TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Video-Kopf-Tester

Enders, Martin :
Video-Kopf-Tester.
Technische Universität Darmstadt
[Haus-, Projekt- oder Studienarbeit], (1987)

Kurzbeschreibung (Abstract)

Zusammenfassung:

Diese Studienarbeit beschäftigt sich mit der Planung und Realisierung eines Gerätes, mit dessen Hilfe Messungen und Beobachtungen an Videobändern und -köpfen möglich werden. Das Gerät arbeitet mit stillstehenden Videoköpfen und bewegtem Videoband, im Gegensatz zum üblichen Videoaufzeichnungsverfahren, bei dem das Band langsam an den bewegten Videoköpfen vorbeigeführt wird. Das Band wird auf der Mantelfläche einer drehbaren Trommel gespannt. Die Trommel ist geteilt, damit es möglich ist, zwei Bänder um je eine Hälfte der Mantelfläche zu legen. Die Bandenden werden in der Trommelmitte auf Bolzen gewickelt, wodurch die zwei Videobandstücke gespannt werden können. Durch einen Unterdruck in drei 0.5mm breiten Nuten in der Mantelfläche kann das Videoband auf der Trommel gehalten werden. In eine weitere 3mm breite Kopfnut können Videoköpfe mit einem Positionierschlitten in das aufgespannte Videoband eingetaucht werden. Der konstante Andruck zwischen Kopf und Band ist durch einen regelbaren Druck in der Kopfnut einstellbar. Ein Überdruck verhindert das Einschnüren des Bandes in die Kopfnut. Mit einem Unterdruck wird das Abheben des Bandes von der Nut vermieden. Die Trommel ist mit einem Radialluftlager gelagert. Das Lager ist durch eine Notluftversorgung vor Beschädigung bei Betriebsluftausfall geschützt. Die geforderte Trommelumfangsgeschwindigkeit von 80m/sec ist in beiden Drehrichtungen erreichbar. Die beschriebene Konfiguration wurde in einen Meßplatz integriert.

Typ des Eintrags: Haus-, Projekt- oder Studienarbeit
Erschienen: 1987
Autor(en): Enders, Martin
Titel: Video-Kopf-Tester
Sprache: Deutsch
Kurzbeschreibung (Abstract):

Zusammenfassung:

Diese Studienarbeit beschäftigt sich mit der Planung und Realisierung eines Gerätes, mit dessen Hilfe Messungen und Beobachtungen an Videobändern und -köpfen möglich werden. Das Gerät arbeitet mit stillstehenden Videoköpfen und bewegtem Videoband, im Gegensatz zum üblichen Videoaufzeichnungsverfahren, bei dem das Band langsam an den bewegten Videoköpfen vorbeigeführt wird. Das Band wird auf der Mantelfläche einer drehbaren Trommel gespannt. Die Trommel ist geteilt, damit es möglich ist, zwei Bänder um je eine Hälfte der Mantelfläche zu legen. Die Bandenden werden in der Trommelmitte auf Bolzen gewickelt, wodurch die zwei Videobandstücke gespannt werden können. Durch einen Unterdruck in drei 0.5mm breiten Nuten in der Mantelfläche kann das Videoband auf der Trommel gehalten werden. In eine weitere 3mm breite Kopfnut können Videoköpfe mit einem Positionierschlitten in das aufgespannte Videoband eingetaucht werden. Der konstante Andruck zwischen Kopf und Band ist durch einen regelbaren Druck in der Kopfnut einstellbar. Ein Überdruck verhindert das Einschnüren des Bandes in die Kopfnut. Mit einem Unterdruck wird das Abheben des Bandes von der Nut vermieden. Die Trommel ist mit einem Radialluftlager gelagert. Das Lager ist durch eine Notluftversorgung vor Beschädigung bei Betriebsluftausfall geschützt. Die geforderte Trommelumfangsgeschwindigkeit von 80m/sec ist in beiden Drehrichtungen erreichbar. Die beschriebene Konfiguration wurde in einen Meßplatz integriert.

Freie Schlagworte: Elektromechanische Konstruktionen, Mikro- und Feinwerktechnik, Bandhaltung, Luftlager, Magnetband, Magnetisierkopf, Unterdruckerzeugung, VideoAufzeichnung, Videokopf
Fachbereich(e)/-gebiet(e): Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik > Institut für Elektromechanische Konstruktionen
Hinterlegungsdatum: 27 Okt 2011 09:33
Zusätzliche Informationen:

EMK-spezifische Daten:

Lagerort Dokument: Archiv EMK, Kontakt über Sekretariate,

Bibliotheks-Sigel: 17/24 EMKS 717

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beginn Datum: 27-10-1986

Ende Datum: 18-12-1987

Querverweis: 17/24 EMKS 856

Studiengang: Elektrotechnik (ET)

Vertiefungsrichtung: Elektromechanische Konstruktionen (EMK)

Abschluss: Diplom (EMK)

ID-Nummer: 17/24 EMKS 717
Gutachter / Prüfer: Cramer, Prof. Dr.- Bernhard
Verwandte URLs:
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen