TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Umbau eines Mehrkanal-Tintenstrahlschreibers

Meckes, Günter (1988):
Umbau eines Mehrkanal-Tintenstrahlschreibers.
Technische Universität Darmstadt, [Diploma Thesis or Magisterarbeit]

Abstract

Zusammenfassung:

In dieser Arbeit wurde das Sechskanal-Tintenstrahlschreibwerk eines ehemaligen EKG-Aufzeichnungsgerätes so umgebaut und ergänzt, daß es als universell einsetzbares, registrierendes Meßgerät im Institutsbetrieb verwendbar ist. Die Eingangsempfindlichkeit des Gerätes ist in zwölf Stufen zwischen 20V/cm und 5mV/cm wählbar. Die eingebaute Schutzschaltung macht das Gerät dabei in allen Meßbereichen bis mindestens 250V spannungsfest. Die Papiergeschwindigkeit kann in neun Stufen zwischen 2.5mm/s und 1m/s (!) eingestellt werden. Ein Bereichsschalter stellt die Bereich AC, DC sowie eine Ground-Stellung zur Verfügung. Mit jedem der sechs Kanäle des Schreibers kann statt des Meßsignals wahlweise auch eine Zeitmarke geschrieben werden. Dazu werden intern Rechtecksignale der Frequenzen 100Hz, 10Hz und 1Hz zur Verfügung gestellt. Alle Einstellungen am Gerät können auf Knopfdruck auf dem Meßschrieb dokumentiert werden. Dazu wird die Wiedergabe des Meßsignals unterbrochen und ein aus Rechtecksignalen unterschiedlicher Amplitude zusammengesetztes Kennungssignal für den betreffenden Kanal ausgegeben.

Item Type: Diploma Thesis or Magisterarbeit
Erschienen: 1988
Creators: Meckes, Günter
Title: Umbau eines Mehrkanal-Tintenstrahlschreibers
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

In dieser Arbeit wurde das Sechskanal-Tintenstrahlschreibwerk eines ehemaligen EKG-Aufzeichnungsgerätes so umgebaut und ergänzt, daß es als universell einsetzbares, registrierendes Meßgerät im Institutsbetrieb verwendbar ist. Die Eingangsempfindlichkeit des Gerätes ist in zwölf Stufen zwischen 20V/cm und 5mV/cm wählbar. Die eingebaute Schutzschaltung macht das Gerät dabei in allen Meßbereichen bis mindestens 250V spannungsfest. Die Papiergeschwindigkeit kann in neun Stufen zwischen 2.5mm/s und 1m/s (!) eingestellt werden. Ein Bereichsschalter stellt die Bereich AC, DC sowie eine Ground-Stellung zur Verfügung. Mit jedem der sechs Kanäle des Schreibers kann statt des Meßsignals wahlweise auch eine Zeitmarke geschrieben werden. Dazu werden intern Rechtecksignale der Frequenzen 100Hz, 10Hz und 1Hz zur Verfügung gestellt. Alle Einstellungen am Gerät können auf Knopfdruck auf dem Meßschrieb dokumentiert werden. Dazu wird die Wiedergabe des Meßsignals unterbrochen und ein aus Rechtecksignalen unterschiedlicher Amplitude zusammengesetztes Kennungssignal für den betreffenden Kanal ausgegeben.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Eingangsschutzschaltung, Messbereichsdokumentation, Messwertaufzeichnung, Netzfrequenz, Pegelanpassung, Schutzschaltung, Tintenstrahldrucker
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 25 Oct 2011 08:24
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 821

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 28-02-1988

Ende Datum: 03-06-1988

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKD 821
Referees: Löser, Dipl.-Ing. Ralf Ernst and Cramer, Prof. Dr.- Bernhard
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details