TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Spanungsquerschnittmodell zum Gewindebohren

Abele, Eberhard and Geßner, Felix (2018):
Spanungsquerschnittmodell zum Gewindebohren.
In: Werkstattstechnik online : wt, 108 (1/2), Springer-VDI-Verlag, pp. 2-6, ISSN 1436-4980,
[Article]

Abstract

Das Gewindebohren ist ein anspruchsvolles Bearbeitungsverfahren am Ende der Wertschöpfungskette. Eine Modellierung des Prozesses und möglicher Störgrößen trägt zur Verbesserung des Prozessverständnisses bei. Das in diesem Fachbeitrag vorgestellte Spanungsquerschnittmodell stellt ein Teilmodell für die Prozessbeschreibung des Gewindebohrens unter Unsicherheitseinfluss dar. Es ermöglicht die Simulation der Auswirkungen von Störgrößen auf den Spanungsquerschnitt und die Gewindegeometrie.

Cross-section model of undeformed chip for tapping Tapping is a challenging process at the end of the value chain. The modeling of the process and possible disturbances contributes to the improvement of process understanding. The cross-section model of undeformed chip represents a partial model for the process description of tapping process under the influence of uncertainty. It enables a simulation of the effects of disturbances on the cross-section of undeformed chip and thread geometry.

Item Type: Article
Erschienen: 2018
Creators: Abele, Eberhard and Geßner, Felix
Title: Spanungsquerschnittmodell zum Gewindebohren
Language: German
Abstract:

Das Gewindebohren ist ein anspruchsvolles Bearbeitungsverfahren am Ende der Wertschöpfungskette. Eine Modellierung des Prozesses und möglicher Störgrößen trägt zur Verbesserung des Prozessverständnisses bei. Das in diesem Fachbeitrag vorgestellte Spanungsquerschnittmodell stellt ein Teilmodell für die Prozessbeschreibung des Gewindebohrens unter Unsicherheitseinfluss dar. Es ermöglicht die Simulation der Auswirkungen von Störgrößen auf den Spanungsquerschnitt und die Gewindegeometrie.

Cross-section model of undeformed chip for tapping Tapping is a challenging process at the end of the value chain. The modeling of the process and possible disturbances contributes to the improvement of process understanding. The cross-section model of undeformed chip represents a partial model for the process description of tapping process under the influence of uncertainty. It enables a simulation of the effects of disturbances on the cross-section of undeformed chip and thread geometry.

Journal or Publication Title: Werkstattstechnik online : wt
Volume: 108
Number: 1/2
Publisher: Springer-VDI-Verlag
Uncontrolled Keywords: Fertigungstechnik, Simulation, Gewindebohren
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering
16 Department of Mechanical Engineering > Institute of Production Technology and Machine Tools (PTW)
16 Department of Mechanical Engineering > Institute of Production Technology and Machine Tools (PTW) > Machining Technology
DFG-Collaborative Research Centres (incl. Transregio)
DFG-Collaborative Research Centres (incl. Transregio) > Collaborative Research Centres
DFG-Collaborative Research Centres (incl. Transregio) > Collaborative Research Centres > CRC 805: Control of Uncertainty in Load-Carrying Structures in Mechanical Engineering
Date Deposited: 21 Mar 2018 14:02
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google
Send an inquiry Send an inquiry

Options (only for editors)

View Item View Item