TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Weiterbildung und Wertschöpfung an einem Ort: Neues betriebliches Lernen für KI-Anwendungen in der Produktion

Rosemeyer, Jannik ; Metternich, Joachim (2023)
Weiterbildung und Wertschöpfung an einem Ort: Neues betriebliches Lernen für KI-Anwendungen in der Produktion.
doi: 10.26083/tuprints-00023273
Report, Primary publication, Publisher's Version

Abstract

Künstliche Intelligenz (KI) ist nicht aufzuhalten – oder vielleicht doch? Ein Problem in der Praxis ist es, geschultes Personal für den Umgang mit KI zu finden. Mit einer zunehmenden Verbreitung von KI-Anwendungen in der Produktion steigen gleichermaßen die Anforderungen an die betriebliche Weiterbildung der Mitarbeitenden, um die Technologie adäquat verwenden zu können. Lernen außerhalb des Arbeitsplatzes bspw. in Form von Seminaren und Weiterbildungen kann die spezifischen Anforderungen, die bei der Implementierung der neuen Technologie an einem Arbeitsplatz oder Prozess gefragt sind, nur unzureichend erfüllen. Am Mittelstand-Digital Zentrum Darmstadt wird daher an einem kognitiven Assistenzsystem gearbeitet, durch welches Mitarbeitende direkt am Ort der Wertschöpfung die Grundlagen der KI vermittelt bekommen und diese an ihrem Arbeitsplatz unmittelbar nutzen können.

Item Type: Report
Erschienen: 2023
Creators: Rosemeyer, Jannik ; Metternich, Joachim
Type of entry: Primary publication
Title: Weiterbildung und Wertschöpfung an einem Ort: Neues betriebliches Lernen für KI-Anwendungen in der Produktion
Language: German
Date: 2023
Place of Publication: Darmstadt
DOI: 10.26083/tuprints-00023273
URL / URN: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/23273
Corresponding Links:
Abstract:

Künstliche Intelligenz (KI) ist nicht aufzuhalten – oder vielleicht doch? Ein Problem in der Praxis ist es, geschultes Personal für den Umgang mit KI zu finden. Mit einer zunehmenden Verbreitung von KI-Anwendungen in der Produktion steigen gleichermaßen die Anforderungen an die betriebliche Weiterbildung der Mitarbeitenden, um die Technologie adäquat verwenden zu können. Lernen außerhalb des Arbeitsplatzes bspw. in Form von Seminaren und Weiterbildungen kann die spezifischen Anforderungen, die bei der Implementierung der neuen Technologie an einem Arbeitsplatz oder Prozess gefragt sind, nur unzureichend erfüllen. Am Mittelstand-Digital Zentrum Darmstadt wird daher an einem kognitiven Assistenzsystem gearbeitet, durch welches Mitarbeitende direkt am Ort der Wertschöpfung die Grundlagen der KI vermittelt bekommen und diese an ihrem Arbeitsplatz unmittelbar nutzen können.

Uncontrolled Keywords: Fachkräftemangel, künstliche Intelligenz, Wertschöpfung, Weiterbildung, future business, on-the-job training, Produktion
Status: Publisher's Version
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-232730
Classification DDC: 600 Technology, medicine, applied sciences > 620 Engineering and machine engineering
600 Technology, medicine, applied sciences > 670 Manufacturing
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering
16 Department of Mechanical Engineering > Institute of Production Technology and Machine Tools (PTW)
16 Department of Mechanical Engineering > Institute of Production Technology and Machine Tools (PTW) > CiP Center for industrial Productivity
Date Deposited: 27 Feb 2023 13:03
Last Modified: 28 Feb 2023 06:30
PPN:
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details