TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Der Einfluss sozialer Online-Netzwerke auf ihre Mitglieder - Eine Analyse von Nutzungsarten und sozialen Mechanismen

Wenninger, Helena Eva (2016):
Der Einfluss sozialer Online-Netzwerke auf ihre Mitglieder - Eine Analyse von Nutzungsarten und sozialen Mechanismen.
Darmstadt, Technische Universität Darmstadt, [Online-Edition: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/5531],
[Ph.D. Thesis]

Abstract

Die Dissertation beschäftigt sich mit dem Einfluss sozialer Online-Netzwerke auf ihre Mitglieder. Der Fokus der Arbeit liegt auf der differenzierten Betrachtung unterschiedlicher Nutzungsarten und sozialer Mechanismen, die auf den digitalen Plattformen stattfinden. Anhand einer strukturierten Literaturanalyse wird zuerst der aktuelle Stand der Forschung aufgearbeitet. Anschließend werden zwei soziale Mechanismen herausgegriffen, theoretisch aufgearbeitet und empirisch getestet. Zum einen wird anhand einer quantitativen Tagebuchstudie mit qualitativen Elementen untersucht, inwiefern soziale Online-Netzwerke das Zugehörigkeitsbedürfnis Jugendlicher und damit ihr subjektives Wohlbefinden durch die Nutzung adressierter Features stärken können. Zum anderen wird die Rolle von Neidgefühlen unter Studierenden, die mit der Konsumierung sozialer Informationen in sozialen Online-Netzwerken in Zusammenhang steht, analysiert. Insgesamt zeigen die Ergebnisse die Wichtigkeit, nach Nutzungsarten zu unterscheiden, da sie mit unterschiedlichen Wirkungsmechanismen in Verbindung gebracht werden. Um den Einfluss sozialer Online-Netzwerke auf ihre Mitglieder besser vorhersagen zu können, ist deshalb eine Differenzierung von Nutzungsverhalten sinnvoll.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2016
Creators: Wenninger, Helena Eva
Title: Der Einfluss sozialer Online-Netzwerke auf ihre Mitglieder - Eine Analyse von Nutzungsarten und sozialen Mechanismen
Language: German
Abstract:

Die Dissertation beschäftigt sich mit dem Einfluss sozialer Online-Netzwerke auf ihre Mitglieder. Der Fokus der Arbeit liegt auf der differenzierten Betrachtung unterschiedlicher Nutzungsarten und sozialer Mechanismen, die auf den digitalen Plattformen stattfinden. Anhand einer strukturierten Literaturanalyse wird zuerst der aktuelle Stand der Forschung aufgearbeitet. Anschließend werden zwei soziale Mechanismen herausgegriffen, theoretisch aufgearbeitet und empirisch getestet. Zum einen wird anhand einer quantitativen Tagebuchstudie mit qualitativen Elementen untersucht, inwiefern soziale Online-Netzwerke das Zugehörigkeitsbedürfnis Jugendlicher und damit ihr subjektives Wohlbefinden durch die Nutzung adressierter Features stärken können. Zum anderen wird die Rolle von Neidgefühlen unter Studierenden, die mit der Konsumierung sozialer Informationen in sozialen Online-Netzwerken in Zusammenhang steht, analysiert. Insgesamt zeigen die Ergebnisse die Wichtigkeit, nach Nutzungsarten zu unterscheiden, da sie mit unterschiedlichen Wirkungsmechanismen in Verbindung gebracht werden. Um den Einfluss sozialer Online-Netzwerke auf ihre Mitglieder besser vorhersagen zu können, ist deshalb eine Differenzierung von Nutzungsverhalten sinnvoll.

Place of Publication: Darmstadt
Divisions: 01 Department of Law and Economics
01 Department of Law and Economics > Betriebswirtschaftliche Fachgebiete
01 Department of Law and Economics > Betriebswirtschaftliche Fachgebiete > Information Systems
Date Deposited: 03 Jul 2016 19:55
Official URL: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/5531
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-55313
Referees: Buxmann, Prof. Dr. Peter and Hinz, Prof. Dr. Oliver
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 21 June 2016
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
The dissertation deals with the influence of social networking sites on their members. The publication focusses on a differentiation of various usage patterns and social mechanisms taking place on these digital platforms. Based on a structured literature analysis, first, the current state of the art is analyzed. Subsequently, the author investigates two social mechanisms theoretically and empirically, respectively. On the one hand, she analyses how social networking sites can increase belongingness needs of adolescents and thereby their subjective well-being through the usage of directed communication features. On the other hand, the role of envy feelings among students following the consumption of social information on social networking sites is investigated. In a nutshell, the results show the importance to differentiate between usage patterns, because they are linked to various social mechanisms related to controversial outcomes for users. To predict the influence of social networking site use on its members a differentiation of usage patterns is useful.English
Export:

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item