TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Auswahl und Abwicklung von Großprojekten

Ahrens, Gerd-Axel and Beckmann, Klaus Jürgen and Boltze, Manfred and Eisenkopf, Alexander and Fricke, Harald and Knieps, Günter and Knorr, Andreas and Mitusch, Kai and Oeter, Stefan and Radermacher, Franz-Josef and Sieg, Gernot and Siegmann, Jürgen and Schlag, Bernhard and Stölzle, Wolfgang and Winner, Hermann (2015):
Auswahl und Abwicklung von Großprojekten.
In: Bauingenieur, Springer-VDI-Verlag, pp. 129-139, 90, (3), ISSN 0005-6650,
[Online-Edition: http://www.verkehr.tu-darmstadt.de/media/verkehr/fgvv/prof_b...],
[Article]

Abstract

In der Öffentlichkeit entsteht aufgrund von Kostensteigerungen und Zeitverzügen oft der Eindruck, die hoch geschätzte Ingenieurskunst in Deutschland ginge verloren. Tatsächliche Ursachen für die Probleme sind aber oft Verzögerungen in den Phasen der strategischen Planung durch Abstimmungsprozesse mit Maximalforderungen, langwierige politische Grundsatzdebatten mit Blockaden notwendiger Entscheidungen oder Verzögerungen bei der Finanzierung und Mittelbereitstellung, der Projektplanung und deren rechtlichen Sicherung beziehungsweise Genehmigung. Darüber hinaus steht bei einigen eine grundsätzliche Skepsis gegenüber Großprojekten im Hintergrund, die manchmal mit einer partiellen Innovations-, Technik- und Veränderungsfeindlichkeit gepaart ist. Dabei sind sowohl überzogene Egoismen ("Nimby-Effekte") als auch tatsächlich hohe belastende Wirkungen für Betroffene zu beobachten. Ein weiterer Anlass für Kritik betrifft solche öffentliche Projekte, die oft aus lokalpolitischem Geltungsdrang und Prestigegründen oder mit deutlich überzogenen Nutzenerwartungen (Image, Standortmarketing, Wirtschaftsförderung) hoch subventioniert und ohne hinreichende Effizienznachweise politisch beschlossen und umgesetzt werden. Der Beitrag zeigt Problemursachen auf und beschreibt Möglichkeiten zur frühzeitigen Identifikation und Problembeseitigung. Dazu zählen klare Definitionen der Projektziele und des Zeitrahmens, der adäquate Umgang mit Unsicherheiten und Risiken, die Qualitätssicherung für Entscheidungen und Prozesse, die Bereitstellung ausreichender Ressourcen, die Vermeidung von Umplanungen während der Bauabwicklung, die Schaffung klarer Verantwortlichkeiten und Haftungsregelungen, die Verbesserung von Kommunikation und Partizipation sowie von Datengrundlagen und Instrumenten.

Item Type: Article
Erschienen: 2015
Creators: Ahrens, Gerd-Axel and Beckmann, Klaus Jürgen and Boltze, Manfred and Eisenkopf, Alexander and Fricke, Harald and Knieps, Günter and Knorr, Andreas and Mitusch, Kai and Oeter, Stefan and Radermacher, Franz-Josef and Sieg, Gernot and Siegmann, Jürgen and Schlag, Bernhard and Stölzle, Wolfgang and Winner, Hermann
Title: Auswahl und Abwicklung von Großprojekten
Language: German
Abstract:

In der Öffentlichkeit entsteht aufgrund von Kostensteigerungen und Zeitverzügen oft der Eindruck, die hoch geschätzte Ingenieurskunst in Deutschland ginge verloren. Tatsächliche Ursachen für die Probleme sind aber oft Verzögerungen in den Phasen der strategischen Planung durch Abstimmungsprozesse mit Maximalforderungen, langwierige politische Grundsatzdebatten mit Blockaden notwendiger Entscheidungen oder Verzögerungen bei der Finanzierung und Mittelbereitstellung, der Projektplanung und deren rechtlichen Sicherung beziehungsweise Genehmigung. Darüber hinaus steht bei einigen eine grundsätzliche Skepsis gegenüber Großprojekten im Hintergrund, die manchmal mit einer partiellen Innovations-, Technik- und Veränderungsfeindlichkeit gepaart ist. Dabei sind sowohl überzogene Egoismen ("Nimby-Effekte") als auch tatsächlich hohe belastende Wirkungen für Betroffene zu beobachten. Ein weiterer Anlass für Kritik betrifft solche öffentliche Projekte, die oft aus lokalpolitischem Geltungsdrang und Prestigegründen oder mit deutlich überzogenen Nutzenerwartungen (Image, Standortmarketing, Wirtschaftsförderung) hoch subventioniert und ohne hinreichende Effizienznachweise politisch beschlossen und umgesetzt werden. Der Beitrag zeigt Problemursachen auf und beschreibt Möglichkeiten zur frühzeitigen Identifikation und Problembeseitigung. Dazu zählen klare Definitionen der Projektziele und des Zeitrahmens, der adäquate Umgang mit Unsicherheiten und Risiken, die Qualitätssicherung für Entscheidungen und Prozesse, die Bereitstellung ausreichender Ressourcen, die Vermeidung von Umplanungen während der Bauabwicklung, die Schaffung klarer Verantwortlichkeiten und Haftungsregelungen, die Verbesserung von Kommunikation und Partizipation sowie von Datengrundlagen und Instrumenten.

Journal or Publication Title: Bauingenieur
Volume: 90
Number: 3
Publisher: Springer-VDI-Verlag
Uncontrolled Keywords: Verkehrspolitik, Verkehrswirtschaft, Großprojekte
Divisions: 13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institutes of Transportation > Institute for Transport Planning and Traffic Engineering
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institutes of Transportation
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences
Date Deposited: 02 Feb 2016 14:25
Official URL: http://www.verkehr.tu-darmstadt.de/media/verkehr/fgvv/prof_b...
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item