TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Straßenverkehrssicherheitspolitik der Europäischen Union

Gruber, Susanne :
Straßenverkehrssicherheitspolitik der Europäischen Union.
TU Darmstadt
[Haus-, Projekt- oder Studienarbeit], (2009)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Die Sicherheit im Verkehr ist ein wichtiges Thema, welches immer mehr an Bedeutung gewinnt. Diese Seminararbeit befasst sich mit der Verkehrssicherheit auf den Straßen Europas. Es werden zunächst die Grundlagen europäischer Straßenverkehrssicherheit vermittelt. Die Handlungsmöglichkeiten und die Organisation der Europäischen Gemeinschaft im Bereich Verkehrssicherheit werden aufgezeigt. Im Anschluss daran wird anhand von Grafiken die gegenwärtige Verkehrssicherheitslage in der europäischen Union dargestellt. Ein besonderer Schwerpunkt legt die vorliegende Seminararbeit auf Projekte und Maßnahmen der Europäischen Union, die das Ziel „Verkehrstotenzahl bis 2010 zu halbieren“ (Weißbuch, 2001) verfolgen. Es gibt eine Vielzahl von Projekten, Initiativen oder Maßnahmen zur Steigerung der Straßenverkehrssicherheit. In dieser Seminararbeit werden die Projekte EuroRAP, SUPREME, DRUID, eSafety und SARTRE vorgestellt.

Die Seminararbeit kommt zu dem Ergebnis, dass trotz der Fortschritte, die im Bereich der Sicherheit erzielt wurden, noch viel zu tun bleibt, um die Nutzer der europäischen Straßen zu schützen. Durch eine gute Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteure der Straßenverkehrssicherheit und eine Kombination aus Verbesserung der Straßen, Verkehrserziehung und Fahrzeugsicherheit kann jedoch das Ziel, die Halbierung der Anzahl der Straßenverkehrstoten bis 2010 erreicht, werden.

Typ des Eintrags: Haus-, Projekt- oder Studienarbeit
Erschienen: 2009
Autor(en): Gruber, Susanne
Titel: Straßenverkehrssicherheitspolitik der Europäischen Union
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Die Sicherheit im Verkehr ist ein wichtiges Thema, welches immer mehr an Bedeutung gewinnt. Diese Seminararbeit befasst sich mit der Verkehrssicherheit auf den Straßen Europas. Es werden zunächst die Grundlagen europäischer Straßenverkehrssicherheit vermittelt. Die Handlungsmöglichkeiten und die Organisation der Europäischen Gemeinschaft im Bereich Verkehrssicherheit werden aufgezeigt. Im Anschluss daran wird anhand von Grafiken die gegenwärtige Verkehrssicherheitslage in der europäischen Union dargestellt. Ein besonderer Schwerpunkt legt die vorliegende Seminararbeit auf Projekte und Maßnahmen der Europäischen Union, die das Ziel „Verkehrstotenzahl bis 2010 zu halbieren“ (Weißbuch, 2001) verfolgen. Es gibt eine Vielzahl von Projekten, Initiativen oder Maßnahmen zur Steigerung der Straßenverkehrssicherheit. In dieser Seminararbeit werden die Projekte EuroRAP, SUPREME, DRUID, eSafety und SARTRE vorgestellt.

Die Seminararbeit kommt zu dem Ergebnis, dass trotz der Fortschritte, die im Bereich der Sicherheit erzielt wurden, noch viel zu tun bleibt, um die Nutzer der europäischen Straßen zu schützen. Durch eine gute Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteure der Straßenverkehrssicherheit und eine Kombination aus Verbesserung der Straßen, Verkehrserziehung und Fahrzeugsicherheit kann jedoch das Ziel, die Halbierung der Anzahl der Straßenverkehrstoten bis 2010 erreicht, werden.

Fachbereich(e)/-gebiet(e): 13 Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften > Institut für Verkehr > Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrstechnik
13 Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften > Institut für Verkehr
13 Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
Hinterlegungsdatum: 04 Okt 2016 13:02
Gutachter / Prüfer: Boltze, Prof. Dr. Manfred ; Kittler, Dipl.Ing Wolfgang
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen