TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Laminarflowsensor für Flüssigkeiten

Hoffmann, Oliver (1996):
Laminarflowsensor für Flüssigkeiten.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

In der vorliegenden Diplomarbeit entstand ein Durchflußsensor zur Messung von Durchflüssen im Bereich von 1 bis 1000l/h. Er nutzt als Meßgröße den Druckabfall über einem laminaren Widerstand. Dieser ist direkt proportional zum Durchfluß, so daß unter Berücksichtigung der Temperatur der Durchfluß berechnet wird.

Die Schwerpunkte der Arbeit sind die Berechnung verschiedener laminarer Widerstände, die Auswahl der geeigneten Geometrie, der Aufbau des Durchflußsensors mit der notwendigen Elektronik und Software sowie die Durchführung von Messungen. Es wird die Übereinstimmung der Berechnungen mit den Versuchen sowohl in Hinsicht auf den Übergang von der laminaren zur turbulenten Strömung als auch auf das Temperaturverhalten nachgewiesen.

Der Durchflußsensor besteht aus einer Anordnung von 10 parallelen Zylinderspalten, bei denen an den oberen drei der Meßdruck über zwei Querbohrungen abgegriffen wird. Die Einlaufstrecke sorgt für die Ausbildung einer laminaren Strömung. Zur Berechnung der Viskosität sind zwei Temperatursensoren angebracht. Die Meßwertverarbeitung geschieht mit dem Programm "Visual Designer".

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1996
Creators: Hoffmann, Oliver
Title: Laminarflowsensor für Flüssigkeiten
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

In der vorliegenden Diplomarbeit entstand ein Durchflußsensor zur Messung von Durchflüssen im Bereich von 1 bis 1000l/h. Er nutzt als Meßgröße den Druckabfall über einem laminaren Widerstand. Dieser ist direkt proportional zum Durchfluß, so daß unter Berücksichtigung der Temperatur der Durchfluß berechnet wird.

Die Schwerpunkte der Arbeit sind die Berechnung verschiedener laminarer Widerstände, die Auswahl der geeigneten Geometrie, der Aufbau des Durchflußsensors mit der notwendigen Elektronik und Software sowie die Durchführung von Messungen. Es wird die Übereinstimmung der Berechnungen mit den Versuchen sowohl in Hinsicht auf den Übergang von der laminaren zur turbulenten Strömung als auch auf das Temperaturverhalten nachgewiesen.

Der Durchflußsensor besteht aus einer Anordnung von 10 parallelen Zylinderspalten, bei denen an den oberen drei der Meßdruck über zwei Querbohrungen abgegriffen wird. Die Einlaufstrecke sorgt für die Ausbildung einer laminaren Strömung. Zur Berechnung der Viskosität sind zwei Temperatursensoren angebracht. Die Meßwertverarbeitung geschieht mit dem Programm "Visual Designer".

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Differenzdruckmessung, Laminar-Durchflusssensor, Software VISUAL DESIGNER, Temperaturmessprinzipien, Temperaturmessung
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design > Measurement and Sensor Technology
Date Deposited: 15 Sep 2011 14:22
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 1310

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 27-11-1995

Ende Datum: 05-03-1996

Querverweis: 17/24 EMKD 1295

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (Dipl.)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKD 1310
Referees: Schäfer, Dipl.-Ing. Robert and Werthschützky, Prof. Dr.- Roland
Related URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item