TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Vom Material zur Produktinnovation – Eine kritische Betrachtung der Innovationskette

Gramlich, Sebastian and Ionescu, Emanuel and Kirchner, Eckhard and Schäfer, Karsten and Schork, Stefan:
Vom Material zur Produktinnovation – Eine kritische Betrachtung der Innovationskette.
[Online-Edition: https://doi.org/10.1007/978-3-658-20664-2]
Springer Vieweg, Wiesbaden ISBN 978-3-658-20663-5 ISSN 2197-6708
[Book] , (2018)

Official URL: https://doi.org/10.1007/978-3-658-20664-2

Abstract

Die vorliegende Studie identifiziert Einflussmöglichkeiten und Faktoren für die erfolgreiche Überführung vom Material in die Produktinnovation. Bis in die 1990er-Jahre berücksichtigte die Innovationspolitik ein lineares Modell, das unmittelbare Zusammenhänge zwischen Grundlagenforschung, Fertigung, Produktentwicklung und Kommerzialisierung annahm. Dagegen zeigen neue Entwicklungen, dass die Innovationskette als ein nichtlinearer, interaktiver und systemischer Prozess zu sehen ist, der intensiver Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen allen daran beteiligten Institutionen (Geldgeber, Forschungsinstitutionen, KMUs, etc.) bedarf. Mit detaillierten Analysen von Fallstudien werden in diesem Buch zugrundeliegende „Mechanismen“ zur Abbildung von Wertschöpfungs-/Innovationsketten dargestellt. Die gewonnenen Erkenntnisse sind in einem Modell zur integrierten Material-, Prozess- und Produktentwicklung aggregiert.

Item Type: Book
Erschienen: 2018
Creators: Gramlich, Sebastian and Ionescu, Emanuel and Kirchner, Eckhard and Schäfer, Karsten and Schork, Stefan
Title: Vom Material zur Produktinnovation – Eine kritische Betrachtung der Innovationskette
Language: German
Abstract:

Die vorliegende Studie identifiziert Einflussmöglichkeiten und Faktoren für die erfolgreiche Überführung vom Material in die Produktinnovation. Bis in die 1990er-Jahre berücksichtigte die Innovationspolitik ein lineares Modell, das unmittelbare Zusammenhänge zwischen Grundlagenforschung, Fertigung, Produktentwicklung und Kommerzialisierung annahm. Dagegen zeigen neue Entwicklungen, dass die Innovationskette als ein nichtlinearer, interaktiver und systemischer Prozess zu sehen ist, der intensiver Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen allen daran beteiligten Institutionen (Geldgeber, Forschungsinstitutionen, KMUs, etc.) bedarf. Mit detaillierten Analysen von Fallstudien werden in diesem Buch zugrundeliegende „Mechanismen“ zur Abbildung von Wertschöpfungs-/Innovationsketten dargestellt. Die gewonnenen Erkenntnisse sind in einem Modell zur integrierten Material-, Prozess- und Produktentwicklung aggregiert.

Title of Book: Vom Material zur Produktinnovation
Place of Publication: Wiesbaden
Publisher: Springer Vieweg
Uncontrolled Keywords: Wertschöpfungskette, Innovationsketten, Produktinnovation, holistisches Modell, Lösungsraumbetrachtung, kommerzielles Produkt, Material, Projektinitiierung, Bioglass®45S5, SiOC-Glühstiftkerze, SiBCN-basierte keramische Fasern, Piezo-Injektor, Formgedächtnislegierungen, Dünnschichtsolarzellen, Al-basierte Komponenten, bedruckte Elektronikanwendungen
Divisions: 11 Department of Materials and Earth Sciences
11 Department of Materials and Earth Sciences > Material Science
11 Department of Materials and Earth Sciences > Material Science > Dispersive Solids
16 Department of Mechanical Engineering
16 Department of Mechanical Engineering > Institute for Product Development and Machine Elements (pmd)
Date Deposited: 17 Jan 2018 11:21
DOI: 10.1007/978-3-658-20664-2
Official URL: https://doi.org/10.1007/978-3-658-20664-2
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item