TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Emergente Kollaborationsinfrastrukturen - Technologiegestaltung am Beispiel des inter-organisationalen Krisenmanagements

Reuter, Christian Hölldobler, Steffen (ed.) (2015):
Emergente Kollaborationsinfrastrukturen - Technologiegestaltung am Beispiel des inter-organisationalen Krisenmanagements.
In: Ausgezeichnete Informatikdissertationen 2014. GI- Edition-Lecture Notes in Informatics (LNI), D-14, Bonner Köllen Verlag, pp. 209-218, [Online-Edition: https://www.wineme.uni-siegen.de/paper/2015/2015_reuter_emer...],
[Book Section]

Abstract

Am Beispiel des Krisenmanagements untersucht die hier vorgestellte Dissertation die Herausforderungen und Möglichkeiten der Technologiegestaltung für emergente, d.h. dynamische und nicht vorhersehbare, Kontexte. Hierfür wird empirisch die kollaborative Arbeit von Polizei, Feuerwehr, Energienetzbetreibern und Bürgern im inter-organisationalen Katastrophenschutz erforscht, um exemplarische Kollaborationspraktiken zu ermitteln, die Limitationen der Arbeitsinfrastruktur aufdecken. Hierauf aufbauend werden neuartige Konzepte und IT-Artefakte gestaltet, implementiert und evaluiert, die emergente Kollaboration ermöglichen sollen. Neben der Erforschung potentieller organisationaler Effekte auf die Fähigkeit mit Emergenz umzugehen, werden methodische Implikationen für die Technologiegestaltung abgeleitet.

Item Type: Book Section
Erschienen: 2015
Editors: Hölldobler, Steffen
Creators: Reuter, Christian
Title: Emergente Kollaborationsinfrastrukturen - Technologiegestaltung am Beispiel des inter-organisationalen Krisenmanagements
Language: German
Abstract:

Am Beispiel des Krisenmanagements untersucht die hier vorgestellte Dissertation die Herausforderungen und Möglichkeiten der Technologiegestaltung für emergente, d.h. dynamische und nicht vorhersehbare, Kontexte. Hierfür wird empirisch die kollaborative Arbeit von Polizei, Feuerwehr, Energienetzbetreibern und Bürgern im inter-organisationalen Katastrophenschutz erforscht, um exemplarische Kollaborationspraktiken zu ermitteln, die Limitationen der Arbeitsinfrastruktur aufdecken. Hierauf aufbauend werden neuartige Konzepte und IT-Artefakte gestaltet, implementiert und evaluiert, die emergente Kollaboration ermöglichen sollen. Neben der Erforschung potentieller organisationaler Effekte auf die Fähigkeit mit Emergenz umzugehen, werden methodische Implikationen für die Technologiegestaltung abgeleitet.

Title of Book: Ausgezeichnete Informatikdissertationen 2014. GI- Edition-Lecture Notes in Informatics (LNI), D-14
Publisher: Bonner Köllen Verlag
Uncontrolled Keywords: HCI,InfoStrom,Infrastruktur,RSF,SMO
Divisions: 20 Department of Computer Science
20 Department of Computer Science > Science and Technology for Peace and Security (PEASEC)
Date Deposited: 08 Jan 2019 13:30
Official URL: https://www.wineme.uni-siegen.de/paper/2015/2015_reuter_emer...
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item