TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Manuelles Handhaben von Luftfrachtcontainern mit Lastgewichten bis zu 6,8 Tonnen auf Rollerdecks von Flughäfen

Winter, Gabriele and Schaub, Karlheinz and Berg, Knut and Diedrich, Werner and Klose, Frank and Marquadt, Marion and Frost, Matthias and Laske, Wolfang and Felten, Christian and Hedtmann, Jörg :
Manuelles Handhaben von Luftfrachtcontainern mit Lastgewichten bis zu 6,8 Tonnen auf Rollerdecks von Flughäfen.
In: 63. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, 15.02-17.02.2017, Brugg (Schweiz).
[Conference or Workshop Item] , (2017)

Abstract

Beim Ziehen und Schieben von Luftfrachtcontainern wird hauptsächlich der Stütz- und Bewegungsapparat des Mitarbeiters gefor-dert. Insbesondere wird die Wirbelsäule z.B. durch das Manipulieren von schweren Lasten mit ungleichmäßigen Lastverteilungen, ungünstigen Körperhaltungen und einer hohen Arbeitsintensität verstärkt beansprucht. An zwei Flughäfen wurde das manuelle Ziehen und Schieben von Luft-frachtcontainern auf Rollerdecks untersucht. Da aufgrund der Container-gewichte (durchschnittlich zwischen 1,5 und 4,3 Tonnen bzw. in Aus-nahmefällen bis zu 6,8 Tonnen) eine Bewertung mit der Leitmerkmal-methode Ziehen und Schieben (LMM ZS) nicht durchgeführt werden kann, werden an verschiedenen Frachtcontainern mit unterschiedlicher Bela-dung die Aktionskräfte mit piezoelektrischen Kraftsensoren gemessen. Um die körperliche Belastungssituation beim Verziehen der Frachtcontainer einzuordnen, werden die Ergebnisse der messtechnischen Unter-suchungen mit den aus einer Literaturrecherche zusammengestellten Kraftwerten gegenübergestellt und diskutiert.

Item Type: Conference or Workshop Item
Erschienen: 2017
Creators: Winter, Gabriele and Schaub, Karlheinz and Berg, Knut and Diedrich, Werner and Klose, Frank and Marquadt, Marion and Frost, Matthias and Laske, Wolfang and Felten, Christian and Hedtmann, Jörg
Title: Manuelles Handhaben von Luftfrachtcontainern mit Lastgewichten bis zu 6,8 Tonnen auf Rollerdecks von Flughäfen
Language: German
Abstract:

Beim Ziehen und Schieben von Luftfrachtcontainern wird hauptsächlich der Stütz- und Bewegungsapparat des Mitarbeiters gefor-dert. Insbesondere wird die Wirbelsäule z.B. durch das Manipulieren von schweren Lasten mit ungleichmäßigen Lastverteilungen, ungünstigen Körperhaltungen und einer hohen Arbeitsintensität verstärkt beansprucht. An zwei Flughäfen wurde das manuelle Ziehen und Schieben von Luft-frachtcontainern auf Rollerdecks untersucht. Da aufgrund der Container-gewichte (durchschnittlich zwischen 1,5 und 4,3 Tonnen bzw. in Aus-nahmefällen bis zu 6,8 Tonnen) eine Bewertung mit der Leitmerkmal-methode Ziehen und Schieben (LMM ZS) nicht durchgeführt werden kann, werden an verschiedenen Frachtcontainern mit unterschiedlicher Bela-dung die Aktionskräfte mit piezoelektrischen Kraftsensoren gemessen. Um die körperliche Belastungssituation beim Verziehen der Frachtcontainer einzuordnen, werden die Ergebnisse der messtechnischen Unter-suchungen mit den aus einer Literaturrecherche zusammengestellten Kraftwerten gegenübergestellt und diskutiert.

Uncontrolled Keywords: Luftfrachtcontainer, Ziehen und Schieben, physische Belastung, biomechanische Bewertung, dynamische Aktionskraft
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering > Ergonomics (IAD)
16 Department of Mechanical Engineering
Event Title: 63. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft
Event Location: Brugg (Schweiz)
Event Dates: 15.02-17.02.2017
Date Deposited: 02 Mar 2017 07:42
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item