TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Verändert und doch gleich kehre ich wieder – Größe und Skalierung in Natur und Technik

Pelz, Peter F. (2022):
Verändert und doch gleich kehre ich wieder – Größe und Skalierung in Natur und Technik. (Publisher's Version)
Darmstadt, Rotary Club Darmstadt, Darmstadt, 29.08.2011, Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt,
DOI: 10.26083/tuprints-00021632,
[Lecture]

Abstract

Jacob Bernoulli (1654…1705), ein Mathematiker, Onkel des Hydromechanikers Daniel Bernoulli und Vorfahre von Hermann Hesse, hatte veranlasst, dass auf seinem Epitaph im Baseler Münster um eine gemeißelte Spirale der Ausspruch „eadem mutata resurgo“ (lateinisch für: verändert und doch gleich kehre ich wieder) zu finden ist. Er war fasziniert von der Gestalt der logarithmischen Spirale und deren besonderen Skalierungseigenschaften, nämlich der Selbstähnlichkeit oder Skaleninvarianz: „Verändert und doch gleich…“.

In der Regel verändern sich Objekte der Natur und Technik bei Veränderung z.B. der äußeren Abmessung. Unbedachtes Skalieren kann zu hohem wirtschaftlichen Schaden führen, dann nämlich, wenn ein Laborexperiment ohne Beachtung der physikalischen Ähnlichkeit auf Produktionsmaßstab hochskaliert wird und überraschend Ausschuss produziert wird. Kritisch ist gleichfalls wenn Ergebnisse von Modelluntersuchungen an Strömungsmaschinen unbedacht, d.h. falsch hochskaliert werden. Wichtig ist, dass die Skaleninvarianz eine Ausnahme und nicht die Regel ist. Die vergleichsweise einfache logarithmische Spirale kann man aber so skalieren (Streckung und Drehung), dass Sie von der Ursprungsgestalt nicht zu unterschieden ist.

Item Type: Lecture
Erschienen: 2022
Creators: Pelz, Peter F.
Origin: Secondary publication service
Status: Publisher's Version
Title: Verändert und doch gleich kehre ich wieder – Größe und Skalierung in Natur und Technik
Language: German
Abstract:

Jacob Bernoulli (1654…1705), ein Mathematiker, Onkel des Hydromechanikers Daniel Bernoulli und Vorfahre von Hermann Hesse, hatte veranlasst, dass auf seinem Epitaph im Baseler Münster um eine gemeißelte Spirale der Ausspruch „eadem mutata resurgo“ (lateinisch für: verändert und doch gleich kehre ich wieder) zu finden ist. Er war fasziniert von der Gestalt der logarithmischen Spirale und deren besonderen Skalierungseigenschaften, nämlich der Selbstähnlichkeit oder Skaleninvarianz: „Verändert und doch gleich…“.

In der Regel verändern sich Objekte der Natur und Technik bei Veränderung z.B. der äußeren Abmessung. Unbedachtes Skalieren kann zu hohem wirtschaftlichen Schaden führen, dann nämlich, wenn ein Laborexperiment ohne Beachtung der physikalischen Ähnlichkeit auf Produktionsmaßstab hochskaliert wird und überraschend Ausschuss produziert wird. Kritisch ist gleichfalls wenn Ergebnisse von Modelluntersuchungen an Strömungsmaschinen unbedacht, d.h. falsch hochskaliert werden. Wichtig ist, dass die Skaleninvarianz eine Ausnahme und nicht die Regel ist. Die vergleichsweise einfache logarithmische Spirale kann man aber so skalieren (Streckung und Drehung), dass Sie von der Ursprungsgestalt nicht zu unterschieden ist.

Place of Publication: Darmstadt
Collation: 7 Seiten
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering
16 Department of Mechanical Engineering > Institute for Fluid Systems (FST)
Event Title: Rotary Club Darmstadt
Event Location: Darmstadt
Event Dates: 29.08.2011
Date Deposited: 08 Jul 2022 12:23
DOI: 10.26083/tuprints-00021632
URL / URN: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/21632
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-216329
Additional Information:

CC Lizenz gilt für textuellen Inhalt, Abbildungen sind von der Lizenz ausgenommen - CC licence applies to textual content, images are excluded from the licence.

PPN:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details