TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Helikal chirale Polyacetylene in der Katalyse und Analytik

Meyer, Nils-Christopher (2012)
Helikal chirale Polyacetylene in der Katalyse und Analytik.
Technische Universität Darmstadt
Ph.D. Thesis, Primary publication

Abstract

In dieser Arbeit wird die Eignung funktionalisierter, helikal chiraler Polyacetylene als Rückgrat für Organokatalysatoren untersucht. Dazu wurden Copolymere aus einem Thioharnstoff basierten Monomer und einem chiralen Valin-basiertem Phenylacetylen Monomer synthetisiert. Das neuartige Monomer zeigte die gewünschte Aktivität, allerdings war das erhaltene Copolymer katalytisch nicht aktiv. Daneben wurden lyotrop flüssigkristalliner Phasen auf Basis der einhändig helikalen Polyacetylene gebildet und als Orientierungsmedium für die Bestimmung residual dipolarer Kopplungen erfolgreich eingesetzt. Die aus den helikal chiralen Polyacetylenen erhaltenen lyotrop flüssigkrisallinen Phasen zeigten dabei im Vergleich mit den bisher bekannten Orientierungsmedien ein herausragendes enantiodifferenzierendes Verhalten.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2012
Creators: Meyer, Nils-Christopher
Type of entry: Primary publication
Title: Helikal chirale Polyacetylene in der Katalyse und Analytik
Language: German
Referees: Reggelin, Prof. Dr. Michael ; Rehahn, Prof. Dr. Matthias ; Griesinger, Prof. Dr. Christian
Date: 31 May 2012
Place of Publication: Darmstadt
Refereed: 30 April 2012
URL / URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-29744
Abstract:

In dieser Arbeit wird die Eignung funktionalisierter, helikal chiraler Polyacetylene als Rückgrat für Organokatalysatoren untersucht. Dazu wurden Copolymere aus einem Thioharnstoff basierten Monomer und einem chiralen Valin-basiertem Phenylacetylen Monomer synthetisiert. Das neuartige Monomer zeigte die gewünschte Aktivität, allerdings war das erhaltene Copolymer katalytisch nicht aktiv. Daneben wurden lyotrop flüssigkristalliner Phasen auf Basis der einhändig helikalen Polyacetylene gebildet und als Orientierungsmedium für die Bestimmung residual dipolarer Kopplungen erfolgreich eingesetzt. Die aus den helikal chiralen Polyacetylenen erhaltenen lyotrop flüssigkrisallinen Phasen zeigten dabei im Vergleich mit den bisher bekannten Orientierungsmedien ein herausragendes enantiodifferenzierendes Verhalten.

Alternative Abstract:
Alternative abstract Language

In this study the suitability of functionalized helically chiral polyacetylenes as the backbone for organocatalysts is investigated. These phenylacetylene copolymers were synthesized from a thiourea based monomer and a chiral valine-based monomer. The novel monomer showed the desired activity, but the resulting copolymer was not catalytically active. In addition, lyotropic liquid crystalline phases based one handed helical chiral polyphenyl acetylenes have been formed and successfully used as a alingment medium for the determination of residual dipolar couplings. The data obtained from the chiral polyacetylenes helikal lyotropic phases flüssigkrisallinen showed in comparison with the known alignment media a high degree of enantiodifferenting.

English
Uncontrolled Keywords: Helikal Chirale Polyacetylene Alignment-Medium Organokatalyse an Polymeren
Classification DDC: 500 Science and mathematics > 540 Chemistry
Divisions: 07 Department of Chemistry > Clemens-Schöpf-Institut > Organ Chemistry
07 Department of Chemistry
Date Deposited: 15 Jun 2012 12:58
Last Modified: 05 Mar 2013 10:01
PPN:
Referees: Reggelin, Prof. Dr. Michael ; Rehahn, Prof. Dr. Matthias ; Griesinger, Prof. Dr. Christian
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 30 April 2012
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details