TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Leitfaden Verkehrstelematik. Hinweise zur Planung und Nutzung in Kommunen und Kreisen - Gekürzte Fassung

Boltze, Manfred and Schäfer, Petra K. and Wolfermann, Axel (2006):
Leitfaden Verkehrstelematik. Hinweise zur Planung und Nutzung in Kommunen und Kreisen - Gekürzte Fassung.
In: Technik & Mensch, (3), VDI BV Frankfurt-Darmstadt, pp. 4-5, [Online-Edition: http://www.verkehr.tu-darmstadt.de/media/verkehr/fgvv/prof_b...],
[Article]

Abstract

Der Leitfaden soll Planungstraegern in Kommunen und Kreisen als Informations- und Entscheidungsgrundlage fuer einen Einsatz von Verkehrstelematik dienen. Er wendet sich an Neueinsteiger, Anwender einzelner beziehungsweise mehrerer Systeme sowie erfahrene Anwender. Im Kapitel Grundlagen werden Erfolgsfaktoren und Hemmnisse dargestellt, Planung des Verkehrsmanagements, Strategieentwicklung, Vernetzung und Umsetzung beschrieben sowie die Wechselwirkungen zwischen Verkehrsmanagement und Telematik aufgezeigt. Das umfangreichste Kapitel umfasst die Systembeschreibungen: Rechnergestuetzte Betriebsleitsysteme und Fahrgastinformationssysteme, allgemeine Informationssysteme, Individuelle Leit- und Informationssysteme, Bargeldlose Zahlungssysteme und elektronische Fahrgeldeinnahmen, Parkleitsysteme, Lichtsignalanlagen, Knotenpunktbeeinflussungsanlagen, Streckenbeeinflussungsanlagen, Netzbeeinflussungsanlagen. Weitere Kapitel beleuchten die Aspekte Datenerfassung und Datenaufbereitung (einschliesslich Datenqualitaet), Gesamtarchitekturen und Finanzierungshinweise. Der Leitfaden ist uebersichtlich und gut lesbar aufgebaut und erfuellt somit die selbst gestellten Anforderungen.

Item Type: Article
Erschienen: 2006
Creators: Boltze, Manfred and Schäfer, Petra K. and Wolfermann, Axel
Title: Leitfaden Verkehrstelematik. Hinweise zur Planung und Nutzung in Kommunen und Kreisen - Gekürzte Fassung
Language: German
Abstract:

Der Leitfaden soll Planungstraegern in Kommunen und Kreisen als Informations- und Entscheidungsgrundlage fuer einen Einsatz von Verkehrstelematik dienen. Er wendet sich an Neueinsteiger, Anwender einzelner beziehungsweise mehrerer Systeme sowie erfahrene Anwender. Im Kapitel Grundlagen werden Erfolgsfaktoren und Hemmnisse dargestellt, Planung des Verkehrsmanagements, Strategieentwicklung, Vernetzung und Umsetzung beschrieben sowie die Wechselwirkungen zwischen Verkehrsmanagement und Telematik aufgezeigt. Das umfangreichste Kapitel umfasst die Systembeschreibungen: Rechnergestuetzte Betriebsleitsysteme und Fahrgastinformationssysteme, allgemeine Informationssysteme, Individuelle Leit- und Informationssysteme, Bargeldlose Zahlungssysteme und elektronische Fahrgeldeinnahmen, Parkleitsysteme, Lichtsignalanlagen, Knotenpunktbeeinflussungsanlagen, Streckenbeeinflussungsanlagen, Netzbeeinflussungsanlagen. Weitere Kapitel beleuchten die Aspekte Datenerfassung und Datenaufbereitung (einschliesslich Datenqualitaet), Gesamtarchitekturen und Finanzierungshinweise. Der Leitfaden ist uebersichtlich und gut lesbar aufgebaut und erfuellt somit die selbst gestellten Anforderungen.

Journal or Publication Title: Technik & Mensch
Number: 3
Place of Publication: Berlin
Publisher: VDI BV Frankfurt-Darmstadt
Divisions: 13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institutes of Transportation > Institute for Transport Planning and Traffic Engineering
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institutes of Transportation
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences
Date Deposited: 24 Feb 2018 11:45
Official URL: http://www.verkehr.tu-darmstadt.de/media/verkehr/fgvv/prof_b...
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
Significant changes in traffic volumes along with budget restraints require a most flexible and efficient use of the existing traffic infrastructure. The traffic management will need Intelligent Transport Systems (ITS) to tackle the problems ahead. ITS have raised major expectations towards their potential. Otherwise, they are just one part of comprehensive strategies to reduce traffic problems. The German ITS Manual described in this article will support local authorities in the purposive deployment of ITS as part of the traffic management. It was developed for the German Federal Ministry of Transport, Building and Urban Development. Lessons learned from experiences with ITS, interdependencies and interactions as well as the potential for synergies have been compiled into a concise manual for those responsible for the deployment of ITS in Germany. (A)English
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item