TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Entwicklung eines Wissenstranfermodells zur nachhaltigen Behebung von Qualitätsdefiziten im Produktentwicklungs- und Produktionsprozess

Wennemer, Jan (2013):
Entwicklung eines Wissenstranfermodells zur nachhaltigen Behebung von Qualitätsdefiziten im Produktentwicklungs- und Produktionsprozess.
erschienen in der Schriftenreihe des PTW: " Innovation Fertigungstechnik" im Shaker-Verlag, Aachen, zugl. Diss. TU Darmstadt, ISBN 978-3-8440-1621-5,
[Ph.D. Thesis]

Abstract

Als Reaktion auf den sich durch die zunehmende Globalisierung zuspitzenden Konkurrenzdruck haben sich die Bemühungen von produzierenden Unternehmen in der Vergangenheit verstärkt auf produktivitätssteigernde Maßnahmen konzentriert. Mittlerweile wird erkannt, dass der Faktor Mensch hierbei eine immer größere Rolle spielt. Dabei geht es um die Erkenntnis, dass die hohen Ausbildungs- und Qualifikationsniveaus der Mitarbeiter einen Ausschlag zu Gunsten der hiesigen Industrie geben können. r Ohne die Ausschöpfung der Wissensbasis eines Unternehmens ist diese Aufgabe aber nicht zu bewältigen. Insbesondere im Qualitätsmanagement müssen Mitarbeiter gezielt mit (Erfahrungs-)Wissen versorgt werden und gezielt neue Erkenntnisse an andere Mitarbeiter weitergeben. Die Komplexität dieser Aufgabe erfordert einen ganzheitlichen und systematischen Ansatz. Dazu wird in der vorliegenden Arbeit ein Wissenstransfermodell entwickelt, mit deren Hilfe bestehende qualitätstechnische Wissenstransferprozesse analysiert und optimiert werden können. Gerade die Erfahrung beim Beheben von Qualitätsdefiziten ist eine Ressource, die immer wieder im Unternehmen zum Einsatz kommt und somit mit jedem Zyklus seinen besonderen Wert unterstreicht. Hierzu macht sich das entwickelte Modell die systematischen Gemeinsamkeiten von Wissensinhalten und Wissenstransfermethoden zu Nutze. Mitarbeiter sind mittels der neuen Systematik in der Lage, durch die Wahl ihrer bevorzugten QM-Methode über eine Auswahl an Wissenstransfermethoden an das benötigte Wissen zu gelangen und in der Folge neu generiertes Wissen abzusichern. Mit dieser umfassenden Betrachtung liefert die Arbeit einen neuen methodischen Ansatz, der Entscheidungsträger in der aktiven Gestaltung ihres Wissensmanagements unterstützt.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2013
Creators: Wennemer, Jan
Title: Entwicklung eines Wissenstranfermodells zur nachhaltigen Behebung von Qualitätsdefiziten im Produktentwicklungs- und Produktionsprozess
Language: German
Abstract:

Als Reaktion auf den sich durch die zunehmende Globalisierung zuspitzenden Konkurrenzdruck haben sich die Bemühungen von produzierenden Unternehmen in der Vergangenheit verstärkt auf produktivitätssteigernde Maßnahmen konzentriert. Mittlerweile wird erkannt, dass der Faktor Mensch hierbei eine immer größere Rolle spielt. Dabei geht es um die Erkenntnis, dass die hohen Ausbildungs- und Qualifikationsniveaus der Mitarbeiter einen Ausschlag zu Gunsten der hiesigen Industrie geben können. r Ohne die Ausschöpfung der Wissensbasis eines Unternehmens ist diese Aufgabe aber nicht zu bewältigen. Insbesondere im Qualitätsmanagement müssen Mitarbeiter gezielt mit (Erfahrungs-)Wissen versorgt werden und gezielt neue Erkenntnisse an andere Mitarbeiter weitergeben. Die Komplexität dieser Aufgabe erfordert einen ganzheitlichen und systematischen Ansatz. Dazu wird in der vorliegenden Arbeit ein Wissenstransfermodell entwickelt, mit deren Hilfe bestehende qualitätstechnische Wissenstransferprozesse analysiert und optimiert werden können. Gerade die Erfahrung beim Beheben von Qualitätsdefiziten ist eine Ressource, die immer wieder im Unternehmen zum Einsatz kommt und somit mit jedem Zyklus seinen besonderen Wert unterstreicht. Hierzu macht sich das entwickelte Modell die systematischen Gemeinsamkeiten von Wissensinhalten und Wissenstransfermethoden zu Nutze. Mitarbeiter sind mittels der neuen Systematik in der Lage, durch die Wahl ihrer bevorzugten QM-Methode über eine Auswahl an Wissenstransfermethoden an das benötigte Wissen zu gelangen und in der Folge neu generiertes Wissen abzusichern. Mit dieser umfassenden Betrachtung liefert die Arbeit einen neuen methodischen Ansatz, der Entscheidungsträger in der aktiven Gestaltung ihres Wissensmanagements unterstützt.

ISBN: 978-3-8440-1621-5
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering
16 Department of Mechanical Engineering > Institute of Production Technology and Machine Tools (PTW)
Date Deposited: 01 Mar 2013 12:44
PPN:
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 2013
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details