vortrages wird vorgeschlagen, dass weitere Untersuchungen zur Effektivität der verschiedenen MMS für diverse Flugführungsaufgaben experimentell durchgeführt werden sollen.

Uncontrolled Keywords: Collision Avoidance, FLARM, Human-Machine-Interface, General Aviation
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering
16 Department of Mechanical Engineering > Institute of Flight Systems and Automatic Control (FSR)
Event Title: 35. Symposium für Segelflugzeugentwicklung
Event Location: Gersfeld/Rhön
Date Deposited: 24 Nov 2011 12:13
Official URL: http://www.fsr.tu-darmstadt.de/media/fachgebiet_fsr/forschun...
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item