TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Augmented-Reality für industrielle Anwendungen in Entwicklung, Produktion und Service am Beispiel des Leitprojekts ARVIKA (1999 bis 2003)

Encarnação, José L. and Stricker, Didier (2008):
Augmented-Reality für industrielle Anwendungen in Entwicklung, Produktion und Service am Beispiel des Leitprojekts ARVIKA (1999 bis 2003).
Springer, Berlin, Heidelberg, New York, pp. 269-282, [Book Section]

Abstract

Wachsender Wettbewerbsdruck in der Industrie verursacht steigende Produktkomplexität, eine hohe Anzahl von Produktvarianten und immer kürzer werdende Entwicklungs- und Produktionszyklen. Diese erfordern eine maximale Effizienz in Entwicklung, Produktion und Wartung. Bisher wurden die steigende Produktkomplexität mit immer mehr Information und Training für die Mitarbeiter kompensiert. Es ist jedoch absehbar, dass sich die Schere zwischen Produktkomplexität und vorhandenem Wissen der Mechaniker nicht mehr mit diesen konventionellen Methoden schließen lässt. Im BMBF-Leitprojekt ARVIKA wurden Augmented-Reality-Technologien zur Unterstützung der Mitarbeiter in den Anwendungsbereichen Entwicklung, Produktion und Wartung entwickelt. Durch das ARTESAS-Projekt konnte der deutsche Vorsprung in der Forschung und der Industrie im Umfeld der AR-basierten Technologien weiter gesichert und der Breiteneinsatz im industriellen Umfeld weiter vorbereitet werden. Ziel war es, schwerpunktmäßig neue Technologien für Tracking und AR-Geräte zu erforschen und zu evaluieren.

Item Type: Book Section
Erschienen: 2008
Creators: Encarnação, José L. and Stricker, Didier
Title: Augmented-Reality für industrielle Anwendungen in Entwicklung, Produktion und Service am Beispiel des Leitprojekts ARVIKA (1999 bis 2003)
Language: German
Abstract:

Wachsender Wettbewerbsdruck in der Industrie verursacht steigende Produktkomplexität, eine hohe Anzahl von Produktvarianten und immer kürzer werdende Entwicklungs- und Produktionszyklen. Diese erfordern eine maximale Effizienz in Entwicklung, Produktion und Wartung. Bisher wurden die steigende Produktkomplexität mit immer mehr Information und Training für die Mitarbeiter kompensiert. Es ist jedoch absehbar, dass sich die Schere zwischen Produktkomplexität und vorhandenem Wissen der Mechaniker nicht mehr mit diesen konventionellen Methoden schließen lässt. Im BMBF-Leitprojekt ARVIKA wurden Augmented-Reality-Technologien zur Unterstützung der Mitarbeiter in den Anwendungsbereichen Entwicklung, Produktion und Wartung entwickelt. Durch das ARTESAS-Projekt konnte der deutsche Vorsprung in der Forschung und der Industrie im Umfeld der AR-basierten Technologien weiter gesichert und der Breiteneinsatz im industriellen Umfeld weiter vorbereitet werden. Ziel war es, schwerpunktmäßig neue Technologien für Tracking und AR-Geräte zu erforschen und zu evaluieren.

Publisher: Springer, Berlin, Heidelberg, New York
Uncontrolled Keywords: Augmented reality (AR), Industrial applications, Mobile appliances
Divisions: UNSPECIFIED
20 Department of Computer Science
20 Department of Computer Science > Interactive Graphics Systems
Date Deposited: 16 Apr 2018 09:03
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item