TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Architektur eines Bewertungsvefahrens zum Recycling elektromechanischer Produkte

Brüggemann, Uwe (1995):
Architektur eines Bewertungsvefahrens zum Recycling elektromechanischer Produkte.
Technische Universität Darmstadt, [Seminar paper (Midterm)]

Abstract

Zusammenfassung:

Im Rahmen der vorliegenden Studienarbeit wird in Zusammenarbeit mit einem europäischen Forschungsprojekt ein Verfahren entwickelt, mit welchem die Kosten für das Wiederverwerten, Wiederverwenden bzw. Entsorgen elektromechanischer Produkte bestimmt werden kann.

Der Ausgangspunkt dieser Arbeit besteht in der Konzeption eines allgemein verwendbaren Produktmodells, mit welchem es möglich ist, die Struktur und Demontagereihenfolge eines Produkts zu ermitteln.

Dieses Modell gestattet es, die Recyclingalternativen, die bei jedem Produkt unterschiedlich sind, zu analysieren.

Mit Hilfe der entwickelten mathematischen Abbildung des stofflichen Materialrecyclings und der Kenntnis der zu erzielenden Preise auf dem Sekundärrohstoffmarkt ist man in der Lage, für jede Baugruppe den optimalen Recyclingprozeß auszuwählen und damit den höchsten Erlös für eine einzelne Baugruppe zu erzielen.

Um eine optimale Recyclingstrategie für das gesamte Produkt zu erhalten, wurde ein Optimierungsalgorithmus entwickelt, bei dem man unter Abwägung der Erhöhung der Demontagetiefe und andererseits des stofflichen Recyclings eine kostenoptimale Strategie erhält. Diese optimierte Strategie stellt gleichzeitig den Gesamtkostenaufwand für das Produkt dar.

Der grundlegende Aufbau der dafür notwendigen Datenbanken wird aufgezeigt.

Um dem Konstrukteur nach einer Analyse durch das Bewertungsverfahren die Optimierung seiner Konstruktion zu erleichtern, werden beispielhaft die Möglichkeiten diskutiert, wie Schwachstellen eines Produkts aufgezeigt werden können.

Item Type: Seminar paper (Midterm)
Erschienen: 1995
Creators: Brüggemann, Uwe
Title: Architektur eines Bewertungsvefahrens zum Recycling elektromechanischer Produkte
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Im Rahmen der vorliegenden Studienarbeit wird in Zusammenarbeit mit einem europäischen Forschungsprojekt ein Verfahren entwickelt, mit welchem die Kosten für das Wiederverwerten, Wiederverwenden bzw. Entsorgen elektromechanischer Produkte bestimmt werden kann.

Der Ausgangspunkt dieser Arbeit besteht in der Konzeption eines allgemein verwendbaren Produktmodells, mit welchem es möglich ist, die Struktur und Demontagereihenfolge eines Produkts zu ermitteln.

Dieses Modell gestattet es, die Recyclingalternativen, die bei jedem Produkt unterschiedlich sind, zu analysieren.

Mit Hilfe der entwickelten mathematischen Abbildung des stofflichen Materialrecyclings und der Kenntnis der zu erzielenden Preise auf dem Sekundärrohstoffmarkt ist man in der Lage, für jede Baugruppe den optimalen Recyclingprozeß auszuwählen und damit den höchsten Erlös für eine einzelne Baugruppe zu erzielen.

Um eine optimale Recyclingstrategie für das gesamte Produkt zu erhalten, wurde ein Optimierungsalgorithmus entwickelt, bei dem man unter Abwägung der Erhöhung der Demontagetiefe und andererseits des stofflichen Recyclings eine kostenoptimale Strategie erhält. Diese optimierte Strategie stellt gleichzeitig den Gesamtkostenaufwand für das Produkt dar.

Der grundlegende Aufbau der dafür notwendigen Datenbanken wird aufgezeigt.

Um dem Konstrukteur nach einer Analyse durch das Bewertungsverfahren die Optimierung seiner Konstruktion zu erleichtern, werden beispielhaft die Möglichkeiten diskutiert, wie Schwachstellen eines Produkts aufgezeigt werden können.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Altstoffaufbereitung Kosten, Bewertungsverfahren, Demontagekosten, Recyclingstrategie, Wiederverwendung, Wiederverwerten
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 05 Oct 2011 09:42
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 1219

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 01-06-1994

Ende Datum: 13-01-1995

Querverweis: 17/24 EMKS 1218, 17/24 EMKD 1220

Studiengang: Wirtschaftsingenieur Elektrotechnik (WI-ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (WiET)

Identification Number: 17/24 EMKS 1219
Referees: Baier-Welt, Dipl.-Ing. Christian and Weißmantel, Prof. Dr.- Heinz
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details