TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Adaptierbare Qualitätsbewertung bürgergenerierter Inhalte aus sozialen Medien

Reuter, Christian ; Ritzkatis, Michael (2023)
Adaptierbare Qualitätsbewertung bürgergenerierter Inhalte aus sozialen Medien.
Mensch & Computer 2014 - Interaktiv unterwegs - Freiräume gestalten. Munich, Germany (31.08. - 03.09.2014)
doi: 10.26083/tuprints-00020221
Conference or Workshop Item, Secondary publication, Publisher's Version

WarningThere is a more recent version of this item available.

Abstract

Zwei Drittel aller Internetnutzer in Deutschland nutzen soziale Medien. Neben der Kommunikation mit eigenen Kontakten werden dort auch vermehrt Fotos, Filme und Inhalte ganz bewusst öffentlich geteilt. Vergangene Ereignisse, wie das Hochwasser in Mitteleuropa im Juni 2013, haben gezeigt, dass diese alltäglichen Verhaltensweisen ebenso in Ausnahmesituationen fortgeführt werden und bürgergenierte Inhalte auch dann beispielsweise über Facebook und Twitter verbreitet werden. Diese werden in Teilen von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), wie der Polizei und Feuerwehr, ausgewertet und für die Lagebeurteilung genutzt. Dieser Beitrag stellt, basierend auf einer Analyse verwandter Arbeiten, die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Nutzung bürgergenerierter Inhalte und die Bedingungen für deren Integration in die Lagebeurteilung durch BOS dar. Die hieraus gewonnenen Erkenntnisse münden in Anforderungen an einen adaptierbaren Bewertungsmechanismus für bürgergenerierte Inhalte aus sozialen Medien.

Item Type: Conference or Workshop Item
Erschienen: 2023
Creators: Reuter, Christian ; Ritzkatis, Michael
Type of entry: Secondary publication
Title: Adaptierbare Qualitätsbewertung bürgergenerierter Inhalte aus sozialen Medien
Language: German
Date: 2023
Place of Publication: Darmstadt
Year of primary publication: 2014
Publisher: De Gruyter
Book Title: Mensch und Computer 2014 - Tagungsband
Event Title: Mensch & Computer 2014 - Interaktiv unterwegs - Freiräume gestalten
Event Location: Munich, Germany
Event Dates: 31.08. - 03.09.2014
DOI: 10.26083/tuprints-00020221
URL / URN: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/20221
Corresponding Links:
Origin: Secondary publication service
Abstract:

Zwei Drittel aller Internetnutzer in Deutschland nutzen soziale Medien. Neben der Kommunikation mit eigenen Kontakten werden dort auch vermehrt Fotos, Filme und Inhalte ganz bewusst öffentlich geteilt. Vergangene Ereignisse, wie das Hochwasser in Mitteleuropa im Juni 2013, haben gezeigt, dass diese alltäglichen Verhaltensweisen ebenso in Ausnahmesituationen fortgeführt werden und bürgergenierte Inhalte auch dann beispielsweise über Facebook und Twitter verbreitet werden. Diese werden in Teilen von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), wie der Polizei und Feuerwehr, ausgewertet und für die Lagebeurteilung genutzt. Dieser Beitrag stellt, basierend auf einer Analyse verwandter Arbeiten, die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Nutzung bürgergenerierter Inhalte und die Bedingungen für deren Integration in die Lagebeurteilung durch BOS dar. Die hieraus gewonnenen Erkenntnisse münden in Anforderungen an einen adaptierbaren Bewertungsmechanismus für bürgergenerierte Inhalte aus sozialen Medien.

Status: Publisher's Version
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-202212
Classification DDC: 000 Generalities, computers, information > 004 Computer science
300 Social sciences > 380 Commerce, communications, transportation
Divisions: 20 Department of Computer Science
20 Department of Computer Science > Science and Technology for Peace and Security (PEASEC)
Date Deposited: 08 Mar 2023 13:32
Last Modified: 15 Mar 2023 10:32
PPN:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google

Available Versions of this Item

Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details