TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Programmierung eines IC-Testgerätes

Klingler, Horst (1988):
Programmierung eines IC-Testgerätes.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

Diese Arbeit beschreibt die Software zur Steuerung des IC-Testgerätes aus der Studienarbeit EMKS 764. Mit dem Testgerät können TTL-IC's der 74'er und CMOS Bausteine der 4000'er Serie auf ihre logische Funktion geprüft werden. Die Software läßt sich in die drei Komponenten Datenbank, Editor-Programm und Steuerprogramm gliedern. In der Datenbank kann für jedes IC ein Datensatz abgelegt werden. Der Datensatz enthält für das jeweilige IC die notwendigen technischen Daten und ein Prüfprogramm. Das Prüfprogramm setzt die Eingänge des IC's zunächst auf verschiedene logische Pegel und prüft danach die Signale an den Ausgängen. Mit dem Editor-Programm werden die Datensätze in der Datenbank verändert und ergänzt, sowie die Prüfprogramme eingegeben. Zum Erstellen der Prüfprogramme dient eine speziell für diesen Zweck entwickelte Programmiersprache. Das Steuerprogramm gibt dem Anwender die Möglichkeit ein IC im Testgerät zu prüfen oder die Typennummer eines unbekannten IC's festzustellen. Dazu werden die in der Datenbank abgelegten Daten und Prüfprogramme benutzt.

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1988
Creators: Klingler, Horst
Title: Programmierung eines IC-Testgerätes
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Diese Arbeit beschreibt die Software zur Steuerung des IC-Testgerätes aus der Studienarbeit EMKS 764. Mit dem Testgerät können TTL-IC's der 74'er und CMOS Bausteine der 4000'er Serie auf ihre logische Funktion geprüft werden. Die Software läßt sich in die drei Komponenten Datenbank, Editor-Programm und Steuerprogramm gliedern. In der Datenbank kann für jedes IC ein Datensatz abgelegt werden. Der Datensatz enthält für das jeweilige IC die notwendigen technischen Daten und ein Prüfprogramm. Das Prüfprogramm setzt die Eingänge des IC's zunächst auf verschiedene logische Pegel und prüft danach die Signale an den Ausgängen. Mit dem Editor-Programm werden die Datensätze in der Datenbank verändert und ergänzt, sowie die Prüfprogramme eingegeben. Zum Erstellen der Prüfprogramme dient eine speziell für diesen Zweck entwickelte Programmiersprache. Das Steuerprogramm gibt dem Anwender die Möglichkeit ein IC im Testgerät zu prüfen oder die Typennummer eines unbekannten IC's festzustellen. Dazu werden die in der Datenbank abgelegten Daten und Prüfprogramme benutzt.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Benutzeroberfläche, Datenbankverwaltung, Editor, GEM-Programmierung, IC-Tester
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 25 Oct 2011 08:30
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 832

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 25-04-1988

Ende Datum: 28-07-1988

Querverweis: 17/24 EMKS 764

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKD 832
Referees: Merz, Dipl.-Ing. Diethard and Buschmann, Prof. Dr.- Heinrich
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details