TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Kontextualisierte Visualisierung am Wissensintensiven Arbeitsplatz

Godehardt, Eicke (2009):
Kontextualisierte Visualisierung am Wissensintensiven Arbeitsplatz.
Darmstadt, Technische Universität, TU Darmstadt,
[Ph.D. Thesis]

Abstract

Wissensarbeiter sind heutzutage hohen Anforderungen ausgesetzt. Sie müssen ständig neue Arbeitsfelder erschließen und sich schnell auf neue Gegebenheiten einstellen. Die vorliegende Dissertationsschrift stellt einen neuen Ansatz vor, Arbeitende an wissensintensiven Arbeitsplätzen mit kontextualisierten Visualisierungen zu unterstützen. Diese visuelle Unterstützung richtet sich dabei an der aktuellen Arbeitssituation (dem Kontext) des Wissensarbeiters aus. Dadurch wird es möglich, den spezifischen Problemen und Herausforderungen direkt am Arbeitsplatz zu begegnen und automatisierte Hilfestellung während der Arbeit anzubieten. Geeignete angepasste Visualisierungen können die Daten am wissensintensiven Arbeitsplatz intuitiv darstellen. Dies gestattet \zB die einfachere Identifikation von wichtigen Informationen, Dokumenten und Personen. Kontextinformationen stellen dabei eine sehr gut geeignete Quelle für die Anpassung der Visualisierungen an die aktuelle Arbeitssituation (Kontextualisierung) dar. Um diesen Möglichkeiten zu begegnen wurde ein Rahmenwerk zur kontextualisierten Visualisierung entwickelt. Dieses Rahmenwerk wurde im Zuge der vorliegenden Arbeit in mehreren Szenarios eingesetzt, instantiiert und sowohl quantitativ als auch qualitativ evaluiert. Dabei zeigte die Evaluation mit realistischen Daten und repräsentativen Versuchspersonen eine signifikante Steigerung der Produktivität. Dies wird vor allem in der gemessenen Zeit und Arbeitsqualität reflektiert. Zudem erfolgte in der Evaluation eine positive Rückmeldung zur individuellen Wahrnehmung des Rahmenwerks. Als wissenschaftliches und technisches Ergebnis dieser Arbeit liegt das Rahmenwerk mit allen Schnittstellen, Definitionen und Instantiierungen vor. Dabei ermöglicht das Rahmenwerk insbesondere ein einfaches Einbringen verschiedener Visualisierungsformen, Daten- und Kontextquellen.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2009
Creators: Godehardt, Eicke
Title: Kontextualisierte Visualisierung am Wissensintensiven Arbeitsplatz
Language: German
Abstract:

Wissensarbeiter sind heutzutage hohen Anforderungen ausgesetzt. Sie müssen ständig neue Arbeitsfelder erschließen und sich schnell auf neue Gegebenheiten einstellen. Die vorliegende Dissertationsschrift stellt einen neuen Ansatz vor, Arbeitende an wissensintensiven Arbeitsplätzen mit kontextualisierten Visualisierungen zu unterstützen. Diese visuelle Unterstützung richtet sich dabei an der aktuellen Arbeitssituation (dem Kontext) des Wissensarbeiters aus. Dadurch wird es möglich, den spezifischen Problemen und Herausforderungen direkt am Arbeitsplatz zu begegnen und automatisierte Hilfestellung während der Arbeit anzubieten. Geeignete angepasste Visualisierungen können die Daten am wissensintensiven Arbeitsplatz intuitiv darstellen. Dies gestattet \zB die einfachere Identifikation von wichtigen Informationen, Dokumenten und Personen. Kontextinformationen stellen dabei eine sehr gut geeignete Quelle für die Anpassung der Visualisierungen an die aktuelle Arbeitssituation (Kontextualisierung) dar. Um diesen Möglichkeiten zu begegnen wurde ein Rahmenwerk zur kontextualisierten Visualisierung entwickelt. Dieses Rahmenwerk wurde im Zuge der vorliegenden Arbeit in mehreren Szenarios eingesetzt, instantiiert und sowohl quantitativ als auch qualitativ evaluiert. Dabei zeigte die Evaluation mit realistischen Daten und repräsentativen Versuchspersonen eine signifikante Steigerung der Produktivität. Dies wird vor allem in der gemessenen Zeit und Arbeitsqualität reflektiert. Zudem erfolgte in der Evaluation eine positive Rückmeldung zur individuellen Wahrnehmung des Rahmenwerks. Als wissenschaftliches und technisches Ergebnis dieser Arbeit liegt das Rahmenwerk mit allen Schnittstellen, Definitionen und Instantiierungen vor. Dabei ermöglicht das Rahmenwerk insbesondere ein einfaches Einbringen verschiedener Visualisierungsformen, Daten- und Kontextquellen.

Place of Publication: Darmstadt
Publisher: Technische Universität
Uncontrolled Keywords: Visualisierung, Kontext, Kontextualisierung, Wissensarbeiter, Rahmenwerk, Framework, Evaluation, Kontextsensoren
Divisions: 20 Department of Computer Science > Interactive Graphics Systems
20 Department of Computer Science
Date Deposited: 18 Dec 2009 11:23
Official URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-20017
License: Creative Commons: Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0
Referees: Fellner, Prof. Dr. Dieter W. ; Jähnichen, Prof. Dr. Stefan
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 9 December 2009
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language

The challenge of the information society in general and of knowledge workers specifically is to enter new work fields and to prepare for new circumstances and environments. This thesis presents a new approach to support people at knowledge intensive workplaces by means of contextualized visualizations. This visual support is oriented along the current situation---the context---of the knowledge worker. This allows tackling the specific problems and challenges directly at the desk and to offer automated assistance for the job at hand. Matching visualizations can display data at knowledge-intensive workplaces in an intuitive way. This permits an easy identification of important information, documents and persons. The thesis shows, that context information presents a very good source for this adaptation of the visualizations corresponding to the current situation of the knowledge worker. To face these opportunities, a new framework for contextualized visualization was developed. In the course of the present work, this framework was used, instantiated and quantitatively as well as qualitatively evaluated in multiple scenarios. Thereby the evaluation with realistic data and representative probands showed a significant improvement of the productivity and efficiency. This is mainly reflected by the measured time to fulfill the tasks and quality of the results. In addition the test persons give very positive feedback regarding the individual perception of the system. The scientific and technical result of this thesis is a framework, together with all its interfaces, definitions and example instantiations. Thereby the framework enables the adding of different forms of visualizations, data and context sources in an easy way.

English
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details