TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Die Bedeutung der inneren plexiformen Schicht in der Retinogenese: Glutamatbehandlung von Rosettensphäroiden

Bachmann, Gesine :
Die Bedeutung der inneren plexiformen Schicht in der Retinogenese: Glutamatbehandlung von Rosettensphäroiden.
[Online-Edition: urn:nbn:de:tuda-tuprints-28901]
TU Darmstadt, Biologie
[Ph.D. Thesis], (2012)

Official URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-28901

Abstract

In der vorliegenden Arbeit wurde mit Hilfe eines dreidimensionalen retinalen in-vitro Sphäroid-Systems die Bedeutung von cholinergen, so genannten Starburst Amacrine Cells (SACs) bei der Bildung der inneren plexiformen Schicht (IPL) und deren Stratifizierung für die Entwicklung der Hühnchen-Retina untersucht. Hierzu wurden Rosettensphäroide aus embryonaler (E6) Hühnerretina mit L-Glutamat behandelt, um die SACs zu zerstören. Mit einer Glutamat-Konzentration von 0.4 mM konnte eine fast vollständige spezifische Entfernung der SACs im Rosettensphäroid erreicht werden. Als Folge unterblieb die cholinerge Subbanden-Stratifizierung in der IPL; somit war die Entwicklung der IPL gestört, ihre flächenmäßige Ausdehnung gehemmt. Die neurotoxische Wirkung des L-Glutamats war über den NMDA-Rezeptor vermittelt, wie Stimulations- und Inhibitionsexperimente zeigten. Ferner erfolgte in diesem Ansatz durch L-Glutamat eine Verschiebung der Produktion von Zellen der inneren Retina hin zu mehr Zellen der äußeren Retina, insbesondere von Photorezeptoren.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2012
Creators: Bachmann, Gesine
Title: Die Bedeutung der inneren plexiformen Schicht in der Retinogenese: Glutamatbehandlung von Rosettensphäroiden
Language: German
Abstract:

In der vorliegenden Arbeit wurde mit Hilfe eines dreidimensionalen retinalen in-vitro Sphäroid-Systems die Bedeutung von cholinergen, so genannten Starburst Amacrine Cells (SACs) bei der Bildung der inneren plexiformen Schicht (IPL) und deren Stratifizierung für die Entwicklung der Hühnchen-Retina untersucht. Hierzu wurden Rosettensphäroide aus embryonaler (E6) Hühnerretina mit L-Glutamat behandelt, um die SACs zu zerstören. Mit einer Glutamat-Konzentration von 0.4 mM konnte eine fast vollständige spezifische Entfernung der SACs im Rosettensphäroid erreicht werden. Als Folge unterblieb die cholinerge Subbanden-Stratifizierung in der IPL; somit war die Entwicklung der IPL gestört, ihre flächenmäßige Ausdehnung gehemmt. Die neurotoxische Wirkung des L-Glutamats war über den NMDA-Rezeptor vermittelt, wie Stimulations- und Inhibitionsexperimente zeigten. Ferner erfolgte in diesem Ansatz durch L-Glutamat eine Verschiebung der Produktion von Zellen der inneren Retina hin zu mehr Zellen der äußeren Retina, insbesondere von Photorezeptoren.

Divisions: 10 Department of Biology
Date Deposited: 10 Feb 2012 10:37
Official URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-28901
Referees: Layer, Prof. Paul and Laube, Prof. Bodo
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 20 January 2012
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
Using a three-dimensional retinal spheroid system, in this study the significance of so called cholinergic starburst amacrine cells (SACs) for development of the inner plexiform layer (IPL) and its stratification was investigated. In order to destroy SACs, rosetted spheroids raised from E6 embryonic chicken retina were treated with L-glutamate. At a concentration of 0.4 mM L-glutamate a nearly complete destruction of SACs was achieved. As a consequence, formation of cholinergic IPL sublaminae was effectively inhibited; thus, IPL development was disturbed, its volume increase inhibited. The neurotoxic effect of L-glutamate was transmitted via NMDA receptors, as shown by stimulation and inhibition experiments. Furthermore, using this approach, L-glutamate induced a change in the production of cells of the inner retina towards more cells of the outer retina, particularly photoreceptors.English
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item