TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Leicht bauen mit Public Private Partnership?

Pfnür, Andreas (2006):
Leicht bauen mit Public Private Partnership?
In: Der Präsident der TU Darmstadt (Hrsg.), Thema Forschung 1/2006,, Verlag für Marketing und Komminikation GmbH & Co. KG, Monsheim, pp. 22-24, ISSN 1434-7768,
[Online-Edition: http://www.tu-darmstadt.de/media/illustrationen/referat_komm...],
[Article]

Abstract

Das Kürzel PPP ist aktuell das Thema schlechthin im Hochbau. Ist es nur ein Instrument, um die Staatsverschuldung auszudehnen oder doch eine Chance, um öffentliche Bauaufgaben zu erleichtern? --- Unter der Bezeichnung Public Private Partnership werden in der jüngeren Vergangenheit vermehrt Konzepte diskutiert, den Instandhaltungsstau insbesondere im öffentlichen Hochbau durch Einwerbung privaten Kapitals sowie privater Ressourcen und Know-hows aufzulösen. Wesenszug dieser neuartigen Modelle zur Organisation der Bauaufgaben ist die Erbringung aller Aufgaben im Lebenszyklus angefangen von der Planung, über die Bauausführung, den Betrieb bis hin zur Verwertung der Immobilie aus der Hand einer privatrechtlichen Gesellschaft. Die Anbieterd ieser Konzepte versprechen eine Zunahme der Leistungsqualität bei niedrigeren Kosten. Zudem werden diese Aufgaben den Bau- und Liegenschaftsabteilungen abgenommen und tragen damit zu einer in Deutschland dringend gebotenen Verschlankung der öffentlichen Verwaltung bei. PPP könnte das Bauen (und Betreiben) für den öffentlichen Nutzer der Flächen deutlich leichter machen. Der Beitrag beleuchtet kritisch die Chancen und Risiken von PPP-Konzepten in Deutschland. --- (English: Lean Construction with PPP? In the later past Public Private Partnership concepts are used increasingly to solve Problems caused by insufficient Maintenance. Using private capital, privately owned resource and highly specific know how in a life-cycle integrated framework should lead to higher efficiencya nd effectiveness in Public Real Estate Management. PPP-Service Providers assure higher Building-Performance and Service Levels at lower costs. Moreover PPP potentially reduces the Public Administration to its needs and makes it become ”lean”. This paper is analyzing opportunities and risks of implementing PPP-concepts in Germany)

Item Type: Article
Erschienen: 2006
Creators: Pfnür, Andreas
Title: Leicht bauen mit Public Private Partnership?
Language: German
Abstract:

Das Kürzel PPP ist aktuell das Thema schlechthin im Hochbau. Ist es nur ein Instrument, um die Staatsverschuldung auszudehnen oder doch eine Chance, um öffentliche Bauaufgaben zu erleichtern? --- Unter der Bezeichnung Public Private Partnership werden in der jüngeren Vergangenheit vermehrt Konzepte diskutiert, den Instandhaltungsstau insbesondere im öffentlichen Hochbau durch Einwerbung privaten Kapitals sowie privater Ressourcen und Know-hows aufzulösen. Wesenszug dieser neuartigen Modelle zur Organisation der Bauaufgaben ist die Erbringung aller Aufgaben im Lebenszyklus angefangen von der Planung, über die Bauausführung, den Betrieb bis hin zur Verwertung der Immobilie aus der Hand einer privatrechtlichen Gesellschaft. Die Anbieterd ieser Konzepte versprechen eine Zunahme der Leistungsqualität bei niedrigeren Kosten. Zudem werden diese Aufgaben den Bau- und Liegenschaftsabteilungen abgenommen und tragen damit zu einer in Deutschland dringend gebotenen Verschlankung der öffentlichen Verwaltung bei. PPP könnte das Bauen (und Betreiben) für den öffentlichen Nutzer der Flächen deutlich leichter machen. Der Beitrag beleuchtet kritisch die Chancen und Risiken von PPP-Konzepten in Deutschland. --- (English: Lean Construction with PPP? In the later past Public Private Partnership concepts are used increasingly to solve Problems caused by insufficient Maintenance. Using private capital, privately owned resource and highly specific know how in a life-cycle integrated framework should lead to higher efficiencya nd effectiveness in Public Real Estate Management. PPP-Service Providers assure higher Building-Performance and Service Levels at lower costs. Moreover PPP potentially reduces the Public Administration to its needs and makes it become ”lean”. This paper is analyzing opportunities and risks of implementing PPP-concepts in Germany)

Journal or Publication Title: Der Präsident der TU Darmstadt (Hrsg.), Thema Forschung 1/2006,
Publisher: Verlag für Marketing und Komminikation GmbH & Co. KG, Monsheim
Divisions: 01 Department of Law and Economics > Betriebswirtschaftliche Fachgebiete > Fachgebiet Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre
01 Department of Law and Economics
01 Department of Law and Economics > Betriebswirtschaftliche Fachgebiete
Date Deposited: 17 May 2010 15:20
Official URL: http://www.tu-darmstadt.de/media/illustrationen/referat_komm...
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item