TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Eine Reise in die virtuelle Realität

Encarnação, José L. (1993):
Eine Reise in die virtuelle Realität.
In: Entwicklung Graphischer Benutzerschnittstellen (GUI's). 1993/I. Proceedings, [Conference or Workshop Item]

Abstract

Virtual Reality (VR), Artificial Reality, Virtual Environments, Telepresence, Cyberspace, Tele-Existance oder Tele-Symbiosis (virtuelle Realität, virtuelle Welten/Räume, künstliche Wirklichkeit) - mit diesen Schlagwörtern wird häufig dieselbe Sache bezeichnet, eine neue Dimension der graphischen Visualisierung und Simulation. Der Begriff Cyberspace (entnommen dem Roman "The Neuromancer" von Gibson (1984)) hat aufgrund der Prägung durch die Science-Fiction-Faszination eher einen bedrohlichen Beigeschmack, und zwar insofern, daß künftige, zwischenmenschliche Kommunikation in kybernetischen Räumen (rechnergeneriert und rechnerkontrolliert) stattfindet. Der Begriff der künstlichen Welt oder auch der virtuellen Welt ist demgegenüber zu weitreichend, um das wenige, was mit heutiger (hochleistungsfähiger) Rechnertechnik an Illusionen zu erzeugen ist, als Welt zu bezeichnen. Krueger (1991) verwendet seit ca. 1984 den Begriff der Artificial Reality; Lanier subsumiert seit ca. 1988 verschiedene innovative Geräteentwicklungen und Forschungsarbeiten im Bereich der 4D-Computer Graphik und der Mensch-Maschine-Schnittstelle unter dem Begriff Virtual Reality. Sehr treffend stellt Glaser (1992) dem Begriff Cyberspace dem Circa Space gleich und reflektiert damit sehr treffend die durch die Gerätetechnologie heute noch sehr eingeschränkten Möglichkeiten.

Item Type: Conference or Workshop Item
Erschienen: 1993
Creators: Encarnação, José L.
Title: Eine Reise in die virtuelle Realität
Language: German
Abstract:

Virtual Reality (VR), Artificial Reality, Virtual Environments, Telepresence, Cyberspace, Tele-Existance oder Tele-Symbiosis (virtuelle Realität, virtuelle Welten/Räume, künstliche Wirklichkeit) - mit diesen Schlagwörtern wird häufig dieselbe Sache bezeichnet, eine neue Dimension der graphischen Visualisierung und Simulation. Der Begriff Cyberspace (entnommen dem Roman "The Neuromancer" von Gibson (1984)) hat aufgrund der Prägung durch die Science-Fiction-Faszination eher einen bedrohlichen Beigeschmack, und zwar insofern, daß künftige, zwischenmenschliche Kommunikation in kybernetischen Räumen (rechnergeneriert und rechnerkontrolliert) stattfindet. Der Begriff der künstlichen Welt oder auch der virtuellen Welt ist demgegenüber zu weitreichend, um das wenige, was mit heutiger (hochleistungsfähiger) Rechnertechnik an Illusionen zu erzeugen ist, als Welt zu bezeichnen. Krueger (1991) verwendet seit ca. 1984 den Begriff der Artificial Reality; Lanier subsumiert seit ca. 1988 verschiedene innovative Geräteentwicklungen und Forschungsarbeiten im Bereich der 4D-Computer Graphik und der Mensch-Maschine-Schnittstelle unter dem Begriff Virtual Reality. Sehr treffend stellt Glaser (1992) dem Begriff Cyberspace dem Circa Space gleich und reflektiert damit sehr treffend die durch die Gerätetechnologie heute noch sehr eingeschränkten Möglichkeiten.

Uncontrolled Keywords: Simulation, Virtual reality (VR), Visualization
Divisions: UNSPECIFIED
20 Department of Computer Science
20 Department of Computer Science > Interactive Graphics Systems
Event Title: Entwicklung Graphischer Benutzerschnittstellen (GUI's). 1993/I. Proceedings
Date Deposited: 16 Apr 2018 09:09
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item