TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Entwicklung eines Piezocontrollers

Müller, Christian (1988):
Entwicklung eines Piezocontrollers.
Technische Universität Darmstadt,
[Seminar paper (Midterm)]

Abstract

Zusammenfassung:

Für die zunehmende Vielfalt von am Markt erhältlichen piezoelektrischen Stellgliedern sollte ein universelles Steuergerät entwickelt werden. Das in dieser Arbeit besprochene Gerät ist in der Lage, drei Aktuatoren unabhängig voneinander mit Spannungen bis zu 1000V anzusteuern. Es besteht die Möglichkeit konstante Spannungen mit einer Genauigkeit von 0,25V oder Dreieck- und Sägezahnfunktionen mit programmierbarer Amplitude und Frequenz auszugeben. Die drei Endstufen können hohe Ausgangsströme (max. 80mA) liefern, so daß auch große kapazitive Lasten dynamisch angesteuert werden können. Die Bedienung des Controllers erfolgt über die eingebaute Tastatur, eine V24-Schnittstelle, eine IEC-Bus-Schnittstelle oder über einen Joy-Stick. Über je einen Analog-Eingang pro Kanal können externe Steuerspannungen mit einem Pegel von 0 - 10V eingespeist werden.

Item Type: Seminar paper (Midterm)
Erschienen: 1988
Creators: Müller, Christian
Title: Entwicklung eines Piezocontrollers
Language: German
Abstract:

Zusammenfassung:

Für die zunehmende Vielfalt von am Markt erhältlichen piezoelektrischen Stellgliedern sollte ein universelles Steuergerät entwickelt werden. Das in dieser Arbeit besprochene Gerät ist in der Lage, drei Aktuatoren unabhängig voneinander mit Spannungen bis zu 1000V anzusteuern. Es besteht die Möglichkeit konstante Spannungen mit einer Genauigkeit von 0,25V oder Dreieck- und Sägezahnfunktionen mit programmierbarer Amplitude und Frequenz auszugeben. Die drei Endstufen können hohe Ausgangsströme (max. 80mA) liefern, so daß auch große kapazitive Lasten dynamisch angesteuert werden können. Die Bedienung des Controllers erfolgt über die eingebaute Tastatur, eine V24-Schnittstelle, eine IEC-Bus-Schnittstelle oder über einen Joy-Stick. Über je einen Analog-Eingang pro Kanal können externe Steuerspannungen mit einem Pegel von 0 - 10V eingespeist werden.

Uncontrolled Keywords: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, 6809, Hochspannungsverstärker, IEC-Bus Interface, kapazitive Last, Piezoaktor, Piezoansteuerung, Wandler piezoelektrisch
Divisions: 18 Department of Electrical Engineering and Information Technology
18 Department of Electrical Engineering and Information Technology > Institute for Electromechanical Design (dissolved 18.12.2018)
Date Deposited: 26 Oct 2011 08:00
Additional Information:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 795

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 29-06-1987

Ende Datum: 09-08-1988

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

Identification Number: 17/24 EMKS 795
Referees: Cramer, Prof. Dr.- Bernhard
Corresponding Links:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details