TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Schnelles Reverse Engineering für den Einsatz von Hibernate

Schnelle-Walka, Dirk ; Hempel, Ludwig (2010):
Schnelles Reverse Engineering für den Einsatz von Hibernate.
In: Java Spektrum, (1), pp. 48-52. [Article]

Abstract

Hibernate ist der Defacto-Standard, wenn es darum geht, Daten aus einer relationalen Datenbank mit der objektorientierten Java-Welt zu verbinden. Dabei kann Hibernate seine volle Kraft entfalten, wenn neue Anwendungen von Grund auf zu entwickeln sind. Aber eine Neuentwicklung setzt nicht immer auf der grünen Wiese auf. Oft müssen bestehende Anwendungen integriert oder nachgebildet werden. Hier hilft das Reverse Engineering.

Item Type: Article
Erschienen: 2010
Creators: Schnelle-Walka, Dirk ; Hempel, Ludwig
Title: Schnelles Reverse Engineering für den Einsatz von Hibernate
Language: German
Abstract:

Hibernate ist der Defacto-Standard, wenn es darum geht, Daten aus einer relationalen Datenbank mit der objektorientierten Java-Welt zu verbinden. Dabei kann Hibernate seine volle Kraft entfalten, wenn neue Anwendungen von Grund auf zu entwickeln sind. Aber eine Neuentwicklung setzt nicht immer auf der grünen Wiese auf. Oft müssen bestehende Anwendungen integriert oder nachgebildet werden. Hier hilft das Reverse Engineering.

Journal or Publication Title: Java Spektrum
Number: 1
Uncontrolled Keywords: - TNT - Area Talk and Touch Interaction
Divisions: 20 Department of Computer Science
20 Department of Computer Science > Telecooperation
Date Deposited: 31 Dec 2016 12:59
Identification Number: TUD-CS-2010-0061
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)
Show editorial Details Show editorial Details