TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Soziale Strukturen und Informationstechnologie Die organisatorische Bedeutung von "Service Oriented Architectures"

Remer, Sebastian (2008):
Soziale Strukturen und Informationstechnologie Die organisatorische Bedeutung von "Service Oriented Architectures".
Darmstadt, Technische Universität, TU Darmstadt,
[Ph.D. Thesis]

Abstract

Die vorliegende Dissertation widmet sich einer Fragestellung, die im Zwischenfeld von Soziologie und Informatik angesiedelt ist: Gibt es ein strukturelles Entsprechungsverhältnis zwischen sozialen Organisationsformen und den diese Organisationen abbildenden Systemen der Informationstechnologie? Auf die gegenwärtige Entwicklung hin konkretisiert: Gibt es eine Entsprechung, möglicherweise gar ein Spiegelungsverhältnis, zwischen den modernen Versionen flexibler Netzwerkorganisation und der in den letzten Jahren populär gewordenen, ebenfalls auf Netzwerkstrukturen basierenden, „Service Oriented Architecture“ (SOA) von Informationssystemen? Die These, dass dem so sei, ist von der Darmstädter KAIROS Gruppe in den 1990er Jahren entwickelt worden. Eine weitergehende Untersuchung dieser These für modernere Informationssysteme steht indes noch aus. Dabei ist sie als solche nicht nur für den engeren Gegenstand von Bedeutung, sondern birgt auch weitergehende technik- und gesellschaftstheoretische Implikationen in sich: Ihr folgend, lässt sich jede informationstechnische Maßnahme als soziales Projekt auffassen. Grundsätzlich bestätigen die Ergebnisse dieser Dissertation die zugrunde liegende These. Verglichen mit den theoretischen Arbeiten der KAIROS Gruppe wird der Blick jedoch stärker ausgerichtet auf die ambivalenten und widersprüchlichen Seiten sozio-technischer Projekte.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2008
Creators: Remer, Sebastian
Title: Soziale Strukturen und Informationstechnologie Die organisatorische Bedeutung von "Service Oriented Architectures"
Language: German
Abstract:

Die vorliegende Dissertation widmet sich einer Fragestellung, die im Zwischenfeld von Soziologie und Informatik angesiedelt ist: Gibt es ein strukturelles Entsprechungsverhältnis zwischen sozialen Organisationsformen und den diese Organisationen abbildenden Systemen der Informationstechnologie? Auf die gegenwärtige Entwicklung hin konkretisiert: Gibt es eine Entsprechung, möglicherweise gar ein Spiegelungsverhältnis, zwischen den modernen Versionen flexibler Netzwerkorganisation und der in den letzten Jahren populär gewordenen, ebenfalls auf Netzwerkstrukturen basierenden, „Service Oriented Architecture“ (SOA) von Informationssystemen? Die These, dass dem so sei, ist von der Darmstädter KAIROS Gruppe in den 1990er Jahren entwickelt worden. Eine weitergehende Untersuchung dieser These für modernere Informationssysteme steht indes noch aus. Dabei ist sie als solche nicht nur für den engeren Gegenstand von Bedeutung, sondern birgt auch weitergehende technik- und gesellschaftstheoretische Implikationen in sich: Ihr folgend, lässt sich jede informationstechnische Maßnahme als soziales Projekt auffassen. Grundsätzlich bestätigen die Ergebnisse dieser Dissertation die zugrunde liegende These. Verglichen mit den theoretischen Arbeiten der KAIROS Gruppe wird der Blick jedoch stärker ausgerichtet auf die ambivalenten und widersprüchlichen Seiten sozio-technischer Projekte.

Place of Publication: Darmstadt
Publisher: Technische Universität
Uncontrolled Keywords: Social Informatics, Service Oriented Architecture, Sociology, Organizational Theory
Divisions: 02 Department of History and Social Science
02 Department of History and Social Science > Institut für Soziologie
Date Deposited: 05 Dec 2008 13:20
Official URL: urn:nbn:de:tuda-tuprints-11915
License: Creative Commons: Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0
Referees: Schmiede, Prof. Dr. Rudi ; Löw, Prof. Dr. Martina
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 22 October 2008
Corresponding Links:
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language

This thesis deals with the basic question whether there is any structural isomorphism between information technology at the one side and the organizational structure at the other side. More concrete: Is there any clear relation between modern network organization and modern IT-architectural concepts such as Service Oriented Architectures (SOA)? During the 1990s KAIROS group from Darmstadt developed a theoretical framework based on this main assumption. However, empirical evidence including more modern information technology is still missing (even though the main assumption includes interesting implications for socio-technical theory). Basically, this thesis approves KAIROS’ framework. However, it also points on aspects more contradictory and non deterministic compared to the KAIROS framework.

English
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details