TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

IT-Rettung 2017: IT-Unterstützung in Emergency Management & Response

Pottebaum, Jens ; Erfurth, Christian ; Reuter, Christian (2021)
IT-Rettung 2017: IT-Unterstützung in Emergency Management & Response.
Informatik 2017. Chemnitz (25.-29.09.2017)
doi: 10.26083/tuprints-00020064
Conference or Workshop Item, Secondary publication, Publisher's Version

WarningThere is a more recent version of this item available.

Abstract

Notfallsituationen sind kritische Situationen, in denen eine Gefahr für Menschen, Infrastrukturen und die Umwelt besteht. IT-Unterstützung kann in der Vermeidung sowie der Verbesserung der Vorbereitung, der Abwehr und der Bewältigung helfen komplexe und kritische Situationen zu beherrschen. Allerdings zeigen Erfahrungen, dass der Einsatz von IT als operatives Einsatzmittel oder Entscheidungsunterstützungswerkzeug auch für eine Zunahme der gefühlten Komplexität einer Einsatzlage bei vielen Beteiligten sorgen kann. Im Fokus des Workshops stehen die Herausforderungen und technischen Konsequenzen, die sich für die IT in diesem Umfeld ergeben. Neben der Ergebnisdarstellung werden vor allem Erfahrungen aus der Anwendung wissenschaftlicher Methoden im Kontext der zivilen Sicherheit adressiert. Ziel des Workshops ist es, aus fallstudienorientierten Beiträgen – diese ergeben sich unter anderem aus der Struktur der Förderlandschaft in der zivilen Sicherheitsforschung – übertragbare Schlüsse abzuleiten.

Item Type: Conference or Workshop Item
Erschienen: 2021
Creators: Pottebaum, Jens ; Erfurth, Christian ; Reuter, Christian
Type of entry: Secondary publication
Title: IT-Rettung 2017: IT-Unterstützung in Emergency Management & Response
Language: German
Date: 2021
Place of Publication: Darmstadt
Year of primary publication: 2017
Publisher: Gesellschaft für Informatik
Book Title: Informatik 2017 : 25.- 29. September 2017 Chemnitz
Series: Lecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings
Series Volume: 275
Event Title: Informatik 2017
Event Location: Chemnitz
Event Dates: 25.-29.09.2017
DOI: 10.26083/tuprints-00020064
URL / URN: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/20064
Corresponding Links:
Origin: Secondary publication service
Abstract:

Notfallsituationen sind kritische Situationen, in denen eine Gefahr für Menschen, Infrastrukturen und die Umwelt besteht. IT-Unterstützung kann in der Vermeidung sowie der Verbesserung der Vorbereitung, der Abwehr und der Bewältigung helfen komplexe und kritische Situationen zu beherrschen. Allerdings zeigen Erfahrungen, dass der Einsatz von IT als operatives Einsatzmittel oder Entscheidungsunterstützungswerkzeug auch für eine Zunahme der gefühlten Komplexität einer Einsatzlage bei vielen Beteiligten sorgen kann. Im Fokus des Workshops stehen die Herausforderungen und technischen Konsequenzen, die sich für die IT in diesem Umfeld ergeben. Neben der Ergebnisdarstellung werden vor allem Erfahrungen aus der Anwendung wissenschaftlicher Methoden im Kontext der zivilen Sicherheit adressiert. Ziel des Workshops ist es, aus fallstudienorientierten Beiträgen – diese ergeben sich unter anderem aus der Struktur der Förderlandschaft in der zivilen Sicherheitsforschung – übertragbare Schlüsse abzuleiten.

Status: Publisher's Version
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-200642
Classification DDC: 000 Generalities, computers, information > 004 Computer science
Divisions: 20 Department of Computer Science
20 Department of Computer Science > Science and Technology for Peace and Security (PEASEC)
Profile Areas
Profile Areas > Cybersecurity (CYSEC)
LOEWE
LOEWE > LOEWE-Zentren
LOEWE > LOEWE-Zentren > CRISP - Center for Research in Security and Privacy
Zentrale Einrichtungen
Zentrale Einrichtungen > Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Naturwissenschaft, Technik und Sicherheit (IANUS)
Date Deposited: 10 Dec 2021 12:20
Last Modified: 15 Dec 2021 08:07
PPN:
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google

Available Versions of this Item

Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details