TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

DIVOA – Unterstützung der älteren Bevölkerung bei Schadenslagen

Reuter, Christian ; Wiegärtner, Daniel ; Müller, Claudia
eds.: Burghardt, M. ; Wimmer, R. ; Wolff, C. ; Womser-Hacker, C. (2017)
DIVOA – Unterstützung der älteren Bevölkerung bei Schadenslagen.
Mensch & Computer 2017. Regensburg, Germany
doi: 10.18420/muc2017-mci-0352
Conference or Workshop Item, Bibliographie

This is the latest version of this item.

Abstract

Der demographische Wandel und die Urbanisierung können als die Megatrends der kommenden Jahre betrachten werden, wodurch sich neue Herausforderungen und Chancen für Städte ergeben. Gerade im Kontext von Katastrophen und Gefahren benötigt das System Stadt resiliente Ansätze, die mittels neuer Technologien gewährleistet werden können. Da IKT zeitnahe, kontextspezifische und persönliche Informationen ortsunabhängig liefern können, ist diese Entwicklung von hoher Relevanz für die Sicherstellung des Systems Stadt und dessen Bewohner. Im Kontext von Katastrophen und Gefahren weisen ältere Menschen aufgrund ihrer eingeschränkten physischen, sozialen und ökonomischen Fähigkeiten jedoch eine erhöhte Vulnerabilität auf. Diese Arbeit möchte, dies adressierend, einen Beitrag zur Integration der älteren Bevölkerung bei Schadenslagen darstellen und ein Konzept vorstellen.

Item Type: Conference or Workshop Item
Erschienen: 2017
Editors: Burghardt, M. ; Wimmer, R. ; Wolff, C. ; Womser-Hacker, C.
Creators: Reuter, Christian ; Wiegärtner, Daniel ; Müller, Claudia
Type of entry: Bibliographie
Title: DIVOA – Unterstützung der älteren Bevölkerung bei Schadenslagen
Language: German
Date: 2017
Place of Publication: Regensburg, Germany
Publisher: Gesellschaft für Informatik e.V.
Book Title: Mensch & Computer 2017: Tagungsband
Event Title: Mensch & Computer 2017
Event Location: Regensburg, Germany
DOI: 10.18420/muc2017-mci-0352
URL / URN: https://dl.gi.de/bitstream/handle/20.500.12116/3279/2017_MCI...
Corresponding Links:
Abstract:

Der demographische Wandel und die Urbanisierung können als die Megatrends der kommenden Jahre betrachten werden, wodurch sich neue Herausforderungen und Chancen für Städte ergeben. Gerade im Kontext von Katastrophen und Gefahren benötigt das System Stadt resiliente Ansätze, die mittels neuer Technologien gewährleistet werden können. Da IKT zeitnahe, kontextspezifische und persönliche Informationen ortsunabhängig liefern können, ist diese Entwicklung von hoher Relevanz für die Sicherstellung des Systems Stadt und dessen Bewohner. Im Kontext von Katastrophen und Gefahren weisen ältere Menschen aufgrund ihrer eingeschränkten physischen, sozialen und ökonomischen Fähigkeiten jedoch eine erhöhte Vulnerabilität auf. Diese Arbeit möchte, dies adressierend, einen Beitrag zur Integration der älteren Bevölkerung bei Schadenslagen darstellen und ein Konzept vorstellen.

Uncontrolled Keywords: CSCW,HCI,KontiKat
Divisions: 20 Department of Computer Science
20 Department of Computer Science > Science and Technology for Peace and Security (PEASEC)
Profile Areas
Profile Areas > Cybersecurity (CYSEC)
LOEWE
LOEWE > LOEWE-Zentren
LOEWE > LOEWE-Zentren > CRISP - Center for Research in Security and Privacy
Zentrale Einrichtungen
Zentrale Einrichtungen > Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Naturwissenschaft, Technik und Sicherheit (IANUS)
Date Deposited: 22 Oct 2018 13:19
Last Modified: 03 Jul 2024 02:31
PPN:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google

Available Versions of this Item

Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details