TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Innovation und Kooperation in der Metall- und Elektroindustrie - Benchmarking Report

Bode, Alexander and Alig, Simon (2012):
Innovation und Kooperation in der Metall- und Elektroindustrie - Benchmarking Report.
Münster, Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat OHG; MV-Wissenschaft, ISBN 978-3-86991-588-3,
[Book]

Abstract

Warum sind manche Unternehmen innovativer als andere, was entscheidet über den Erfolg einer Innovation, weshalb ist ein Unternehmen trotz eines hohen Aufwandes für Forschung und Entwicklung nicht erfolgreich, wie schaffen es Unternehmen, nachhaltig innovativ und erfolgreich zu sein? Auf der Suche nach Antworten haben wir die Innovationstätigkeit von 241 Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie inklusive der Kunststoffindustrie analysiert. Die Bedeutung von »Innovation« sowie deren Notwendigkeit für den Unternehmenserfolg wird häufig beschworen in den Führungsetagen. Dennoch erscheint der Weg hin zur erfolgreichen Innovation als schwierig plan- und steuerbar. Diese Problematik wird in modernen Organisationsstrukturen, wie »Open Innovation« oder »Innovationsnetzwerken «, bei denen mehrere Partner an der Innovationsentstehung beteiligt sind, noch verstärkt. Dabei ist unbestritten, dass Innovation für sich betrachtet, und insbesondere die aus kooperativen Innovationsvorhaben entstehenden radikalen Innovationen, einen wesentlichen Baustein zur Sicherstellung des langfristigen Unternehmenserfolges darstellen. In der vorliegenden Studie richten wir unseren Blick auf die Metall- und Elektroindustrie inklusive der Kunststoffindustrie. Ziel dieses Reports ist es, praxisrelevante Handlungsempfehlungen für die Steigerung des Innovations- und Unternehmenserfolgs zu geben. Hierzu werden evidenzbasiert Er folgs faktoren der Innovations- und Kooperationstätigkeit identifiziert. Basis hierfür ist ein Überblick über den aktuellen Stand der Umsetzung des Innovationsmanagements in der Branche, die Evaluation der Bedeutung von Innovationen für den Unternehmenserfolg und ein Blick auf die Nutzung und den Erfolg von Innovationskooperationen. Im Report stellen wir Ihnen zunächst die Datenbasis vor, bevor wir die Rahmenbedingungen der M+E-Industrie hinsichtlich Innovationsleistung, Internationalität und Marktumfeld vorstellen. Kern des vorliegenden Benchmarking Re ports sind die Darstellung der Determinanten des Innovationserfolgs sowie die Strategien der Innovatorentypen.

Item Type: Book
Erschienen: 2012
Creators: Bode, Alexander and Alig, Simon
Title: Innovation und Kooperation in der Metall- und Elektroindustrie - Benchmarking Report
Language: German
Abstract:

Warum sind manche Unternehmen innovativer als andere, was entscheidet über den Erfolg einer Innovation, weshalb ist ein Unternehmen trotz eines hohen Aufwandes für Forschung und Entwicklung nicht erfolgreich, wie schaffen es Unternehmen, nachhaltig innovativ und erfolgreich zu sein? Auf der Suche nach Antworten haben wir die Innovationstätigkeit von 241 Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie inklusive der Kunststoffindustrie analysiert. Die Bedeutung von »Innovation« sowie deren Notwendigkeit für den Unternehmenserfolg wird häufig beschworen in den Führungsetagen. Dennoch erscheint der Weg hin zur erfolgreichen Innovation als schwierig plan- und steuerbar. Diese Problematik wird in modernen Organisationsstrukturen, wie »Open Innovation« oder »Innovationsnetzwerken «, bei denen mehrere Partner an der Innovationsentstehung beteiligt sind, noch verstärkt. Dabei ist unbestritten, dass Innovation für sich betrachtet, und insbesondere die aus kooperativen Innovationsvorhaben entstehenden radikalen Innovationen, einen wesentlichen Baustein zur Sicherstellung des langfristigen Unternehmenserfolges darstellen. In der vorliegenden Studie richten wir unseren Blick auf die Metall- und Elektroindustrie inklusive der Kunststoffindustrie. Ziel dieses Reports ist es, praxisrelevante Handlungsempfehlungen für die Steigerung des Innovations- und Unternehmenserfolgs zu geben. Hierzu werden evidenzbasiert Er folgs faktoren der Innovations- und Kooperationstätigkeit identifiziert. Basis hierfür ist ein Überblick über den aktuellen Stand der Umsetzung des Innovationsmanagements in der Branche, die Evaluation der Bedeutung von Innovationen für den Unternehmenserfolg und ein Blick auf die Nutzung und den Erfolg von Innovationskooperationen. Im Report stellen wir Ihnen zunächst die Datenbasis vor, bevor wir die Rahmenbedingungen der M+E-Industrie hinsichtlich Innovationsleistung, Internationalität und Marktumfeld vorstellen. Kern des vorliegenden Benchmarking Re ports sind die Darstellung der Determinanten des Innovationserfolgs sowie die Strategien der Innovatorentypen.

Place of Publication: Münster
Publisher: Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat OHG; MV-Wissenschaft
ISBN: 978-3-86991-588-3
Uncontrolled Keywords: Innovationskooperation; Open Innovation; Innovationsnetzwerk; Metall- und Elektroindustrie; M+E; Maschinen- und Anlagenbau; Automotive; Taxonomie; Konfigurationstheorie; Wettbewerbsvorteil; strategisches Management; Innovationsmanagement
Divisions: 01 Department of Law and Economics
01 Department of Law and Economics > Betriebswirtschaftliche Fachgebiete
01 Department of Law and Economics > Betriebswirtschaftliche Fachgebiete > Cluster and Value Chain Management
Date Deposited: 30 May 2012 13:42
Related URLs:
Alternative keywords:
Alternative keywordsLanguage
Innovation cooperation; innovation network; open innovation; strategic management; innovation managementEnglish
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item