TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Innovation in der Lichtsignalsteuerung – Die Neufassung der Richtlinien für Lichtsignalanlagen (RiLSA)

Boltze, Manfred and Friedrich, Bernhard (2007):
Innovation in der Lichtsignalsteuerung – Die Neufassung der Richtlinien für Lichtsignalanlagen (RiLSA).
In: Straßenverkehrstechnik, (4), Kirschbaum Verlag, pp. 192-197, [Online-Edition: http://www.verkehr.tu-darmstadt.de/media/verkehr/fgvv/prof_b...],
[Article]

Abstract

Die Richtlinien für Lichtsignalanlagen (RiLSA) in der aktuellen Fassung von 1992 mit Teilfortschreibung 2003 haben eine hohe Bedeutung für die praktische Anwendung sowie für Verkehrssicherheit und Qualität des Verkehrsflusses. Die Neufassung dieser bewährten und inzwischen in verschiedene Sprachen übersetzten Richtlinien hat zum Ziel, das Regelwerk zu modernisieren, ohne dabei die bewährten Bestandteile aufzugeben. Der Modernisierungsbedarf betrifft vor allem die Berücksichtigung neuer Forschungserkenntnisse und des technischen Fortschritts im Bereich der Steuerungsverfahren, die integrierte Berücksichtigung aller Verkehrsteilnehmergruppen und die Ergänzung ausführlicher Hinweise zum Qualitätsmanagement für Lichtsignalanlagen. Der Beitrag fasst wesentliche neue Forschungserkenntnisse zur Lichtsignalsteuerung zusammen und beschreibt den Aufbau der RiLSA-Neufassung (Entwurfsstand Februar 2007).

Item Type: Article
Erschienen: 2007
Creators: Boltze, Manfred and Friedrich, Bernhard
Title: Innovation in der Lichtsignalsteuerung – Die Neufassung der Richtlinien für Lichtsignalanlagen (RiLSA)
Language: German
Abstract:

Die Richtlinien für Lichtsignalanlagen (RiLSA) in der aktuellen Fassung von 1992 mit Teilfortschreibung 2003 haben eine hohe Bedeutung für die praktische Anwendung sowie für Verkehrssicherheit und Qualität des Verkehrsflusses. Die Neufassung dieser bewährten und inzwischen in verschiedene Sprachen übersetzten Richtlinien hat zum Ziel, das Regelwerk zu modernisieren, ohne dabei die bewährten Bestandteile aufzugeben. Der Modernisierungsbedarf betrifft vor allem die Berücksichtigung neuer Forschungserkenntnisse und des technischen Fortschritts im Bereich der Steuerungsverfahren, die integrierte Berücksichtigung aller Verkehrsteilnehmergruppen und die Ergänzung ausführlicher Hinweise zum Qualitätsmanagement für Lichtsignalanlagen. Der Beitrag fasst wesentliche neue Forschungserkenntnisse zur Lichtsignalsteuerung zusammen und beschreibt den Aufbau der RiLSA-Neufassung (Entwurfsstand Februar 2007).

Journal or Publication Title: Straßenverkehrstechnik
Number: 4
Publisher: Kirschbaum Verlag
Divisions: 13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institutes of Transportation
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institutes of Transportation > Institute for Transport Planning and Traffic Engineering
Date Deposited: 20 Jun 2017 11:34
Official URL: http://www.verkehr.tu-darmstadt.de/media/verkehr/fgvv/prof_b...
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
The German Guidelines for Traffic Signals (RiLSA) were published in 1992 and partly revised in 2003. These Guidelines are very important for application in practice as well as for traffic safety and quality for traffic flow, and they have been translated into English and Chinese. The new edition of these tried and tested guidelines aims to modernize without losing wellestablished contents. Bringing the RiLSA up to date is mainly necessary because of new research findings and technical progress in the area of traffic control procedures. Further important changes reflect the integrated consideration of all groups of road users, and the guidelines are enhanced by comprehensive advice on the quality management for traffic signals. This contribution summarizes the most relevant new research findings in the area of traffic signal control and explains the structure of the new version of RiLSA (draft February 2007).English
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item