TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Konfigurationen als Gegenstand der Wissensrepräsentation

Encarnação, José L. and Messina, Luiz Ary and Rahmstorf, Gerhard (1988):
Konfigurationen als Gegenstand der Wissensrepräsentation.
Springer, Berlin; Heidelberg; New York, In: Wissensrepräsentation in Expertensystemen. Proceedings, In: Informatik-Fachberichte; 172, [Conference or Workshop Item]

Abstract

Der Aufbau eines graphisch-interaktiven Expertensystems zur Konfigurierung von IBM-Hardware und -Software erfordert die Erstellung einer Wissensbasis über IBM-Produkte und über deren Abhängigkeiten sowie die Konstruktion eines Konfigurators und einer graphischen Dialogschnittstelle. Diese Komponenten wurden mit Hilfe der Sprache VM/PROLOG, des Datenbanksystems SQL/DS und des graphischen Programmpakets GDDM verwirklicht. Die Erstellung der Programme zeigte, daß mit der gegebenen Systemumgebung wissensbasierte Produktkonfiguratoren mit verbesserter Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit schneller als mit herkömmlicher Technik erstellt werden können. Die Wissensbasis ist klar vom Konfiguratorprogramm getrennt und läßt sich leicht den ständig wechselnden Produkten der Datenverarbeitung anpassen. Die graphische Schnittstelle erleichtert das Austesten der Progamme und den Dialog des Benutzers mit dem System.

Item Type: Conference or Workshop Item
Erschienen: 1988
Creators: Encarnação, José L. and Messina, Luiz Ary and Rahmstorf, Gerhard
Title: Konfigurationen als Gegenstand der Wissensrepräsentation
Language: German
Abstract:

Der Aufbau eines graphisch-interaktiven Expertensystems zur Konfigurierung von IBM-Hardware und -Software erfordert die Erstellung einer Wissensbasis über IBM-Produkte und über deren Abhängigkeiten sowie die Konstruktion eines Konfigurators und einer graphischen Dialogschnittstelle. Diese Komponenten wurden mit Hilfe der Sprache VM/PROLOG, des Datenbanksystems SQL/DS und des graphischen Programmpakets GDDM verwirklicht. Die Erstellung der Programme zeigte, daß mit der gegebenen Systemumgebung wissensbasierte Produktkonfiguratoren mit verbesserter Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit schneller als mit herkömmlicher Technik erstellt werden können. Die Wissensbasis ist klar vom Konfiguratorprogramm getrennt und läßt sich leicht den ständig wechselnden Produkten der Datenverarbeitung anpassen. Die graphische Schnittstelle erleichtert das Austesten der Progamme und den Dialog des Benutzers mit dem System.

Series Name: Informatik-Fachberichte; 172
Publisher: Springer, Berlin; Heidelberg; New York
Uncontrolled Keywords: Expert systems, Knowledge representation, Product configuration
Divisions: UNSPECIFIED
20 Department of Computer Science
20 Department of Computer Science > Interactive Graphics Systems
Event Title: Wissensrepräsentation in Expertensystemen. Proceedings
Date Deposited: 16 Apr 2018 09:11
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item