TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Nutzer als treibende Kraft – Projektentwicklung: Veränderte Anforderungen bestimmen die Wertschöpfung von morgen und erfordern ganzheitliche Lösungen

Pfnür, Andreas ; Wagner, Benjamin ; Meyer, Kevin (2020):
Nutzer als treibende Kraft – Projektentwicklung: Veränderte Anforderungen bestimmen die Wertschöpfung von morgen und erfordern ganzheitliche Lösungen.
In: immobilien manager, 29, pp. 26-27. IMV GmbH & Co. KG, Köln, ISSN 0940-7987,
[Article]

Abstract

Basierend auf dem Kooperationsprojekt der TU Darmstadt mit der OFB Projektentwicklung und der Studie „Transformation der Immobilienwirtschaft“, wurde eine Interviewserie mit den Stakeholdern der Projektentwickler, bezüglich den nötigen strategischen Implikationen als Reaktion auf die immobilienwirtschaftliche Transformation, durchgeführt. Die zentralen Erkenntnisse der Stakeholderanalyse geben ein umfassendes Bild, auf welchem Weg der Transformationsprozess der Gewerbeimmobilienwirtschaft in der Projektentwicklung seinen Anfang findet. Die Kernaussagen dieser Analyse sind: - Projektentwickler müssen auf die widersprüchlichen Anforderungen von Nutzern und Kapitalmarkt reagieren - Großes Potenzial liegt in kooperativen Geschäftsmodellen - Leistungen bündeln und Wertschöpfungsstufen intergieren - Digitale Technologien werden zum Schlüsselwerkzeug

Item Type: Article
Erschienen: 2020
Creators: Pfnür, Andreas ; Wagner, Benjamin ; Meyer, Kevin
Title: Nutzer als treibende Kraft – Projektentwicklung: Veränderte Anforderungen bestimmen die Wertschöpfung von morgen und erfordern ganzheitliche Lösungen
Language: German
Abstract:

Basierend auf dem Kooperationsprojekt der TU Darmstadt mit der OFB Projektentwicklung und der Studie „Transformation der Immobilienwirtschaft“, wurde eine Interviewserie mit den Stakeholdern der Projektentwickler, bezüglich den nötigen strategischen Implikationen als Reaktion auf die immobilienwirtschaftliche Transformation, durchgeführt. Die zentralen Erkenntnisse der Stakeholderanalyse geben ein umfassendes Bild, auf welchem Weg der Transformationsprozess der Gewerbeimmobilienwirtschaft in der Projektentwicklung seinen Anfang findet. Die Kernaussagen dieser Analyse sind: - Projektentwickler müssen auf die widersprüchlichen Anforderungen von Nutzern und Kapitalmarkt reagieren - Großes Potenzial liegt in kooperativen Geschäftsmodellen - Leistungen bündeln und Wertschöpfungsstufen intergieren - Digitale Technologien werden zum Schlüsselwerkzeug

Journal or Publication Title: immobilien manager
Journal volume: 29
Publisher: IMV GmbH & Co. KG, Köln
Divisions: 01 Department of Law and Economics
01 Department of Law and Economics > Betriebswirtschaftliche Fachgebiete
01 Department of Law and Economics > Betriebswirtschaftliche Fachgebiete > Fachgebiet Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre
Date Deposited: 14 Apr 2020 15:38
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details