TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Systemlösungen für die Entwicklung adaptiver Anwendungen für mobile und ubiquitäre Infrastrukturen

Hübsch, Gerald and Springer, Thomas and Schill, Alexander and Spriestersbach, Axel and Ziegert, Thomas (2003):
Systemlösungen für die Entwicklung adaptiver Anwendungen für mobile und ubiquitäre Infrastrukturen.
In: HMD - Praxis der Wirtschaftsinformatik, dpunkt Verlag, Heidelberg, pp. Seitenangabe unbekannt),, [Article]

Abstract

Mobile Technologien (wie z.B. mobile Endgeräte, PDAs, Smartphones und drahtlose Netzwerke) sind heute Bestandteil vieler IT-Infrastrukturen. Die fortschreitende Entwicklung der Mikroelektronik, Kommunikationstechnik und der Materialwissenschaft ermöglicht immer kleinere Geräte mit vielfältigen Möglichkeiten zur Kommunikation und Integration mit dem Ziel, die Interaktion mit dem Menschen weiter zu vereinfachen und zu verbessern. Die Verschmelzung von Alltagsgegenständen und elektronischen Geräten zu so genannten ubiquitären Infrastrukturen wird die Komplexität und Heterogenität heutiger mobiler Infrastrukturen signifikant erhöhen und stellt damit eine erhebliche Herausforderung für die Anwendungsentwicklung dar.

Eine notwendige Voraussetzung, um die Anwendungsentwicklung mobiler und ubiquitärer Systeme effizient, finanzier- und gleichzeitig bedienbar zu halten, ist eine automatisierte Anpassung von Anwendungen an die Fähigkeiten der Endgeräte, deren Kommunikations- und Interaktionsmöglichkeiten sowie an den jeweiligen Benutzungskontext.

Im vorliegenden Beitrag werden eigene Adaptionsansätze für die dynamische Anpassung von Anwendungen beschrieben. Der Beitrag möchte vor allem Entscheidungen und Erfahrungen bei der Realisierung adaptiver Anwendungen vermitteln, auf mögliche Probleme hinweisen und Lösungen aufzeigen.

Item Type: Article
Erschienen: 2003
Creators: Hübsch, Gerald and Springer, Thomas and Schill, Alexander and Spriestersbach, Axel and Ziegert, Thomas
Title: Systemlösungen für die Entwicklung adaptiver Anwendungen für mobile und ubiquitäre Infrastrukturen
Language: German
Abstract:

Mobile Technologien (wie z.B. mobile Endgeräte, PDAs, Smartphones und drahtlose Netzwerke) sind heute Bestandteil vieler IT-Infrastrukturen. Die fortschreitende Entwicklung der Mikroelektronik, Kommunikationstechnik und der Materialwissenschaft ermöglicht immer kleinere Geräte mit vielfältigen Möglichkeiten zur Kommunikation und Integration mit dem Ziel, die Interaktion mit dem Menschen weiter zu vereinfachen und zu verbessern. Die Verschmelzung von Alltagsgegenständen und elektronischen Geräten zu so genannten ubiquitären Infrastrukturen wird die Komplexität und Heterogenität heutiger mobiler Infrastrukturen signifikant erhöhen und stellt damit eine erhebliche Herausforderung für die Anwendungsentwicklung dar.

Eine notwendige Voraussetzung, um die Anwendungsentwicklung mobiler und ubiquitärer Systeme effizient, finanzier- und gleichzeitig bedienbar zu halten, ist eine automatisierte Anpassung von Anwendungen an die Fähigkeiten der Endgeräte, deren Kommunikations- und Interaktionsmöglichkeiten sowie an den jeweiligen Benutzungskontext.

Im vorliegenden Beitrag werden eigene Adaptionsansätze für die dynamische Anpassung von Anwendungen beschrieben. Der Beitrag möchte vor allem Entscheidungen und Erfahrungen bei der Realisierung adaptiver Anwendungen vermitteln, auf mögliche Probleme hinweisen und Lösungen aufzeigen.

Journal or Publication Title: HMD - Praxis der Wirtschaftsinformatik
Publisher: dpunkt Verlag, Heidelberg
Divisions: 20 Department of Computer Science > Telecooperation
20 Department of Computer Science
Date Deposited: 31 Dec 2016 12:59
Identification Number: HuSp03
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item