TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Potenziale für die Planung und Gestaltung von gesundheitsfördernden Freiräumen

Halblaub Miranda, Marianne ; Vásquez Fauggier, Gladys ; Knöll, Martin (2023)
Potenziale für die Planung und Gestaltung von gesundheitsfördernden Freiräumen.
In: Forum Wohnen und Stadtentwicklung, 2018, 10 (1)
doi: 10.26083/tuprints-00024236
Article, Secondary publication, Publisher's Version

Abstract

Immer mehr Forschungsergebnisse stützen die Annahme, dass städtische Struktur, Gestaltung und Mobilitätssysteme erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bewohner haben können. Positive Effekte von Freiräumen gehen insbesondere von gesteigerter körperlicher Aktivität, sozialer Interaktion und Erholung aus. Anderseits bleiben trotz enormer Fortschritte wesentliche gesundheitsfördernde Aspekte und deren Wechselwirkung weitaus unerforscht und nur für wenige zugänglich. Im vorliegenden Beitrag werden einige gesundheitsbezogene Verhaltensweisen in Freiräumen vorgestellt. Als Ausblick werden Potenziale genannt und Handlungsempfehlungen formuliert, die dazu beitragen, die Wechselwirkungen zwischen gebauter Umwelt und der Gesundheit zu vertiefen.

Item Type: Article
Erschienen: 2023
Creators: Halblaub Miranda, Marianne ; Vásquez Fauggier, Gladys ; Knöll, Martin
Type of entry: Secondary publication
Title: Potenziale für die Planung und Gestaltung von gesundheitsfördernden Freiräumen
Language: German
Date: 2023
Place of Publication: Darmstadt
Year of primary publication: 2018
Publisher: vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
Journal or Publication Title: Forum Wohnen und Stadtentwicklung
Volume of the journal: 10
Issue Number: 1
DOI: 10.26083/tuprints-00024236
URL / URN: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/24236
Corresponding Links:
Origin: Secondary publication service
Abstract:

Immer mehr Forschungsergebnisse stützen die Annahme, dass städtische Struktur, Gestaltung und Mobilitätssysteme erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bewohner haben können. Positive Effekte von Freiräumen gehen insbesondere von gesteigerter körperlicher Aktivität, sozialer Interaktion und Erholung aus. Anderseits bleiben trotz enormer Fortschritte wesentliche gesundheitsfördernde Aspekte und deren Wechselwirkung weitaus unerforscht und nur für wenige zugänglich. Im vorliegenden Beitrag werden einige gesundheitsbezogene Verhaltensweisen in Freiräumen vorgestellt. Als Ausblick werden Potenziale genannt und Handlungsempfehlungen formuliert, die dazu beitragen, die Wechselwirkungen zwischen gebauter Umwelt und der Gesundheit zu vertiefen.

Uncontrolled Keywords: freiraum, stadtgestaltung, gesundheitsförderung, bewegungsförderung
Status: Publisher's Version
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-242360
Classification DDC: 700 Arts and recreation > 710 Landscaping and area planning
700 Arts and recreation > 720 Architecture
Divisions: 15 Department of Architecture
15 Department of Architecture > Fachgruppe E: Stadtplanung
15 Department of Architecture > Fachgruppe E: Stadtplanung > Urban Health Games
Date Deposited: 11 Jul 2023 07:25
Last Modified: 12 Jul 2023 05:05
PPN:
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details