TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Regelkatalog für die seniorengerechte Geräteentwicklung

Biermann, Holger :
Regelkatalog für die seniorengerechte Geräteentwicklung.
Technische Universität Darmstadt
[Haus-, Projekt- oder Studienarbeit], (1994)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

Die Arbeit befasst sich mit einem Regelwerk zur Konstruktion, Gestaltung und Überprüfung von SENSI-Geräten, d.h. von Geräten, bei denen die "ganz normalen" altersbedingten Beeinträchtigungen älterer Menschen berücksichtigt werden.

Die Analyse der altersbedingten Beeinträchtigungen ist die Grundlage des Regelwerkes. Die Regeln geben an, wie technische Geräte gestaltet sein müssen, damit auch ältere Menschen, die aufgrund ihres Alters in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt sind, diese Geräte ohne Probleme benutzen können. Die Anwendung der Regeln ist unabhängig von der Art der Geräte.

Als menschlische Einflußfaktoren wurden Beeinträchtigungen im sensitiven, körperlichen und geistigen Bereich untersucht. Das Gerät wurde in allgemeine (Stellteile, Anzeige, Anordnung von Stellteilen und Anzeigen sowie die Bedienungsanleitung) und spezielle (Geräteart, Handhabeverrichtungen, Funktionen und Bedienvorgänge) technische Einflußfaktoren eingeteilt.

Typ des Eintrags: Haus-, Projekt- oder Studienarbeit
Erschienen: 1994
Autor(en): Biermann, Holger
Titel: Regelkatalog für die seniorengerechte Geräteentwicklung
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

Die Arbeit befasst sich mit einem Regelwerk zur Konstruktion, Gestaltung und Überprüfung von SENSI-Geräten, d.h. von Geräten, bei denen die "ganz normalen" altersbedingten Beeinträchtigungen älterer Menschen berücksichtigt werden.

Die Analyse der altersbedingten Beeinträchtigungen ist die Grundlage des Regelwerkes. Die Regeln geben an, wie technische Geräte gestaltet sein müssen, damit auch ältere Menschen, die aufgrund ihres Alters in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt sind, diese Geräte ohne Probleme benutzen können. Die Anwendung der Regeln ist unabhängig von der Art der Geräte.

Als menschlische Einflußfaktoren wurden Beeinträchtigungen im sensitiven, körperlichen und geistigen Bereich untersucht. Das Gerät wurde in allgemeine (Stellteile, Anzeige, Anordnung von Stellteilen und Anzeigen sowie die Bedienungsanleitung) und spezielle (Geräteart, Handhabeverrichtungen, Funktionen und Bedienvorgänge) technische Einflußfaktoren eingeteilt.

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Beeinträchtigung altersbedingt, Regelwerk, Sensi-Geräte
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Hinterlegungsdatum: 11 Okt 2011 13:33
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 1161

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 03-08-1993

Ende Datum: 07-03-1994

Querverweis: Projektseminar 18.130.4.9S93 (PEM 2)

Studiengang: Wirtschaftsingenieur Elektrotechnik (WI-ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (WiET)

ID-Nummer: 17/24 EMKS 1161
Gutachter / Prüfer: Weißmantel, Prof. Dr.- Heinz
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen