TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Systematische Untersuchung von hydraulischen Tiefpässen

Hadler, Andreas (1999):
Systematische Untersuchung von hydraulischen Tiefpässen.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt in der Zusammenstellung, Beurteilung und Auswahl von Möglichkeiten, hydraulische Tiefpässe zu realisieren.

Diese Tiefpässe dienen dazu, sowohl impulsförmige Druckspitzen als auch höherfrequente Schwingungen, wie sie z.B. durch Schaltvorgänge oder von Pumpen in ein Rohrleitungssystem eingeprägt werden, von empfindlichen Silizium - Drucksensoren fernzuhalten, ohne deren statisches Übertragungsverhalten nennenswert zu beeinflussen.

Desweiteren wird eine gefundene Lösungsmöglichkeit in zwei Entwicklungsstufen realisiert und vermessen. Mit Hilfe elektroakustischer Analogien kann eine Simulation des Verhaltens der Tiefpässe erstellt- und mit den in der Realität gemessenen Antwortfunktionen verglichen werden. Dadurch ist es möglich, die elektroakustischen Analogien als Verfahren zur Modellierung von akustischen Tiefpässen auf ihre Tauglichkeit zu untersuchen.

Als Ergebnis der Arbeit kann notiert werden, daß ein akustischer Tiefpaß in seiner einfachsten Form (Kanüle mit angeschlossenem Volumen) die an ihn gestellten Anforderungen in jeder Hinsicht erfüllt. Weiterhin können die Grundlagen zur Berechnung mit Hilfe elektroakustischer Analogien unter Zuhilfenahme des Simulationsprogrammes Simulink verifiziert werden.

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1999
Creators: Hadler, Andreas
Title: Systematische Untersuchung von hydraulischen Tiefpässen
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt in der Zusammenstellung, Beurteilung und Auswahl von Möglichkeiten, hydraulische Tiefpässe zu realisieren.

Diese Tiefpässe dienen dazu, sowohl impulsförmige Druckspitzen als auch höherfrequente Schwingungen, wie sie z.B. durch Schaltvorgänge oder von Pumpen in ein Rohrleitungssystem eingeprägt werden, von empfindlichen Silizium - Drucksensoren fernzuhalten, ohne deren statisches Übertragungsverhalten nennenswert zu beeinflussen.

Desweiteren wird eine gefundene Lösungsmöglichkeit in zwei Entwicklungsstufen realisiert und vermessen. Mit Hilfe elektroakustischer Analogien kann eine Simulation des Verhaltens der Tiefpässe erstellt- und mit den in der Realität gemessenen Antwortfunktionen verglichen werden. Dadurch ist es möglich, die elektroakustischen Analogien als Verfahren zur Modellierung von akustischen Tiefpässen auf ihre Tauglichkeit zu untersuchen.

Als Ergebnis der Arbeit kann notiert werden, daß ein akustischer Tiefpaß in seiner einfachsten Form (Kanüle mit angeschlossenem Volumen) die an ihn gestellten Anforderungen in jeder Hinsicht erfüllt. Weiterhin können die Grundlagen zur Berechnung mit Hilfe elektroakustischer Analogien unter Zuhilfenahme des Simulationsprogrammes Simulink verifiziert werden.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Dämpfung Druckwelle, Kapillare Herstellung, Simulationsprogramm SIMULINK, Tiefpass akustisch
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design > Measurement and Sensor Technology
Date Deposited: 09 Sep 2011 14:23
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 1441

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 23-11-1998

Ende Datum: 05-03-1999

Querverweis: 17/24 EMKS 1394

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKD 1441
Referees: Hohlfeld, Dipl.-Ing. Olaf and Werthschützky, Prof. Dr.- Roland
Related URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item