TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Einsatz von Instrumenten des Mobility Pricing zur Optimierung von Verkehr und Transport

Boltze, Manfred ; Roth, Nadine :
Einsatz von Instrumenten des Mobility Pricing zur Optimierung von Verkehr und Transport.
[Online-Edition: http://www.verkehr.tu-darmstadt.de/media/verkehr/fgvv/prof_b...]
In: HEUREKA '08 – Optimierung in Verkehr und Transport, 5./6. März 2008, Stuttgart. In: Straßenverkehrstechnik (3) Bonn-Bad Godesberg : Kirschbaum-Verlag , Köln
[ Konferenzveröffentlichung] , (2008)

Offizielle URL: http://www.verkehr.tu-darmstadt.de/media/verkehr/fgvv/prof_b...

Kurzbeschreibung (Abstract)

Neben zahlreichen bekannten Instrumenten des Mobility Pricing (zum Beispiel Tarife im Oeffentlichen Personennahverkehr (OEPNV) oder Parkgebuehren) lassen sich immer oefter neue Ansaetze der Bepreisung von Mobilitaet finden. City-Maut-Systeme, wie in London oder Stockholm eingefuehrt, finden international grosse Aufmerksamkeit und stossen nun auch in Deutschland eine intensivere Diskussion von Chancen und Risiken dieser Instrumente an. Zur Unterstuetzung dieser Auseinandersetzung mit teilweise neuen Themenfeldern betrachtet dieser Bericht die Wirkungen und Anforderungen verschiedener Instrumente des Mobility Pricing. Es werden die Ziele der Bepreisung von Mobilitaet dargestellt und ein Ueberblick ueber die verschiedenen Auspraegungen der Instrumente gegeben. Diese koennen einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, Ziele der Politik und der Verkehrsplanung zu erreichen und die Nutzung der Verkehrssysteme zu optimieren. Eine objektive und fundierte Diskussion neuer Instrumente des Mobility Pricing erscheint im Sinne einer zukunftsfaehigen Gestaltung der Verkehrssysteme unbedingt erforderlich.

Typ des Eintrags: Konferenzveröffentlichung ( nicht bekannt)
Erschienen: 2008
Autor(en): Boltze, Manfred ; Roth, Nadine
Titel: Einsatz von Instrumenten des Mobility Pricing zur Optimierung von Verkehr und Transport
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Neben zahlreichen bekannten Instrumenten des Mobility Pricing (zum Beispiel Tarife im Oeffentlichen Personennahverkehr (OEPNV) oder Parkgebuehren) lassen sich immer oefter neue Ansaetze der Bepreisung von Mobilitaet finden. City-Maut-Systeme, wie in London oder Stockholm eingefuehrt, finden international grosse Aufmerksamkeit und stossen nun auch in Deutschland eine intensivere Diskussion von Chancen und Risiken dieser Instrumente an. Zur Unterstuetzung dieser Auseinandersetzung mit teilweise neuen Themenfeldern betrachtet dieser Bericht die Wirkungen und Anforderungen verschiedener Instrumente des Mobility Pricing. Es werden die Ziele der Bepreisung von Mobilitaet dargestellt und ein Ueberblick ueber die verschiedenen Auspraegungen der Instrumente gegeben. Diese koennen einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, Ziele der Politik und der Verkehrsplanung zu erreichen und die Nutzung der Verkehrssysteme zu optimieren. Eine objektive und fundierte Diskussion neuer Instrumente des Mobility Pricing erscheint im Sinne einer zukunftsfaehigen Gestaltung der Verkehrssysteme unbedingt erforderlich.

Titel der Zeitschrift, Zeitung oder Schriftenreihe: Straßenverkehrstechnik
Buchtitel: Tagungsbericht zur HEUREKA '08 – Optimierung in Verkehr und Transport
(Heft-)Nummer: 3
Ort: Köln
Verlag: Bonn-Bad Godesberg : Kirschbaum-Verlag
Fachbereich(e)/-gebiet(e): 13 Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
13 Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften > Verbund Institute für Verkehr
13 Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften > Verbund Institute für Verkehr > Institut für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik
Veranstaltungstitel: HEUREKA '08 – Optimierung in Verkehr und Transport
Veranstaltungsort: Stuttgart
Veranstaltungsdatum: 5./6. März 2008
Hinterlegungsdatum: 12 Feb 2018 20:08
Offizielle URL: http://www.verkehr.tu-darmstadt.de/media/verkehr/fgvv/prof_b...
Zusätzliche Informationen:

Hrsg.: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen

Alternatives Abstract:
Alternativer AbstractSprache
Among numerous, established instruments of Mobility Pricing, e.g. public transport tariffs or parking fees, new approaches for pricing the mobility can be found more and more. City toll systems, like the introduced ones in London and Stockholm, gain a lot of attention, also internationally. As a consequence, in many countries, the opportunities and risks of new instruments are going to be debated intensively. In order to support the upcoming discussions, this article looks into the requirements and the effects of the different mobility pricing instruments. The potential goals of mobility pricing are presented, and an overview of the different types of instruments is given. Mobility Pricing offers significant contributions to achieve political and planning goals and to optimize traffic and transport systems. An objective and substantiated discussion of new instruments appears to be not only desirable but absolute necessary, in terms of a sustainable design of our traffic and transport systems. (A)Englisch
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen