TU Darmstadt / ULB / TUbiblio

Strategisches Demographie-Management für kleine Kommunen in schrumpfenden Regionen - ein interdisziplinärer Ansatz als Beitrag für eine Demographie orientierte Stadtentwicklungsplanung –

Höcht, Volker (2016):
Strategisches Demographie-Management für kleine Kommunen in schrumpfenden Regionen - ein interdisziplinärer Ansatz als Beitrag für eine Demographie orientierte Stadtentwicklungsplanung –.
Darmstadt, Technische Universität Darmstadt, In: Schriftenreihe der Fachrichtung Geodäsie der Technische Universität Darmstadt, ISBN 978-3-935631-39-6,
[Online-Edition: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/5491],
[Ph.D. Thesis]

Abstract

Für die zahlreichen von Schrumpfung betroffenen Kommunen in Deutschland bedarf es Hilfestellungen für einen erfolgreichen Umgang mit den stattfindenden demographischen Wandelprozessen. Speziell in kleinen Kommunen in ländlichen Regionen wirken sich Abwanderung und die Überalterung der zurückbleibenden Bevölkerung besonders schwerwiegend auf kommunale Strukturen aus. Der Umgang mit dem demographischen Wandel gestaltet sich schwierig, es fehlen finanzielle Mittel und oftmals geeignete Strategien in der Stadtentwicklung. Es benötigt innovative Konzepte und neue Organisations- und Beteiligungsformen sowie die Fokussierung auf Brennpunkte: ein bevölkerungsbezogenes strategisches Management der Stadtentwicklung. Ein Modell hierfür wurde praxisnah in einer schrumpfenden Kleinstadt in Nordbayern entwickelt. Dessen Basis ist eine ausführliche Analyse der Bevölkerungsentwicklung und deren Ursachen, um künftige Bedarfe und Handlungsschwerpunkte abzuleiten.

Item Type: Ph.D. Thesis
Erschienen: 2016
Creators: Höcht, Volker
Title: Strategisches Demographie-Management für kleine Kommunen in schrumpfenden Regionen - ein interdisziplinärer Ansatz als Beitrag für eine Demographie orientierte Stadtentwicklungsplanung –
Language: German
Abstract:

Für die zahlreichen von Schrumpfung betroffenen Kommunen in Deutschland bedarf es Hilfestellungen für einen erfolgreichen Umgang mit den stattfindenden demographischen Wandelprozessen. Speziell in kleinen Kommunen in ländlichen Regionen wirken sich Abwanderung und die Überalterung der zurückbleibenden Bevölkerung besonders schwerwiegend auf kommunale Strukturen aus. Der Umgang mit dem demographischen Wandel gestaltet sich schwierig, es fehlen finanzielle Mittel und oftmals geeignete Strategien in der Stadtentwicklung. Es benötigt innovative Konzepte und neue Organisations- und Beteiligungsformen sowie die Fokussierung auf Brennpunkte: ein bevölkerungsbezogenes strategisches Management der Stadtentwicklung. Ein Modell hierfür wurde praxisnah in einer schrumpfenden Kleinstadt in Nordbayern entwickelt. Dessen Basis ist eine ausführliche Analyse der Bevölkerungsentwicklung und deren Ursachen, um künftige Bedarfe und Handlungsschwerpunkte abzuleiten.

Series Name: Schriftenreihe der Fachrichtung Geodäsie der Technische Universität Darmstadt
Number: 50
Place of Publication: Darmstadt
ISBN: 978-3-935631-39-6
Divisions: 13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institute of Geodesy > Land Management
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institute of Geodesy
13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences
Date Deposited: 26 Jun 2016 19:55
Official URL: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/5491
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-54915
Referees: Linke, Prof. Dr. Hans Joachim and Schebek, Prof. Dr. Liselotte and Koppers, Prof. Dr. Lothar
Refereed / Verteidigung / mdl. Prüfung: 2 May 2016
Alternative Abstract:
Alternative abstract Language
For many municipalities in Germany affected by shrinking population, it requires assistance for a successful management of the transformation processes. Especially in small communities in rural regions, emigration and the aging of the remaining population have a particularly severe impact on communal structures. Dealing with demographic change, those municipalities lack financial resources and often appropriate strategies for urban development. It requires innovative concepts and new forms of organization and participation and the focus on hot spots: a population-based strategic management of urban development. For this purpose a model was developed in a shrinking small town in northern Bavaria. Its base is a detailed analysis of population trends and their causes to derive future needs and priorities for action.English
Export:
Suche nach Titel in: TUfind oder in Google

Optionen (nur für Redakteure)

View Item View Item