TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Beitrag zur NOx - Simulation eines Ottomotors im Instationärbetrieb

Sabathil, Daniel :
Beitrag zur NOx - Simulation eines Ottomotors im Instationärbetrieb.
[Online-Edition: urn:nbn:de:tuda-tuprints-22869]
TU Darmstadt
[Dissertation], (2010)

Offizielle URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-22869

Kurzbeschreibung (Abstract)

Das in dieser Arbeit erarbeitete empirische Stickoxidmodell bietet die Möglichkeit, die Stickoxidemissionen eines homogenen Ottomotors vorhersagen oder nachrechnen zu können. Die Anwendungsgebiete des Modells sind wie folgt definiert: 1. Die Vorhersage von NO Rohemissionen 1.1. als OnBoard Funktion von Motorsteuergeräten 1.2. als Modul von Simulationssoftware zur Gesamtfahrzeugsimulation 2. Die Überprüfung von NO Rohemissionen als Diagnosewerkzeug z.B. an Motorenprüfständen Im Rahmen der Arbeit wurden die grundlegenden Zusammenhänge der thermischen Stickstoffmonoxidbildung erarbeitet. Hierzu wurden die chemischen Vorgänge mittels Gleichgewichtsbrechung und Reaktionskinetik nachgebildet. Die Stickoxidbildung wurde sowohl in einem thermischen Reaktor wie auch mit Hilfe einer theoretischen Prozessrechnung einer Hubkolbenmaschine simuliert und die Haupteinflussgrößen herausgestellt. Unter Berücksichtigung der Haupteinflussgrößen wurde unter Verwendung von Messdaten ein empirisches Stickoxidmodell für homogen betriebene Ottomotoren entwickelt. Diese beruht auf der Verwendung von Polynomen höherer Ordnung

Typ des Eintrags: Dissertation
Erschienen: 2010
Autor(en): Sabathil, Daniel
Titel: Beitrag zur NOx - Simulation eines Ottomotors im Instationärbetrieb
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Das in dieser Arbeit erarbeitete empirische Stickoxidmodell bietet die Möglichkeit, die Stickoxidemissionen eines homogenen Ottomotors vorhersagen oder nachrechnen zu können. Die Anwendungsgebiete des Modells sind wie folgt definiert: 1. Die Vorhersage von NO Rohemissionen 1.1. als OnBoard Funktion von Motorsteuergeräten 1.2. als Modul von Simulationssoftware zur Gesamtfahrzeugsimulation 2. Die Überprüfung von NO Rohemissionen als Diagnosewerkzeug z.B. an Motorenprüfständen Im Rahmen der Arbeit wurden die grundlegenden Zusammenhänge der thermischen Stickstoffmonoxidbildung erarbeitet. Hierzu wurden die chemischen Vorgänge mittels Gleichgewichtsbrechung und Reaktionskinetik nachgebildet. Die Stickoxidbildung wurde sowohl in einem thermischen Reaktor wie auch mit Hilfe einer theoretischen Prozessrechnung einer Hubkolbenmaschine simuliert und die Haupteinflussgrößen herausgestellt. Unter Berücksichtigung der Haupteinflussgrößen wurde unter Verwendung von Messdaten ein empirisches Stickoxidmodell für homogen betriebene Ottomotoren entwickelt. Diese beruht auf der Verwendung von Polynomen höherer Ordnung

Fachbereich(e)/-gebiet(e): 16 Fachbereich Maschinenbau > Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantrieben (VKM)
16 Fachbereich Maschinenbau
Hinterlegungsdatum: 01 Okt 2010 12:11
Offizielle URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-22869
Referenten: Beidl, Prof. Dr. Christian ; Spicher, Prof. Dr. Ulrich
Datum der mündlichen Prüfung / Verteidigung / mdl. Prüfung: 6 Mai 2010
Alternatives Abstract:
Alternativer AbstractSprache
In this thesis an empirical model was developed to predict the nitrogen monoxide emissions of a homogenous gasoline engine. The application range is defined as following: 1. Prediction of NOx raw emissions a. onboard function in IC engine controllers b. as a module of simulation software in vehicle simulation 2. Diagnosis of an exhaust bench at engine dynamometers In this thesis the fundamental relation of thermal nitrogen monoxide formation have been gathered. Therefore the chemical process has been simulated by equilibrium calculation and reaction kinetics. This simulation system has been used to simulate the process in a thermal processor and an IC engine, to work out the main parameters for nitrogen monoxide formation. Under consideration of the main drivers of nitrogen monoxide formation an engine data based empirical model has been created. The model is based on polynomial equations.Englisch
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen