TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Stechpegel

Beckmann, Lutz :
Stechpegel.
Technische Universität Darmstadt
[Diplom- oder Magisterarbeit], (1987)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

Das in dieser Diplomarbeit entwickelte Gerät ist in der Lage, eine Wasserstandshöhe auf hundert Mikrometer genau zu bestimmen. Eine Wellenamplitude von sechs Millimeter beeinflußt die Meßgenauigkeit nicht. Ein kapazitiver Sensor wird mit Hilfe eines Schrittmotors konstant vier Millimeter über der mittleren Wasseroberfläche positioniert. Aus dem bei Wasserstandsänderungen notwendigen Verfahrweg wird der aktuelle Meßwert ermittelt. Die Steuerung und Auswertung erfolgt durch einen Mikroprozessor. Die Wasserstandshöhe wird auf Siebensegmentanzeigen und über eine parallele Rechnerschnittstelle ausgegeben. Durch eine automatische Kalibrierung können beliebige leitfähige Oberflächen vermessen werden.

Technische Daten:

* Positionierweg (max. Standänderung): 799.9mm

* Positioniergeschwindigkeit: 720 mm Auflösung der Positionsanzeige: 100µm

* Zulässige Wellenamplitude: 6mm

* Meßfrequenz des Sensors: ca. 120Hz

* Zeit für einen Meßzyklus: 0.5s / 1s / 2s / 4s

* Stromversorgung: 5V, 1A und 24V, 1A

Typ des Eintrags: Diplom- oder Magisterarbeit
Erschienen: 1987
Autor(en): Beckmann, Lutz
Titel: Stechpegel
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

Das in dieser Diplomarbeit entwickelte Gerät ist in der Lage, eine Wasserstandshöhe auf hundert Mikrometer genau zu bestimmen. Eine Wellenamplitude von sechs Millimeter beeinflußt die Meßgenauigkeit nicht. Ein kapazitiver Sensor wird mit Hilfe eines Schrittmotors konstant vier Millimeter über der mittleren Wasseroberfläche positioniert. Aus dem bei Wasserstandsänderungen notwendigen Verfahrweg wird der aktuelle Meßwert ermittelt. Die Steuerung und Auswertung erfolgt durch einen Mikroprozessor. Die Wasserstandshöhe wird auf Siebensegmentanzeigen und über eine parallele Rechnerschnittstelle ausgegeben. Durch eine automatische Kalibrierung können beliebige leitfähige Oberflächen vermessen werden.

Technische Daten:

* Positionierweg (max. Standänderung): 799.9mm

* Positioniergeschwindigkeit: 720 mm Auflösung der Positionsanzeige: 100µm

* Zulässige Wellenamplitude: 6mm

* Meßfrequenz des Sensors: ca. 120Hz

* Zeit für einen Meßzyklus: 0.5s / 1s / 2s / 4s

* Stromversorgung: 5V, 1A und 24V, 1A

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Abstandsmessung kapazitiv, Linearisierung digital, Schnittstelle parallel, Wasserstandsmessung, Wegmessung Prinzipien
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Hinterlegungsdatum: 26 Okt 2011 07:54
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKD 772

Art der Arbeit: Diplomarbeit

Beginn Datum: 07-06-1987

Ende Datum: 07-09-1987

Querverweis: keiner

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

ID-Nummer: 17/24 EMKD 772
Gutachter / Prüfer: Boelcke, Dipl.-Ing. Rolf ; Cramer, Prof. Dr.- Bernhard
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen