TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Terrorismus und soziale Medien – Propaganda und Gegenpropaganda

Reuter, Christian ; Pätsch, Katja ; Runft, Elena
eds.: Prinz, W. ; Borchers, J. ; Jarke, M. (2016)
Terrorismus und soziale Medien – Propaganda und Gegenpropaganda.
Mensch & Computer 2016. Aachen, Germany
doi: 10.18420/muc2016-mci-0209
Conference or Workshop Item, Bibliographie

This is the latest version of this item.

Abstract

Der Terrorismus nutzt das Internet und insbesondere soziale Medien bereits seit einiger Zeit zur Rekrutierung neuer Mitglieder und zur Verbreitung ihrer Ideologie. Aber auch deren Gegner nutzen das Internet zur Terrorbekämpfung. Auch wenn es zum Einsatz sozialer Medien in Krisen bereits zahlreiche Veröffentlichungen gibt, wurde deren Einsatz im Terrorismus, einer besonderen Art der Krise, insbesondere in der digitalen Terrorbekämpfung, noch weniger betrachtet. Dieser Artikel fasst im ersten Teil den Stand der Forschung in jenem Bereich zusammen. Im zweiten Teil stellt er eine explorative empirische Studie zur Terrorismusbekämpfung in sozialen Medien dar. Hierzu werden verschiedene, möglichst repräsentative Formen am Beispiel von Twitter analysiert und gegliedert. Ziel ist die Schaffung eines überblicks, der weiteren Forschungsarbeiten als Grundlage dienen kann.

Item Type: Conference or Workshop Item
Erschienen: 2016
Editors: Prinz, W. ; Borchers, J. ; Jarke, M.
Creators: Reuter, Christian ; Pätsch, Katja ; Runft, Elena
Type of entry: Bibliographie
Title: Terrorismus und soziale Medien – Propaganda und Gegenpropaganda
Language: German
Date: 2016
Place of Publication: Aachen, Germany
Publisher: Gesellschaft für Informatik e.V.
Book Title: Mensch und Computer 2016 : Tagungsband
Event Title: Mensch & Computer 2016
Event Location: Aachen, Germany
DOI: 10.18420/muc2016-mci-0209
URL / URN: https://dl.gi.de/bitstream/handle/20.500.12116/178/bitstream...
Corresponding Links:
Abstract:

Der Terrorismus nutzt das Internet und insbesondere soziale Medien bereits seit einiger Zeit zur Rekrutierung neuer Mitglieder und zur Verbreitung ihrer Ideologie. Aber auch deren Gegner nutzen das Internet zur Terrorbekämpfung. Auch wenn es zum Einsatz sozialer Medien in Krisen bereits zahlreiche Veröffentlichungen gibt, wurde deren Einsatz im Terrorismus, einer besonderen Art der Krise, insbesondere in der digitalen Terrorbekämpfung, noch weniger betrachtet. Dieser Artikel fasst im ersten Teil den Stand der Forschung in jenem Bereich zusammen. Im zweiten Teil stellt er eine explorative empirische Studie zur Terrorismusbekämpfung in sozialen Medien dar. Hierzu werden verschiedene, möglichst repräsentative Formen am Beispiel von Twitter analysiert und gegliedert. Ziel ist die Schaffung eines überblicks, der weiteren Forschungsarbeiten als Grundlage dienen kann.

Uncontrolled Keywords: Frieden,SMO
Divisions: 20 Department of Computer Science
20 Department of Computer Science > Science and Technology for Peace and Security (PEASEC)
Date Deposited: 08 Jan 2019 13:51
Last Modified: 03 Jul 2024 02:32
PPN:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google

Available Versions of this Item

Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details