TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Ansätze zur Analyse des „Drehschwindels“ bei der Arbeit an einer simulierte kreisförmige U-Montagelinie mit kurzen Zykluszeiten im Labor

Wakula, Jurij ; Völker, H. ; Bruder, Ralph :
Ansätze zur Analyse des „Drehschwindels“ bei der Arbeit an einer simulierte kreisförmige U-Montagelinie mit kurzen Zykluszeiten im Labor.
In: 64. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, 21.02.-23.02.2018, Frankfurt am Main. ARBEIT(s).WISSEN. SCHAF(f)T - Grundlage für Management & Kompetenzentwicklung
[ Konferenzveröffentlichung] , (2018)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Arbeit an einer U-Linie kann zur Entstehung des sog. „Drehschwindels“ bei den Arbeitspersonen führen, besonders wenn die Zykluszeit kurz ist. In der Laborstudie wurde die Auswirkung des Gehens in unterschiedlichen Umlaufrichtungen auf „Drehschwindel“ analysiert. Die Arbeitsstationen der kreisförmig aufgebauten U-Linie mit einem Durchmesser von ca. 2m wurden in unterschiedlichen Bewegungsrichtungen durchgelaufen. Zwei Zykluszeiten ca. 30 Sek. und ca. 50 Sek. wurden gewählt. Für die Schwindelmessung wurde der sog. „Gangprüfung“-Test (Scherer, 1984) angewandt. Zehn junge männliche Probanden ohne Erfahrung in der Montage nahmen an der Studie teil. Nach der Analyse der Ergebnisse konnte bei zwei Probanden Drehschwindel festgestellt werden.

Typ des Eintrags: Konferenzveröffentlichung ( nicht bekannt)
Erschienen: 2018
Autor(en): Wakula, Jurij ; Völker, H. ; Bruder, Ralph
Titel: Ansätze zur Analyse des „Drehschwindels“ bei der Arbeit an einer simulierte kreisförmige U-Montagelinie mit kurzen Zykluszeiten im Labor
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Arbeit an einer U-Linie kann zur Entstehung des sog. „Drehschwindels“ bei den Arbeitspersonen führen, besonders wenn die Zykluszeit kurz ist. In der Laborstudie wurde die Auswirkung des Gehens in unterschiedlichen Umlaufrichtungen auf „Drehschwindel“ analysiert. Die Arbeitsstationen der kreisförmig aufgebauten U-Linie mit einem Durchmesser von ca. 2m wurden in unterschiedlichen Bewegungsrichtungen durchgelaufen. Zwei Zykluszeiten ca. 30 Sek. und ca. 50 Sek. wurden gewählt. Für die Schwindelmessung wurde der sog. „Gangprüfung“-Test (Scherer, 1984) angewandt. Zehn junge männliche Probanden ohne Erfahrung in der Montage nahmen an der Studie teil. Nach der Analyse der Ergebnisse konnte bei zwei Probanden Drehschwindel festgestellt werden.

Buchtitel: ARBEIT(s).WISSEN. SCHAF(f)T - Grundlage für Management & Kompetenzentwicklung
Freie Schlagworte: Drehschwindel; Gehen in unterschiedliche Richtungen; kreisförmige U-Linie
Fachbereich(e)/-gebiet(e): 16 Fachbereich Maschinenbau > Institut für Arbeitswissenschaft (IAD)
16 Fachbereich Maschinenbau
Veranstaltungstitel: 64. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft
Veranstaltungsort: Frankfurt am Main
Veranstaltungsdatum: 21.02.-23.02.2018
Hinterlegungsdatum: 03 Apr 2018 08:01
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen