TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

LED-Systeme mit variablen Spektren

Khanh, Tran Quoc ; Trinh, Quang Vinh :
LED-Systeme mit variablen Spektren.
In: LICHT, 67 (1-2) pp. 72-78. ISSN 0024-2861
[Artikel], (2015)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Die Industrialisierung der LED-Bauelemente begann im Jahr 1962, nachdem die Fa. General Electric erfolgreich die erste rote Kleinstrom-LED hergestellt hatte. Von da an bis zum Beginn der 1990er Jahre wurde eine Reihe von farbigen LEDs (rot, grün und gelb) entwickelt und produziert. Mit ihren moderaten Leuchtdichten kamen sie in verschiedenen Produkten, wie in Haushaltsgeräten (Kühlschrank, Radio, Waschmaschine), in der Verkehrsleittechnik (Ampel, Warnleuchten für Baustellen und Unfallstellen) sowie in Heckleuchten von Kraftfahrzeugen zum Einsatz. Auf Grund der kleinen Lichtströme und der fehlenden weißen optischen Strahlung konnten die farbigen LEDs nur für Anzeige- und Signalisierungsfunktionen verwendet werden, für die Beleuchtungstechnik (Beleuchtung einer Straße in der Nacht, Beleuchtung eines Büros am Tag) waren sie nicht geeignet. Mit der Entwicklung der relativ effizienten blauen LEDs und deren Kombination mit dem gelben Standardleuchtstoff auf Basis der YAG-Zusammensetzung gegen Mitte der 1990er Jahre konnte dann weißes Halbleiter-LED-Licht erzeugt werden. Bis 2007 wies es einen moderaten bis geringen Farbwiedergabeindex von Ra =65…75 mit dem speziellen Farbwiedergabeindex für die rote CIE-Farbe R9 zwischen -10 und 5 auf.

Typ des Eintrags: Artikel
Erschienen: 2015
Autor(en): Khanh, Tran Quoc ; Trinh, Quang Vinh
Titel: LED-Systeme mit variablen Spektren
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Die Industrialisierung der LED-Bauelemente begann im Jahr 1962, nachdem die Fa. General Electric erfolgreich die erste rote Kleinstrom-LED hergestellt hatte. Von da an bis zum Beginn der 1990er Jahre wurde eine Reihe von farbigen LEDs (rot, grün und gelb) entwickelt und produziert. Mit ihren moderaten Leuchtdichten kamen sie in verschiedenen Produkten, wie in Haushaltsgeräten (Kühlschrank, Radio, Waschmaschine), in der Verkehrsleittechnik (Ampel, Warnleuchten für Baustellen und Unfallstellen) sowie in Heckleuchten von Kraftfahrzeugen zum Einsatz. Auf Grund der kleinen Lichtströme und der fehlenden weißen optischen Strahlung konnten die farbigen LEDs nur für Anzeige- und Signalisierungsfunktionen verwendet werden, für die Beleuchtungstechnik (Beleuchtung einer Straße in der Nacht, Beleuchtung eines Büros am Tag) waren sie nicht geeignet. Mit der Entwicklung der relativ effizienten blauen LEDs und deren Kombination mit dem gelben Standardleuchtstoff auf Basis der YAG-Zusammensetzung gegen Mitte der 1990er Jahre konnte dann weißes Halbleiter-LED-Licht erzeugt werden. Bis 2007 wies es einen moderaten bis geringen Farbwiedergabeindex von Ra =65…75 mit dem speziellen Farbwiedergabeindex für die rote CIE-Farbe R9 zwischen -10 und 5 auf.

Titel der Zeitschrift, Zeitung oder Schriftenreihe: LICHT
Band: 67
(Heft-)Nummer: 1-2
Verlag: Pflaum Verlag
Fachbereich(e)/-gebiet(e): 18 Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen > Lichttechnik
18 Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
18 Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Hinterlegungsdatum: 03 Mai 2016 16:35
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen