TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Entwicklung einer Standard Office Software Erweiterung für den Krisen- und Verwaltungsstab im Katastrophenschutz

Jonas, Benz (2019):
Entwicklung einer Standard Office Software Erweiterung für den Krisen- und Verwaltungsstab im Katastrophenschutz.
TU Darmstadt, [Master Thesis]

Abstract

Für die Arbeit in Krisen- und Verwaltungsstäben im Katastrophenschutz wird immer wieder auf komplexe Software zurückgegriffen, für die, aufgrund der ungewohnten Arbeitsumgebung und der seltenen Nutzung, ein hoher und wiederholender Schulungsaufwand notwendig ist. Dies stellt für Behörden des Katastrophenschutzes und die teilweise fachfremden Stabsmitarbeiter eine große Herausforderung dar da es aufgrund von zeitlichen Beschränkungen häufig nicht möglich ist die Stabsmitarbeiter ausreichend auf die Verwendung dieser Software vorzubereiten. Ziel dieser Arbeit war zu prüfen ob in Katastrophenschutzstäben alternativ auf Standard Office-Anwendungen zurückgegriffen werden kann und wie diese für diesen Zweck erweitert werden müssten. Dafür wurde, aufbauend auf der Methode des „Requirements Engineering“, in Interviews Stakeholdern aus dem Bereich des Katastrophenschutzes eine Anforderungs- und Bedarfsanalyse durchgeführt und ein Konzept zur Umsetzung dieser Anforderungen in einer exemplarischen Microsoft Outlook-Erweiterung erstellt, das anschließend durch Programmierung eines Add-Ins in Visual Studio umgesetzt wurde. Durch diese Erweiterung ist es möglich mit Outlook eine Software für die Stabsarbeit zu nutzen, deren Arbeitsumgebung und Bedienung den Stabsmitarbeitern aus der alltäglichen Arbeit vertraut ist, ohne dass auf, für die Stabsarbeit unabdingbare, Funktionalitäten verzichtet werden muss. Diese Erweiterung, die für die Arbeit in den Katastrophenschutzstäben unterschiedlicher Ebenen genutzt werden kann, kann die Hemmschwelle zur Nutzung der Software im Einsatzfall senken, den benötigten Schulungsaufwand minimieren und dadurch die Arbeit in Katastrophenschutzstäben im Allgemeinen verbessern.

Item Type: Master Thesis
Erschienen: 2019
Creators: Jonas, Benz
Title: Entwicklung einer Standard Office Software Erweiterung für den Krisen- und Verwaltungsstab im Katastrophenschutz
Language: German
Abstract:

Für die Arbeit in Krisen- und Verwaltungsstäben im Katastrophenschutz wird immer wieder auf komplexe Software zurückgegriffen, für die, aufgrund der ungewohnten Arbeitsumgebung und der seltenen Nutzung, ein hoher und wiederholender Schulungsaufwand notwendig ist. Dies stellt für Behörden des Katastrophenschutzes und die teilweise fachfremden Stabsmitarbeiter eine große Herausforderung dar da es aufgrund von zeitlichen Beschränkungen häufig nicht möglich ist die Stabsmitarbeiter ausreichend auf die Verwendung dieser Software vorzubereiten. Ziel dieser Arbeit war zu prüfen ob in Katastrophenschutzstäben alternativ auf Standard Office-Anwendungen zurückgegriffen werden kann und wie diese für diesen Zweck erweitert werden müssten. Dafür wurde, aufbauend auf der Methode des „Requirements Engineering“, in Interviews Stakeholdern aus dem Bereich des Katastrophenschutzes eine Anforderungs- und Bedarfsanalyse durchgeführt und ein Konzept zur Umsetzung dieser Anforderungen in einer exemplarischen Microsoft Outlook-Erweiterung erstellt, das anschließend durch Programmierung eines Add-Ins in Visual Studio umgesetzt wurde. Durch diese Erweiterung ist es möglich mit Outlook eine Software für die Stabsarbeit zu nutzen, deren Arbeitsumgebung und Bedienung den Stabsmitarbeitern aus der alltäglichen Arbeit vertraut ist, ohne dass auf, für die Stabsarbeit unabdingbare, Funktionalitäten verzichtet werden muss. Diese Erweiterung, die für die Arbeit in den Katastrophenschutzstäben unterschiedlicher Ebenen genutzt werden kann, kann die Hemmschwelle zur Nutzung der Software im Einsatzfall senken, den benötigten Schulungsaufwand minimieren und dadurch die Arbeit in Katastrophenschutzstäben im Allgemeinen verbessern.

Uncontrolled Keywords: Office-Erweiterung, Katastrophenschutz,Requirements Engineering
Divisions: 13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institute of Numerical Methods and Informatics in Civil Engineering
Date Deposited: 18 Mar 2019 15:54
Additional Information:

Betreuer: Marcus Dombois

Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 14 January 2019
Alternative keywords:
Alternative keywordsLanguage
Office Extension, Disaster Response, Requirements EngineeringEnglish
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
In disaster and crises management authority teams, operational as well as administrational, specific and often customized software products are available and in use. As this kind of software is not operated on a regular base and only under specific, ad-hoc and stressful circumstances, intensive and recurring training effort is required for all involved users. For authorities as well as staff, sometimes being called for their role from different business background, this is a significant challenge. Due to time restrictions it often is not possible to keep everyone fully trained and up to speed in the usage of those software products.The theme of this thesis was to evaluate if and how standard office software products may be used and which situation specific functionality would need to be developed and implemented as an add-on.For this evaluation and the requirements and needs assessment, based on the methodology of “requirements engineering”, interviews with involved stakeholders from disaster management authorities have been conducted. Based on the feedback received a conceptual and sample model for a Microsoft Outlook add-on has been developed and realized as a Visual Studio add-in.With this add-on it now is possible to use Outlook, a wide spreaded and well-known application people are used to work with, as a tool for disaster management duties. Users are trained from their day to day jobs in the use of this application and its standard functionalities, while the indispensable specific needs are covered on top.Such an extension to a standard application is reducing training effort and is making users more comfortable in the usage of the tool in crises situations. It can be implemented in the same way on different disaster management authority levels.English
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item