TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Empfehlungen zur Umsetzung des Qualitätsmanagements im Straßen- und Verkehrswesen

Rausch, Jessica:
Empfehlungen zur Umsetzung des Qualitätsmanagements im Straßen- und Verkehrswesen.
[Online-Edition: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/5834]
Schriftenreihe des Instituts für Verkehr (V35). Darmstadt
[Buch], (2016)

Offizielle URL: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/5834

Kurzbeschreibung (Abstract)

Für die Bereitstellung eines qualitativ hochwertigen Verkehrssystems müssen die verfügbaren Finanzmittel im Straßen- und Verkehrswesen besonders effizient eingesetzt werden. Das Qualitätsmanagement hat sich hierfür in vielen Bereichen der Industrie als geeignet erwiesen, wird aber im Straßen- und Verkehrswesen bisher erst nur ansatzweise eingesetzt. Dies spiegelt sich auch im Technischen Regelwerk der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) wider. Darin lassen sich zahlreiche Regelungen mit zum Teil großem Einfluss auf die Qualität finden, allerdings fehlt ein einheitlicher Rahmen für ein umfassendes Qualitätsmanagement im Straßen- und Verkehrswesen. Die Umsetzung eines solchen Qualitätsmanagements sollte durch Leitfäden unterstützt werden. Während das Technische Regelwerk der FGSV bereits alle fachlichen Informationen bereitstellt, sollten diese Leitfäden auf die Umsetzung des Qualitätsmanagements in der Praxis ausgerichtet werden.

Ziel der Forschungsarbeit ist daher, die Entwicklung eines Musterleitfadens des Qualitätsmanagements (Muster-QM-Leitfaden), welcher als Grundlage für die weitere Ausgestaltung und Ausformulierung des Qualitätsmanagements für die Produkte und Dienstleistungen über alle Lebensphasen im Straßen- und Verkehrswesen dient. Dazu werden zunächst die Grundlagen des Qualitätsmanagements erläutert und auf das Straßen- und Verkehrswesen übertragen, welches im Sinne der FGSV begrifflich abgegrenzt wird. Des Weiteren wird der derzeitige Entwicklungsstand des Qualitätsmanagements im Straßen- und Verkehrswesen in Deutschland und in ausgewählten Ländern dargestellt. Diese Auswertung zeigt, dass neben dem Technischen Regelwerk in der Praxis einige Ansätze des Qualitätsmanagements zu finden sind und demnach bereits eine gute Grundlage in der Theorie und Praxis besteht.

Anschließend wird das komplexe Straßen- und Verkehrswesen in eigenständige und kombinierbare Bausteine (Module) unterteilt. Dafür werden zunächst die grundlegenden Begriffe der Modularisierung beschrieben und die Kriterien zur Abgrenzung der einzelnen Modularten definiert. Daraufhin werden die Grundmodule des Straßen- und Verkehrswesens basierend auf der Einordnung des Technischen Regelwerks der FGSV in den Qualitätsmanagementprozess abgegrenzt. Zur Umsetzung dieser Grundmodule in die Praxis wird ein Muster-QM-Leitfaden entwickelt, welcher eine Ergänzung zum Technischen Regelwerk der FGSV darstellen soll und schließlich für alle Grundmodule als QM-Leitfaden ausgestaltet werden soll. Abschließend werden Empfehlungen zur Umsetzung eines umfassenden Qualitätsmanagements bzw. zur Umsetzung des Muster-QM-Leitfadens bzw. der QM-Leitfäden im Straßen- und Verkehrswesen gegeben.

Der Muster-QM-Leitfaden stellt einen ersten konkreten Schritt zur Entwicklung bzw. Umsetzung eines umfassenden Qualitätsmanagements im Straßen- und Verkehrswesen dar. Allerdings sind zu dessen Umsetzung in der Praxis noch weitere Schritte erforderlich. Dabei steht außer Frage, dass die Umsetzung eines solchen Qualitätsmanagements einen erheblichen organisatorischen und personellen Aufwand mit sich bringt. Ebenso tragen die gewachsenen Strukturen des Technischen Regelwerks der FGSV dazu bei, dass die Umsetzung einen mittel- bis langfristigen Prozess darstellt, den es sorgfältig anzugehen gilt, um den Nutzen eines umfassenden Qualitätsmanagements zu ermöglichen. Zudem wird es sehr wichtig sein, dass die beteiligten Akteure im Straßen- und Verkehrswesen hinreichend motiviert werden und die Prinzipien des Qualitätsmanagements sowohl bei der Weiterentwicklung des Regelwerks als auch bei der Umsetzung in die Praxis beachten.

Die vorliegende Arbeit will einen Beitrag zu dieser Entwicklung eines umfassenden Qualitätsmanagements im Straßen- und Verkehrswesen leisten, indem sie wichtige Grundlagen wissenschaftlich aufbereitet und einen Vorschlag zum weiteren Vorgehen unterbreitet.

Typ des Eintrags: Buch
Erschienen: 2016
Autor(en): Rausch, Jessica
Titel: Empfehlungen zur Umsetzung des Qualitätsmanagements im Straßen- und Verkehrswesen
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Für die Bereitstellung eines qualitativ hochwertigen Verkehrssystems müssen die verfügbaren Finanzmittel im Straßen- und Verkehrswesen besonders effizient eingesetzt werden. Das Qualitätsmanagement hat sich hierfür in vielen Bereichen der Industrie als geeignet erwiesen, wird aber im Straßen- und Verkehrswesen bisher erst nur ansatzweise eingesetzt. Dies spiegelt sich auch im Technischen Regelwerk der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) wider. Darin lassen sich zahlreiche Regelungen mit zum Teil großem Einfluss auf die Qualität finden, allerdings fehlt ein einheitlicher Rahmen für ein umfassendes Qualitätsmanagement im Straßen- und Verkehrswesen. Die Umsetzung eines solchen Qualitätsmanagements sollte durch Leitfäden unterstützt werden. Während das Technische Regelwerk der FGSV bereits alle fachlichen Informationen bereitstellt, sollten diese Leitfäden auf die Umsetzung des Qualitätsmanagements in der Praxis ausgerichtet werden.

Ziel der Forschungsarbeit ist daher, die Entwicklung eines Musterleitfadens des Qualitätsmanagements (Muster-QM-Leitfaden), welcher als Grundlage für die weitere Ausgestaltung und Ausformulierung des Qualitätsmanagements für die Produkte und Dienstleistungen über alle Lebensphasen im Straßen- und Verkehrswesen dient. Dazu werden zunächst die Grundlagen des Qualitätsmanagements erläutert und auf das Straßen- und Verkehrswesen übertragen, welches im Sinne der FGSV begrifflich abgegrenzt wird. Des Weiteren wird der derzeitige Entwicklungsstand des Qualitätsmanagements im Straßen- und Verkehrswesen in Deutschland und in ausgewählten Ländern dargestellt. Diese Auswertung zeigt, dass neben dem Technischen Regelwerk in der Praxis einige Ansätze des Qualitätsmanagements zu finden sind und demnach bereits eine gute Grundlage in der Theorie und Praxis besteht.

Anschließend wird das komplexe Straßen- und Verkehrswesen in eigenständige und kombinierbare Bausteine (Module) unterteilt. Dafür werden zunächst die grundlegenden Begriffe der Modularisierung beschrieben und die Kriterien zur Abgrenzung der einzelnen Modularten definiert. Daraufhin werden die Grundmodule des Straßen- und Verkehrswesens basierend auf der Einordnung des Technischen Regelwerks der FGSV in den Qualitätsmanagementprozess abgegrenzt. Zur Umsetzung dieser Grundmodule in die Praxis wird ein Muster-QM-Leitfaden entwickelt, welcher eine Ergänzung zum Technischen Regelwerk der FGSV darstellen soll und schließlich für alle Grundmodule als QM-Leitfaden ausgestaltet werden soll. Abschließend werden Empfehlungen zur Umsetzung eines umfassenden Qualitätsmanagements bzw. zur Umsetzung des Muster-QM-Leitfadens bzw. der QM-Leitfäden im Straßen- und Verkehrswesen gegeben.

Der Muster-QM-Leitfaden stellt einen ersten konkreten Schritt zur Entwicklung bzw. Umsetzung eines umfassenden Qualitätsmanagements im Straßen- und Verkehrswesen dar. Allerdings sind zu dessen Umsetzung in der Praxis noch weitere Schritte erforderlich. Dabei steht außer Frage, dass die Umsetzung eines solchen Qualitätsmanagements einen erheblichen organisatorischen und personellen Aufwand mit sich bringt. Ebenso tragen die gewachsenen Strukturen des Technischen Regelwerks der FGSV dazu bei, dass die Umsetzung einen mittel- bis langfristigen Prozess darstellt, den es sorgfältig anzugehen gilt, um den Nutzen eines umfassenden Qualitätsmanagements zu ermöglichen. Zudem wird es sehr wichtig sein, dass die beteiligten Akteure im Straßen- und Verkehrswesen hinreichend motiviert werden und die Prinzipien des Qualitätsmanagements sowohl bei der Weiterentwicklung des Regelwerks als auch bei der Umsetzung in die Praxis beachten.

Die vorliegende Arbeit will einen Beitrag zu dieser Entwicklung eines umfassenden Qualitätsmanagements im Straßen- und Verkehrswesen leisten, indem sie wichtige Grundlagen wissenschaftlich aufbereitet und einen Vorschlag zum weiteren Vorgehen unterbreitet.

Reihe: Schriftenreihe des Instituts für Verkehr
(Heft-)Nummer: V35
Ort: Darmstadt
Freie Schlagworte: Qualitätsmanagement, Qualität, Verkehrswesen
Fachbereich(e)/-gebiet(e): 13 Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften > Institut für Verkehr > Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrstechnik
13 Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften > Institut für Verkehr
13 Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
Hinterlegungsdatum: 25 Dez 2016 20:55
Offizielle URL: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/5834
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-58341
Gutachter / Prüfer: Boltze, Professor Manfred ; Roos, Professor Ralf
Datum der Begutachtung bzw. der mündlichen Prüfung / Verteidigung / mdl. Prüfung: 14 Oktober 2016
Schlagworte in weiteren Sprachen:
Einzelne SchlagworteSprache
Quality Management, Quality, Traffic, TransportEnglisch
Alternatives oder übersetztes Abstract:
AbstractSprache
To provide a high-quality traffic and transport system, the efficient utilization of scarce financial resources is required. Quality management is proven to be beneficial in industrial environments. However, in the field of road traffic and transport it is still rudimentarily applied. This is also reflected in the technical guidelines of the German Road and Transportation Research Association (FGSV). Therein, numerous regulations with sometimes large influence regarding quality can be found; however, a uniform framework for quality management in road traffic and transport has not been developed yet. For the implementation of such a quality management, additional guidance should be given through manuals. While the German technical guidelines provide all technical information, the manuals are aligned with the implementation of quality management in practice. Therefore, aim of the research is to develop a sample manual of quality management (sample QM manual) which serves as a basis for refinement and formulation of quality management for all products and services in road traffic and transport. For this purpose, the basics of quality management were discussed and transferred to road traffic and transport which has been defining within the meaning of FGSV. By presenting the current state of development of quality management for road traffic and transport in Germany and selected countries, in addition to the technical guidelines some approaches of quality management can be identified in practice. Thus, a good basis for implementation an overall quality management exists in theory and practice. Afterwards, the complex road traffic and transport was divided into independent and combinable components (modules). Therefore, the basic definitions of modularization were described and suitable criteria for classification were identified. Then, basic modules of road traffic and transport were classified based on assigning the German technical guidelines into the quality management process. Implementing the basic modules in practice, a sample QM manual was developed which should complement the existing German technical guidelines and can be formulated for all basic modules. Concluding, recommendations for implementation of an overall quality management and QM manual in road traffic and transport were given. The sample QM manual represents one first step towards developing respectively implementation of an overall quality management in road traffic and transport. However, for its implementation further steps are required. But the implementation of such a quality management needs a huge organizational effort and human resources. Also, the existing structures of German technical guidelines contribute that implementation is a medium-term to long-term process which should be implement carefully to address the benefits of an overall quality management. Furthermore it will be important that the actors which are involved in traffic and transport are sufficiently motivated and the principles of quality management are considered in the development of technical guidelines and in the implementation in practice. The purpose of this study is to contribute to this development of a comprehensive quality management in traffic and transport by preparing the important basis scientifically and by purposing the next required steps.Englisch
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen