TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Auf dem Weg zu Industrie 4.0 Ansätze und Potentiale in der Stanzteilefertigung

Gruß, Dominic ; Müller, Manuel ; Hohmann, Johannes :
Auf dem Weg zu Industrie 4.0 Ansätze und Potentiale in der Stanzteilefertigung.
In: 12. Umformtechnisches Kolloquium Darmstadt »Industrie 4.0 in der Umformtechnik«. Meisenbach Verlag GmbH, Bamberg
[ Konferenzveröffentlichung] , (2015)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Die Vision „Industrie 4.0“ ist für die Fertigungstechnik die logische Folge der Innovationen in der Informations- und Kommunikationstechnik, die auch für die Fertigungstechnik enorme Potentiale zur Steigerung der Produktivität darstellen. Inzwischen sind die Möglichkeiten geschaffen, Teilsysteme komplexer Fertigungsanlagen zu vernetzen und in laufenden Fertigungsprozessen gewonnene Informationen inline zu verarbeiten. Neue Technologien in den Bereichen Aktorik, Sensorik und Steuerungstechnik ermöglichen weitreichende Automatisierung und aktive Regelungen von Fertigungsprozessen. Die Stanztechnik stellt dabei u. a. aufgrund der hohen Prozessgeschwindigkeit und der bisher überwiegend mechanisch dominierten Lösungen besonders hohe Anforderungen. Andererseits sind durch umfangreiche Prozessregelungen, automatische Optimierungen, selbstlernende Systeme hinsichtlich des Rüstprozesses, der Produktivität, der Flexibilität und der Ressourceneffizienz erhebliche Potentiale greifbar.

The Vision "Industry 4.0" is the logical consequence for innovations in information and communication technology within the manufacturing technology. These innovations have an enormous potential for increasing productivity of the production. Meanwhile, opportunities are created to crosslink subsystems of complex manufacturing facilities and to handle online obtained process information of ongoing production processes. New technologies in the fields of actuators, sensors and control technology enable an extensive automation and a closed-loop control of manufacturing processes. Due to the high process speed and the previously predominantly mechanically dominated solutions, the stamping technology laid down particularly high requirements on new systems. On the other hand, through extensive process controls, automatic optimization, self-learning systems in terms of makeready processes, productivity, flexibility and resource efficiency are considerable potentials tangible.

Typ des Eintrags: Konferenzveröffentlichung
Erschienen: 2015
Autor(en): Gruß, Dominic ; Müller, Manuel ; Hohmann, Johannes
Titel: Auf dem Weg zu Industrie 4.0 Ansätze und Potentiale in der Stanzteilefertigung
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Die Vision „Industrie 4.0“ ist für die Fertigungstechnik die logische Folge der Innovationen in der Informations- und Kommunikationstechnik, die auch für die Fertigungstechnik enorme Potentiale zur Steigerung der Produktivität darstellen. Inzwischen sind die Möglichkeiten geschaffen, Teilsysteme komplexer Fertigungsanlagen zu vernetzen und in laufenden Fertigungsprozessen gewonnene Informationen inline zu verarbeiten. Neue Technologien in den Bereichen Aktorik, Sensorik und Steuerungstechnik ermöglichen weitreichende Automatisierung und aktive Regelungen von Fertigungsprozessen. Die Stanztechnik stellt dabei u. a. aufgrund der hohen Prozessgeschwindigkeit und der bisher überwiegend mechanisch dominierten Lösungen besonders hohe Anforderungen. Andererseits sind durch umfangreiche Prozessregelungen, automatische Optimierungen, selbstlernende Systeme hinsichtlich des Rüstprozesses, der Produktivität, der Flexibilität und der Ressourceneffizienz erhebliche Potentiale greifbar.

The Vision "Industry 4.0" is the logical consequence for innovations in information and communication technology within the manufacturing technology. These innovations have an enormous potential for increasing productivity of the production. Meanwhile, opportunities are created to crosslink subsystems of complex manufacturing facilities and to handle online obtained process information of ongoing production processes. New technologies in the fields of actuators, sensors and control technology enable an extensive automation and a closed-loop control of manufacturing processes. Due to the high process speed and the previously predominantly mechanically dominated solutions, the stamping technology laid down particularly high requirements on new systems. On the other hand, through extensive process controls, automatic optimization, self-learning systems in terms of makeready processes, productivity, flexibility and resource efficiency are considerable potentials tangible.

Verlag: Meisenbach Verlag GmbH, Bamberg
Freie Schlagworte: Industrie 4.0, Stanzen, Folgeverbund
Fachbereich(e)/-gebiet(e): 16 Fachbereich Maschinenbau
16 Fachbereich Maschinenbau > Institut für Produktionstechnik und Umformmaschinen (PtU)
Veranstaltungstitel: 12. Umformtechnisches Kolloquium Darmstadt »Industrie 4.0 in der Umformtechnik«
Hinterlegungsdatum: 03 Jul 2015 07:44
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen