TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Mobiler Reporting-Mechanismus für örtlich verteilte Einsatzkräfte

Ludwig, Thomas and Reuter, Christian and Pipek, Volkmar
Boll, Susanne and Maaß, Susanne and Malaka, Rainer (eds.) (2013):
Mobiler Reporting-Mechanismus für örtlich verteilte Einsatzkräfte.
Bremen, Germany, Oldenbourg-Verlag, In: Mensch & Computer 2013: Interaktive Vielfalt, Bremen, Germany, [Online-Edition: https://www.wineme.uni-siegen.de/paper/2013/2013_ludwigreute...],
[Conference or Workshop Item]

Abstract

Die im Katastrophenschutz beteiligten Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) benötigen für Entscheidungen eine aktuelle und akkurate Informationsbasis. Einige dieser Informationen, z.B. Wetterinformationen, können über externe Dienste in Leitstellensystemen visualisiert werden. Andere müssen seitens der zuständigen Einheiten vor Ort via Funk gemeldet werden. Unsere Design-Fallstudie untersucht interaktive Unterstützungsmöglichkeiten dieser Reporting-Prozesse: In einer qualitativen empirischen Studie wurden die Kommunikationspraktiken von Polizei und Feuerwehr untersucht. Darauf aufbauend wurde ein Konzept zur semi-strukturierten Artikulation von Informationsbedarfen erstellt, welches als mobile Android Applikation implementiert und mit potentiellen Nutzern evaluiert wurde. Unser Beitrag illustriert, wie zielgerichtete Informationsanfragen unter Berücksichtigung angemessener Metadaten das Reporting örtlich verteilter Einsatzkräfte unterstützen können.

Item Type: Conference or Workshop Item
Erschienen: 2013
Editors: Boll, Susanne and Maaß, Susanne and Malaka, Rainer
Creators: Ludwig, Thomas and Reuter, Christian and Pipek, Volkmar
Title: Mobiler Reporting-Mechanismus für örtlich verteilte Einsatzkräfte
Language: German
Abstract:

Die im Katastrophenschutz beteiligten Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) benötigen für Entscheidungen eine aktuelle und akkurate Informationsbasis. Einige dieser Informationen, z.B. Wetterinformationen, können über externe Dienste in Leitstellensystemen visualisiert werden. Andere müssen seitens der zuständigen Einheiten vor Ort via Funk gemeldet werden. Unsere Design-Fallstudie untersucht interaktive Unterstützungsmöglichkeiten dieser Reporting-Prozesse: In einer qualitativen empirischen Studie wurden die Kommunikationspraktiken von Polizei und Feuerwehr untersucht. Darauf aufbauend wurde ein Konzept zur semi-strukturierten Artikulation von Informationsbedarfen erstellt, welches als mobile Android Applikation implementiert und mit potentiellen Nutzern evaluiert wurde. Unser Beitrag illustriert, wie zielgerichtete Informationsanfragen unter Berücksichtigung angemessener Metadaten das Reporting örtlich verteilter Einsatzkräfte unterstützen können.

Place of Publication: Bremen, Germany
Publisher: Oldenbourg-Verlag
Uncontrolled Keywords: CSCW,HCI,InfoStrom,Kooperation,PRAXLABS,SMO
Divisions: 20 Department of Computer Science
20 Department of Computer Science > Science and Technology for Peace and Security (PEASEC)
Event Title: Mensch & Computer 2013: Interaktive Vielfalt
Event Location: Bremen, Germany
Date Deposited: 08 Jan 2019 13:36
Official URL: https://www.wineme.uni-siegen.de/paper/2013/2013_ludwigreute...
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item